16.07.06 08:30 Uhr
 345
 

Sofia: Römisches Amphitheater aus dem dritten Jahrhundert entdeckt

Bei Bauarbeiten für ein neues Gebäude der Nationalen Elektrizitäts-Gesellschaft wurde in der bulgarischen Hauptstadt Sofia ein antikes römisches Amphitheater entdeckt.

Das Theater stammt zum Großteil aus dem dritten Jahrhundert nach Christus. Der mittlere Teil stammt aus dem zweiten Jahrhundert nach Christus. Das Amphitheater ist nur geringfügig kleiner als das Colosseum in Rom, allerdings wesentlich niedriger.

Die Bauarbeiten wurden eingestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Jahrhundert, Amphitheater
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2006 16:23 Uhr von nYa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha und was jetzt? Wie wirds dort wohl weiter ablaufen?
Kommentar ansehen
16.07.2006 16:50 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Elektrizitätsgesellschaft wird sich vom Bau zurückziehen, dafür entsteht nun ein neues Einkaufszentrum... ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt
Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?