15.07.06 18:52 Uhr
 690
 

Göteborg: Unfall auf Achterbahn - 21 Verletzte

Im Vergnügungspark Liseberg in Göteburg ist auf einer Berg- und Talbahn ein Unfall geschehen, bei dem 21 Menschen verletzt wurden.

Während einer Steigfahrt löste sich auf einmal ein Teil einer Wagengarnitur. Daraufhin rutschte der Wagen 45 Meter in die Tiefe und prallte auf einen dort stehenden Wagen.

Die Bahn, die seit 20 Jahren unfallfrei fährt, wurde sofort gesperrt. Bei dem Unfall wurden die betroffenen Personen leicht verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Verletzung, Verletzte, Achterbahn
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2006 02:31 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Risiko fährt immer mit: Vielleicht ein Grund, warum es bei den übrigen Fahrten so viel Spass macht.
Der Nervenkitzel halt.
Kommentar ansehen
16.07.2006 03:08 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
statistisch: ist achterbahn fahren sicherer als im haushalt zu arbeiten

ausnahmen bestätigen die regel

gut dass nix ernstes passiert ist.
Kommentar ansehen
16.07.2006 03:55 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch wiedergegeben: Es hat sich nicht ein Teil der Wagengarnitur gelöst, sondern es brach ein Kettenschloss in der Zugkette (steht auch so in der Quelle), worauf hin der _gesamte_ Zug (steht auch so in der Quelle) abrutschte, und auch nicht 45 Meter tief, sondern 45 Meter _weit_ (steht auch so in der Quelle), die Höhendifferenz waren 5 Meter:
http://www.merkur-online.de/...
http://www.moz.de/...

Naja, wenigstens war die Ortsangabe richtig :-(
Kommentar ansehen
16.07.2006 03:59 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch wiedergegeben II: Ach ja, die zweite Wagengarnitur ist natürlich auch nicht dahinter gefahren, sondern stand in der Station.

Und ich muss mich leider auch korrigieren:
Nicht einmal die Orstangabe ist richtig, der Ort heisst natürlich Göteborg und nicht Göteburg.
Kommentar ansehen
16.07.2006 04:07 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch wiedergegeben III: Auch seltsam ist, das sie angeblich seit 20 Jahren unfallfrei fährt, wo sie doch erst vor 19 Jahren (1987) gebaut wurde?
Kommentar ansehen
16.07.2006 04:16 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum lassen die Checker: sowas durch? Der Verfasser hat natürlich die erste Pflicht die News richtig wiederzugeben. Aber wofür gibt es Checker die, wie ich finde äusserst wichtig sind, aber nicht checken?


Ich werte die news lieber nicht. Der Autor sollte sie selbst zurückziehen und neu schreiben <;p ....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?