16.07.06 16:21 Uhr
 957
 

Notdienst des Hausarztes kostet keine erneute Praxisgebühr

Sollte ein Patient, der bereits die Praxisgebühr bei seinem Hausarzt gezahlt hat, einen hausärztlichen Notdienst aufsuchen, muss er diese nicht noch einmal bezahlen. Die Techniker Krankenkasse Bayern hat dies berichtet.

Eine einheitliche Regelung existiert in Deutschland seit dem 01. Juli dieses Jahres. Davor waren die Regelungen von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

Die Gebühr muss aber nochmals gezahlt werden, wenn die erste Behandlung in einem Quartal durch einen Notarzt oder ein Krankenhaus durchgeführt wurde. Die Quittung sollte aber behalten werden, denn eine nochmalige Behandlung ist nicht kostenpflichtig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Praxis, Praxisgebühr, Hausarzt
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug
USA: Künstliche Befruchtung ermöglicht Vaterschaft eines toten Polizisten
Studie: Spermienanzahl bei westlichen Männern sinkt immer mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2006 08:49 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: war ja wohl auch schon vorher selbstverständlich, oder? Ich hatte noch nie etwas extra beim Notdienst zahlen müssen.
Kommentar ansehen
17.07.2006 10:49 Uhr von smou81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..dafür: hab ich im juni wegen einer akuten und sehr heftigen mittelohrentündung die notfallpraxis aufsuchen müssen und die 10€ praxisgebühr bezahlen müssen. für die nachuntersuchung beim hausarzt waren weitere 10€ fällig, da notfälle getrennt abgerechnet werden. dieser hat mich aufgrund eines tinnitus an einen facharzt überwiesen, wo der frühest möglich termin im juli lag. neues quartal --> wieder 10€ weg. naja, so ist das system eben. :-/ hinzu kommen noch die eigenanteile für medikamente wie antibiotikum, nasenspray, schleimlöser und was sonst noch verschrieben wird.. teuer, so eine erkrankung.
Kommentar ansehen
21.07.2006 21:37 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinn: gut das wir nicht mehr in deutschland leben,,dann waeren wir ja arm....mein mann ist chronisch krank er ist also gezwungen mindestens jeden monat einmal zum arzt zu gehen, er ist mindestens 2 bis 3 mal im jahr im krankenhaus und bekommt jeden monat 9 verschiedene medikamente...wenn ich das zusammenrechne... entspricht das fuer mich ein vermoegen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?