16.07.06 15:23 Uhr
 263
 

Israel fordert Hisbollah-Rückzug für Waffenruhe

Ein italienischer Diplomat hat der libanesischen Regierung Forderungen der israelischen Regierung überbracht, um den militärischen Angriff zu beenden.

Israel fordert neben der Freilassung der entführten Soldaten auch einen Rückzug der Hisbollah aus dem Grenzgebiet.

Seit Beginn der militärischen Offensive starben auf libanesischer Seite über 100 Menschen. Auf israelischer Seite starben über 20 Personen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Waffe, Rückzug, Hisbollah
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2006 15:40 Uhr von Newticker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OOh, einen Schritt zurück! Jetzt bekommen wir wohl Schiss vor der eigenen Bevölkerung. Jaja mit den neuen Raketen haben wir nicht gerechnet. Morgen gibt es bestimmt einen kleinen Chemieunfall in Israel.
Kommentar ansehen
16.07.2006 16:18 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
israel das heilige land: israel ist das auserwählte land. unantastbar.
Kommentar ansehen
16.07.2006 17:39 Uhr von rohu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird seit Tagen auf SSN darüber diskutiert, aber trotzdem bekommt man noch solche Kommentare zu lesen.
OMG!
Kommentar ansehen
16.07.2006 17:46 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau, rohu! Das ist Meinungsfreiheit. Jeder hat das Recht, im Rahmen der Forenregeln zu jeder News Stellung zu nehmen. So ist das, auch wenn Du scheinbar ein Problem damit hast...
Im Übrigen wiederholen sich die Kritiken An Israel-Kritiken auch ständig, und das nun schon "seit Tagen"!
Kommentar ansehen
16.07.2006 18:20 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Kommentare wie des "Judenfeindes" Newticker zeigen klar auf:

Wenn Israel sich wehrt, ist es ein Aggressor.

Wenn Israel Bedingungen für eine Waffenruhe gibt, ist es ein Zeichen von Schwäche.

Israel hat in den Augen der Forenantisemiten immer die falsche Entscheidung zu treffen...

Das nenne ich wahrlich "mit offenen Augen" sehen, wie diese braune Masse sich selbst ja gerne einschätzt...
Kommentar ansehen
16.07.2006 22:20 Uhr von modelllll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Israelis sind immer Schuld!!! Ich will Euch mal einen Tag in unserem Land erleben, Ihr koennt dumme Kommentare abgeben, aber waere Eure Familie oder Eure Landsmaenner auch nur einmal davon betroffen,Selbstmordattentaetern oder Verschleppung oder Katjuschas in die Augen zu schauen, waert Ihr nicht mehr sehr ruhig!!!
Ja natuerlich hassen uns alle Araber ja natuerlich wollte man uns vernichten waehrend des 2.Weltkrieges aber wir sind genau so hart sein wie damals wir werden UEBERLEBEN!!!!!!
Kommentar ansehen
17.07.2006 03:32 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@modelllll: "Ja natuerlich hassen uns alle Araber"

Diese Aussage disqualifiziert dich und jeden der so denkt !



@necesite
Der der den ersten Schritt wagt für einen wirklichen Frieden zeigt Stärke.



Nur was bitte bringt ein Abzug aus dem Grenzgebiet wenn deren Raketen auch aus dem Landesinneren bis nach Israel reichen ?!
Waffenruhe ist kein Frieden nur eine Pause.
Kommentar ansehen
17.07.2006 12:56 Uhr von Newticker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@necesite & modellll: 1. Wenn Ihr die Foren genau verfolgt hättet, wüßtet Ihr das ich kein Judenhasser und auch kein "Brauner" bin. Ich habe lediglich etwas gegen Gewalt! Insbesondere wenn Unschuldige Kinder, Frauen und Männer betroffen sind.
2. Wie würdet Ihr Euch fühlen, wenn sich ein par Leute in Eurem Garten einquartieren und dann sagen, das ist jetzt unser Land und Euch aus Eurem Haus vertreiben.
3. Erneuter Aufruf: postet doch mal die zivilen Operzahlen beider Seiten, getrennt nach Kindern, Frauen und Männern seit 1947/48. Und postet mal eine Liste der Entführten/Inhaftierten für beide Seiten.
4. @Modellll: Ich möchte Dich mal ein Jahr in einem Flüchtlichslager sehen. Mal schauen wie Du mit den Repressalien Israels klar kommst.

Ich vergleiche das immer mit der Schulzeit. Der große, kräftige haut dem kleinen, schmächtigen eins auf die Schnauze, wenn er versucht sich zu wehren.
Kommentar ansehen
17.07.2006 14:19 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ newticker: Ich möchte Dir gerne glauben, dass Du kein Judenhasser bist - wäre das der Fall, wäre jeder Satz an Dich verschwendete Zeit.
Auch ich bin gegen Gewalt und ich denke, die meisten SSN´ler ebenfalls.
Wir haben also eine gemeinsame Ausgangsbasis.

Was Deine Beispiele anbetrifft, bin ich allerdings anderer Meinung:

Das von Dir zitierte "Haus" = Staat Palästina hat es nie gegeben.
Das Gebiet, das heute mit Palästina bezeichnet wird, erstreckt sich über die Gebiete des heutigen Israel (WEstbank) südl. Libanon, Syrien und Jordanien.

Hast Du eine Erklärung dafür warum immer nur über den israelischen Teil von "Palästina" gestritten wird, während die genannten Teile des Landstriches Palästina brach liegen und sich keiner der dort anwesenden Palästinenser um die Kultivierung des Landes kümmert.

Du hast Recht, es ist grauenvoll, wenn Zivilisten in einem militärischen Konflikt als"Kolateralschäden" umkommen.
Aber wie grauenvoll ist es, wenn Zivilisten gezielt von anderen Zivilisten in Cafes, Kaufhäusern oder an Haltestellen, oder in Schulbussen getötet werden?
Nein, es gibt kein Recht der Aufrechnung von Toten der einen oder anderen Seite!
Aber stimmt es Dich nicht nachdenklich, wenn solche Selbstmordattentate durch palästinensische Medien verherrlicht werden und man den jungen Attentätern 72 Jungfrauen im Jenseits verspricht???? Wieso kümmern sich die arabischen Staaten immer nur dann um die Palästinenser, wenn es einen SChlag aus Israel gegeben hat? Die Einzigen, die sich in den Palästinenserlagern um die Ärmsten der Armen kümmern ( die meisten Lager sind übrigens in nicht-israelischen Gebieten - ich erinnere an den berüchtigten "schwarzen Freitag, an dem in Jordanien von Jordaniern tausende Palästinenser getötet wurden ) sind Hamas und Hisbollah.
Die machen das vor allem deshalb, weil sich so neue junge Kräftre rekrutieren lassen.

Und um das Beispiel mit dem Haus nochmal aufzugreifen:
Wenn das so wirklich so stimmen würde - wie würdest Du Dich verhalten, wenn Dir Dein Gegner erklärt : Egal was Du tust, mein Ziel ist es Dich umzubringen!
Lies´ nach, im Programm der Hisbollah ist genau das das erklärte Ziel ihrer Aktivitäten.

Ich kenne die Gegend dort relativ gut und haben mit Menschen aus beiden Lagern sehr intensive Gespräche geführt.
Alle wollen Frieden - Araber, Libanesen, Syrer und Jordanier.
Auch in Ägypten sehnen sich die Menschen nach Frieden - genau so in Gaza, Jericho und Haifa, Jerusalem oder am See Genesareth.

Übereinstimmend sagen aber alle, dass der Hass von einigen Ideologen gezielt geschürt wird.
Durch Falschinformation, durch einseitige Darstellungen und durch falsche Versprechungen.

In Israel wurde eine Menge auf die Beine gestellt - in den umliegenden Ländern nicht.

Könnte es der Neid sein, der manche Ideologen geifern lässt?
Oder die Angst, dass die Menschen die Unfähigkeit ihrer Politiker erkennt und sie verjagt?

Wenn die Araber klug wären - so wie sie es in der Geschichte schon bewiesen haben - würden sie sich mit Israel verbünden und wie dort aus der Wüste einen blühenden Garten machen.
Die Voraussetzungen sind gegeben, wenn man aufhört weiter den Hass zu schüren!
Kommentar ansehen
17.07.2006 15:17 Uhr von Newticker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wewuma und andere: Vom Prinzip her gebe ich Dir voll recht. Mir ist es fast egal ob meine Heimat Deutschland oder anders heißt.Ich will einfach mein Leben leben. Und Deutschland ist in der Welt das mit Abstand beste Beispiel, wie man mit der Vergangenheit umgehen kann. Es wird sogar z.T. übertrieben, weil ich habe und hatte mit den Verbrechen der Nazis nie was am Hut und werde (siehe Vorberichte) immer noch als Nazi bzw. "Brauner" (besser wäre "Schwarzer") bezeichnet. Wir haben in den beiden sinnlosen Kriegen so viel Land abgetreten und durch Vertreibung viel Leid erfahren (und nochmehr in die Welt getragen). Aber die zumindest der Größte Teil der Deutschen hat sich damit abgefunden und Frieden geschlossen. DEUTSCHLAND IST EINES DER FRIEDLICHSTEN LÄNDER DER WELT GEWORDEN!!! Und darauf bin ich stolz. Einziger Wermutstropfen sind die Waffenlieferungen. Z.B. staatlich subventionierte U-Boote für Israel.
Nun zu den Juden. Ich kann verstehen, dass Sie irgendeinen Platz auf der Welt brauchten um sich niederzulassen. Der gewählte Ort mag zwar geschichtlich eine gute Wahl sein, aber politisch waren die Folgen vorherzusehen. Die Araber kommen doch nicht mal unter sich klar.
Zum Glauben. Meiner Meinung nach sind die unterschiedlichen Glaubensrichtungen der größte Kriegstreiber der Geschichte. Und da klammere ich keinen aus, auch wenn sich unsere Kirchen unter dem Zwang der Selbsterhaltung heute friedlich darstellen. Wobei die Islamisten natürlich sehr krass sind. Kann mir gar nicht vorstellen, wie sich eine so bekloppte Religion entwickelt.
Also ich halte zu niemanden und verteidige keinen. Ich bin für Frieden und will das nicht ein einziges Kind durch idiotische Glaubenskriege sein unschuldiges Leben verliert ( habe selbst zwei Kinder 4 und 0,25 Jahre alt)
Trollt Euch!
Kommentar ansehen
17.07.2006 17:53 Uhr von desperaado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer hat den angefangen? warum soll sich die hisbollah aus dem süden libanon zurückziehen damit es waffenruhe gibt?????

wer hat denn mit den waffen angefangen?

und es wird gefordert das die 2 israelischen geiseln freigelassen werden??????????

wann werden denn die knapp 1000 palestinenser und libanesen freigelassen, die in israel seit jahren festgehalten werden???

warum sollen die nicht freikommen????

weil es araber sind und auch automatisch terroristen sind?????

es müssten beide gleichzeitig waffenruhe geben und dann müssten auf beiden seiten die geiseln frei kommen....

sonst wird es noch schlimmer als es jetzt schon ist
Kommentar ansehen
17.07.2006 20:40 Uhr von fdsglbla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@desperaado: liese mal erst die vorherigen kommentare...

hisbollah soll aus libanon raus weil sie dort keiner haben will. sie ist ua gegen die demokratisch von der mehrheit gewählten regierung und setzt die regierung mit gewalt und nicht mit worten wie in der zivilisirten welt unter druck.

die hisbollah hat israelische soldaten entführt. ein angriff ist leider die einzige möglichkeit die soldaten zu befreien und zu verhindern dass noch mehr als geiseln genommen werden. mit worten kann man im nahen osten nix regeln. siehe zb irak.

die 1000 libanesen und palistinenser werden dann freigelassen wenn sie ihre strafe abgesessen haben. stell dir vor ein französe bringt einen deutschen (oder deinen landsmann wenn du kein deutsch bist) um und kommt dann ins gefängniss. darauf will frankreich dass er freikommt nur weil er ein französe ist. das ist doch sinnlos?

die araber sind nicht automatisch terroristen. guck dir zb ägypten und jordanien an. diese länder leben friedlich mit israel. israel macht sogar in ägypten landwirtschafts-kurse.

die palistinänsischen extrimisten wollen leider (im gegensatz zur palistinänsischen zivilbevölkerung) keine waffenruhe. sie wollen die vernichtung israels. solange die palistinänsische regierung nicht gegen die extrimisten vorgeht wird es immer zu terroranschlägen und verständlicherweise auch zu vergeltungsakzionen kommen,
Kommentar ansehen
19.07.2006 14:32 Uhr von jörg0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krieg war geplant: man sollte doch nochmal erwähnen, dass es hier nicht um 1-2 "entführte" Soldaten geht, sondern um eine von langer Hand geplante Aktion. Die Propaganda mit den "entführten" Soldaten ist die übliche Lüge mit der ein Krieg beginnt.

http://www.jungewelt.de/...

http://www.arbeiterfotografie.com/...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?