16.07.06 19:44 Uhr
 127
 

G8-Staaten plädieren auf Gipfeltreffen für eine Waffenruhe im Nahen Osten

Als Reaktion auf die dramatische Entwicklung des Nahostkonfliktes zwischen Israel und Libanon haben sich gemäß Aussage Angela Merkels die Sprecher der G8-Staaten auf eine Waffenruhe als Deeskalationsmaßnahme geeinigt.

Der "Katalog", der zu einer Konfliktlösung beitragen soll, sieht drei Schritte vor. Die Freilassung der gekidnappten Soldaten, ein Stopp der Israel geltenden Angriffe, sowie ein Ende der israelischen Angriffe. Der Libanon soll wieder stabilisiert werden.

Um die Situation vor Ort besser beurteilen und entsprechend handeln zu können, sollen die Beobachter- und Sicherheitsmissionen der UN erweitert werden. Die gemeinsame Resolution der G8-Sprecher war nach zähen Verhandlungen erreicht worden.


WebReporter: hostmaster
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Staat, Waffe, Gipfel, Osten
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?