16.07.06 16:34 Uhr
 7.188
 

Brite tötete tausende Hunde und vergrub diese hinter seinem Haus

Einem Bericht der britischen Zeitung "The Sunday Times" zufolge hat der Brite David Smith in 15 Jahren mindestens 10.000 Windhunde getötet und im eigenen Garten vergraben. Die Hunde waren zu alt für die Teilnahme an weiteren Rennen.

Die ausgemusterten Tiere waren von ihren Trainern bei Smith abgegeben worden. Dieser verlangte für die Entsorgung pro Hund zehn Pfund (etwa 14,40 Euro). Für die Tötung verwendete Smith ein Bolzenschussgerät.

"The Sunday Times" hatte Smith durch eigene Untersuchungen entlarvt. Dieser gab jetzt an, die Tötung von Windhunden aufzugeben.


WebReporter: stellung69
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Haus, Brite
Quelle: www.timesonline.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2006 16:37 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag Die Quelle ist sehr ausführlich; es paßte leider vieles nicht in der News rein.....
Kommentar ansehen
16.07.2006 17:04 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ungeheuerlich: nfc
Kommentar ansehen
16.07.2006 17:45 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1,826484018264840182648401826484 Hunde pro Tag á 14,40 Euro ...

... macht 26,30 Euro x 30 Tage ...

... ergibt 789,04 Euro ...

... ein Hartz IV-Empfänger erhält monatlich ca. 345 Euro ..

*nachdenklich werd*

*wegduck*

(c:
Kommentar ansehen
16.07.2006 17:51 Uhr von sandkastengeneral
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rheumadecken: gehen rheumadecken eigentlich aus katzenfell?
Kommentar ansehen
16.07.2006 17:57 Uhr von Hugo_Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mystery: was für eine Rechnung

meine version

10.000 Windhunde in 15 Jahren entspricht

666,6666666 Windhunden pro Jahr dass wiederum entspricht

2,05 Windhunden pro Tag

Der Mann erhält 14,40 € pro Windhund also erhält er pro Tag

2,05*14,40 = 29,52 € im Monat sind dass durchschnittlich

29,52 € * 30 T = 885,60 €

Der Herr verdient also 885,60 € im Monat damit Hunde zu killen

er hat also in 15 Jahren insgesamt 144.000 € damit gemacht :)

MfG
Kommentar ansehen
16.07.2006 18:01 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ungeheuerlich? Nur die Spitze des Eisbergs: Wir hatten mehrere JAhre selbst einen dieser ehem. Rennhunde. Sein Leidensweg ging von Irland nach Italien. Als dort wegen Mafiaaktivitäten dieRennbahn geschlossen wurde, wurdne die Tiere in ihren Behausungen einfach dem Tod überlassen, bis sie von unserer Organisation befreit und auf mehrere Plätze verteilt wurden.
Im Gegensatz zu den irischen Züchtern ging der Brite noch human vor, indem er die Tiere per Bolzenschussgerät tötete, während die Züchter ungeeignete Tiere einfach verhungern lassen, den Schweinen zum Frass vorwerfen etc. Auch den spanischen Galgos ergeht es sehr übel. Zu alt für die Jagd,werden sie zu tausenden in den Wald gebracht und an Bäumen aufgehangen oder einfach angebunden und verhungern gelassen.
Jäger und Leute, die ihr Geld mit Tieren verdienen, wie bspw. Hundzüchter, sind meist so ziemlich das Letzte, was es auf dieser Welt gibt.
Kommentar ansehen
16.07.2006 18:06 Uhr von DaMaster ofDesaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum? WARUM?????????????????
Kommentar ansehen
16.07.2006 18:07 Uhr von mkohaupt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum?: die viecher sind unnütze geworden.
Kommentar ansehen
16.07.2006 18:13 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mkohaupt: Im übrigen gibt es auch genug unnütze Menschen.
Nur so ein Gedanke... ;)
Kommentar ansehen
16.07.2006 18:46 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum der Mensch sich immer so krass über alles andere stellen muss.
Kommentar ansehen
16.07.2006 18:53 Uhr von MattenR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhh ich persoenlich mag hunde nicht so gerne... nagut, liegt vielleicht auch an den besitzern die gerne mal ihren nachbarn einen haufen vor die tuer setzen moechten..

katzen sind besser.. =)

wie sacratti schon sagte, ist das ja noch recht human so... und mal realistisch: wer will schon 10.000 alte windhunde haben..? hunde werden doch oft nur gekauft weil sie klein und suess sind...

Kommentar ansehen
16.07.2006 19:06 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ MattenR: Und wer will schon Millionen alte Rentner haben. So einfach ist die Sache nicht, denke ich.
Kommentar ansehen
16.07.2006 19:11 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zipstah: Zum Glück ist ja nicht jeder Mensch so.
Kommentar ansehen
16.07.2006 19:23 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bolzenschussgerät: Für die die nicht wissen was das ist:

Bolzenschussgerät:
http://maas.etypo3.de/...

"Munition" "small(!)"
http://www.ostron.de/...

Uns so tief kann sich son Bolzen bohren:
http://img.kronline.at/...

Ob die Hunde leiden mussten oder nicht, das ist die Frage..... :(
Kommentar ansehen
16.07.2006 19:32 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@US-Diego: Stellst Du Dir auch die Frage ob alle anderen Tiere Leiden müssen wenn Sie einen Bolzen abbekommen.

Bei dem Link auf das Rötgenbild mit dem Menschenkopf solltest Du vielleicht eine Warnung anbringen, so was will nicht jeder ohne Warnung sehen.

Allerdings verzerrt das die Sache ziemlich.

Schau Dir mal an wie "klein" z.B. ein Schweinehirn ist. Im Vergleich dazu müsste man beim Menschen einen um vieles größeren Bolzen nehmen.
Und Hunde haben auch kein Riesenhirn...

Ich will das jetzt nicht verharmlosen. Ich finde die Bolzenmethode genau so Brutal wie das erschießen mit einer Pistole.
Nur das beim Bolzen noch dafür gesorgt wurde das er nicht zur anderen Seite unkontrollierbar austritt.

Ansonsten ist die Frage was am Harmlosesten ist? Gas? Strom? Weiterleben lassen?

Am besten eine Nachweispflicht einführen was mit solchn Hunden nach ihrer Karriere passiert. (OK, viel Verwaltungsaufwand)
Kommentar ansehen
16.07.2006 19:33 Uhr von Reinsteckefuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diego: was ist denn auf dem Bild, auf dem gezeigt wird wie tief, die
Bolzen eindringen passiert?

sieht schrecklich aus :/
Kommentar ansehen
16.07.2006 20:37 Uhr von Matze37
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was regt ihr euch so auf? die tiere wurden doch anscheinend ordungsgemäß getötet.
mit einem Bolzenschuß Gerät.
Und ich finde es auch nicht verkehrt das der Mensch sich über andere Tiere stellt.
Normal halt!
Kommentar ansehen
16.07.2006 21:05 Uhr von Apostel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seh ich genauso: wäre ja schlimm, wenn der mensch auf einer ebene mit den tieren stehen würde (obwohl ich mir bei einigen nicht so sicher wäre.)
da die natur dafür gesorgt hat, das die lebensform "mensch" sich seiner selbst bewusst ist, ist es ganz natürlich , dass sie auch über allen dingen steht.
Kommentar ansehen
16.07.2006 21:32 Uhr von Jedi-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tötete ihn! und zieht ih vorher die haut ab. ohne betäubung.
Kommentar ansehen
16.07.2006 21:39 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Reinsteckfuß, Spaßbürger: @Spaßbürger: Eigentlich wollt ich damit jetzt keine Disskusion anfangen, da es für mich keinen sinn gibt drüber großartig zu diskutieren.
Sry, ich hätte tatsächlich ne Warnung hinschreiben sollen, aber ich dachte da es ja eh nur der Schädel eines Menschen ist den man ja normalerweise ausm biologieunterricht kennt, gab es für mich keinen Grund eine Warnung hinzuschreiben

@Reinsteckfuß:Da isn Unfall mit sonem Bolzengerät passiert und das kannste dir ja vorstellen. allerdings hat der Mann, der die Bolzen abbegkommen hat.... überlebt! Ok, das Bild ist von krone.at..... aber egal ^^
Kommentar ansehen
16.07.2006 21:48 Uhr von cosasoft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich: kaut ihr alle den ganzen Tag nur Gras.
Ach die lieben Tierlein... neneee, sowas ess ich erst, wenns glücklich gestorben ist...
Bäh..
Kommentar ansehen
16.07.2006 21:55 Uhr von el sohno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
?was? Der Mensch ist besser, weil er ein Bewusstsein hat?
Also wenn das der einzige Grund sein soll warum es dem Menschen gestattet sein soll über alles und jeden zu richten, dann hege ich aber grosse zweifel an dieser Theorie.
Der Vergleich mit den Rentnern tut gar nicht mal so hinken.
Ist nur eine Frage der Zeit, bis die "Menschlichkeit" soweit gesunken ist, das es lukrativ erscheint mit irgendwelchen Vorwänden, alte Menschen zu beseitigen, da sie ja auch nur noch kosten und dem Kapitalistischen Grundgedanken nicht mehr ausreichend Futter bieten.
Nein, ich bin kein militanter Tierschützer, aber die Aroganz die manche Menschen an den Tag legen, rotzt mich schon ziemlich an, danke.
Kommentar ansehen
16.07.2006 22:01 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@el sohno: "Der Vergleich mit den Rentnern tut gar nicht mal so hinken.
Ist nur eine Frage der Zeit, bis die "Menschlichkeit" soweit gesunken ist, das es lukrativ erscheint mit irgendwelchen Vorwänden, alte Menschen zu beseitigen, da sie ja auch nur noch kosten und dem Kapitalistischen Grundgedanken nicht mehr ausreichend Futter bieten."

Das erinnert mich an damals, wo Hitler alle Behinderten oder Arbeitsunfähigen umbringen wollte/ umbrachte...
Kommentar ansehen
16.07.2006 22:04 Uhr von dingsda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich scheiße: ich find das scheiße. mag zwar sein das der mensch in der rangordnung an erster stelle steht, trotzdem ist das für mich keine argumentation oder gutheißung dafür, dass menschen tiere ausnutzen (in dem fall eventuell gewinn einbringen) um sie dann zu töten wenn sie nichts mehr bringen.
bringen wir rentner um weil sie nicht mehr arbeiten? natürlich ist dies nicht mit der realität assoziierbar doch trotzdem sieht man daran wieder wie ekelhaft und pervers der mensch ist. ist mir auch egal mit was er sie tötete, es ist und bleibt ein perverser massenmord.
Kommentar ansehen
16.07.2006 23:04 Uhr von mondwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dass ihr das alle glaubt also ich denke mal nicht, dass der Herr mehr als 10.000 hunde in seinem garten vergraben hat! außerdem wie hat "The Sunday Times" dass denn durch Untersuchungen "entlarvt"? ich denke in der Sparte Fakten könnte die News durch aus falsch sein und stelle sie doch arg in frage!

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?