16.07.06 18:51 Uhr
 362
 

Österreich: Mit Totem verwechseltes Unfallopfer kann sich an nichts erinnern

Bei einem Autounfall war ein 18-jähriger Österreicher gestorben und unter dem Namen seines Freundes in Bosnien beerdigt worden (ssn berichtete). Der Irrtum wurde aufgedeckt und die Eltern haben ihren verunglückten Sohn inzwischen in Kärnten beigesetzt.

Enis Memic (17), er war von den vermeintlichen Eltern als deren Sohn im Krankenhaus besucht worden, ist jetzt wieder bei sich zuhause. Obwohl er den Unglückswagen gefahren haben soll, sagt er aber, noch nie am Steuer eines Autos gesessen zu haben.

Seine Mutter stellte fest, er erinnere sich nicht daran, diesen Autounfall je erlitten zu haben. Er weise eine Gedächtnislücke auf, die in den Sommer des vergangenen Jahres zurückreicht. Damit ist noch ungewiss, wer das Auto tatsächlich gefahren hat.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Österreich, Wechsel
Quelle: www.kleinezeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2006 18:13 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Gedächtnisschwund ist vielleicht für alle Beteiligten das Beste. Wer damit aber wohl nicht einverstanden ist, sind die Versicherungen.
Kommentar ansehen
16.07.2006 19:16 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein solcher Gedächnisverlust: ist nicht ungewöhnlich, wobei die Länge des Verlustes schon zu Denken geben sollte.
Kommentar ansehen
16.07.2006 19:42 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nokia: Totem ist genau richtig, es ist genau ein Toter, also macht man etwas mit dem Toten => Totem

Würde dat Toten stehen, so würde man glaube,, dass es um mehrere Tote geht.
Kommentar ansehen
16.07.2006 23:43 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@killoap: Genau. Und was machte man mit dem Toten? Man verwechselte ihn!

(ich hätte auch "Mit einem Toten verwechseltes..." schreiben können - da war aber kein Platz mehr dafür da)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse
US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?