15.07.06 14:36 Uhr
 2.726
 

London: Ermittler-Notizen weisen auf einen Friseur als "Jack the Ripper" hin

Nach fast 120 Jahren gingen bei Scotland Yard Indizien ein, die einen polnischen Friseur als möglichen Mörder von mindestens fünf Frauen ausweisen. Der jüdische Einwanderer Aaron Kosminski war schon immer verdächtigt, aber nie angeklagt worden.

Ein Polizist hatte damals ein Buch über den Fall des Serienmörders geschrieben. Dazu hatte er Notizen des Chef-Ermittlers Donald Swanson verwendet, in denen er Kosminski als Hauptverdächtigen identifiziert hatte.

Am Donnerstag wurden die handschriftlichen Originale der Aufzeichnungen ihres ehemaligen Ermittlers der britischen Polizeibehörde von dessen Nachkommen für das Museum von Scotland Yard übergeben.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: London, Ermittler, Friseur, Jack the Ripper
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Nach 28 Jahren wird "Jack the Ripper" des Landes gefasst
Sat.1 verfilmt für Event-Thriller Geschichte des Serienmörders "Jack the Ripper"
London: Proteste vor neuem "Jack the Ripper"-Museum geplant

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2006 14:30 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht finden die Spekulationen doch noch irgend wann ein Ende. „Jack the Ripper“ soll sogar weiblichen Geschlechts gewesen sein... Anscheinend war es ein Damenfriseur der Prostituierte gehasst hat. Das ist aber ein historisch wertvolles Dokument, das von den Nachkommen von Swanson zurück gegeben wurde (das steht in einer anderen Quelle).
Kommentar ansehen
15.07.2006 16:57 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auf: http://www.jacktheripper.de/ findest du alle tatverdächtigen auf einer reihe, inklusive wahrscheinlichkeitsberechnungen, wer es dann nun wirklich war.
Kommentar ansehen
15.07.2006 17:00 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: der in der news genannte Tatverdächtige heißt Severino Antonovich Klosowski und nicht - wie in der News - Kosminski. Die haben in der Quelle etwas versaubeutelt. :o)
Kommentar ansehen
15.07.2006 17:14 Uhr von Mr. Egon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ciaoextra: Bist mir zuvorgekommen.

Ich konnte mich nämlich beim besten Willen nicht daran erinnern, dass Kosminski ein Friseur gewesen sein soll. Ich schätze, es geht aber trotzdem in dem Artikel um Kosminski, da Swanson nie was über George Chapman (= Severin Klosowski) geschrieben hat und dieser Katholik war.
Kommentar ansehen
15.07.2006 17:23 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mr. Egon: Kosminski war balabala im kopf und fast sein Leben lang in der klapsse. ich denke mal, die Quelle hat 2 Leute durcheinander gemixt. Kosminski war zwar Jude, aber Klosowski hat sich als Jude ausgegeben. Der konnte sogar Jiddisch.

Naja, amüsant ist die Story trotzdem wieder. Bestimmt rätselt man auch in 300 Jahren noch darüber, wer´s war. :o)
Kommentar ansehen
15.07.2006 17:24 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich ist die Quelle: zuverlässig. Wieviel von den Hanseln aus Polen gab es denn nun?
Kommentar ansehen
15.07.2006 17:35 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: Es gibt insgesamt 9 offizielle Tatverdächtige in diesem Fall (plus noch eine Hand voll Auswahlkandidaten). Allerdings sind manche off. Tatverdächtigen auch nur aus der Luft gegriffen:
Joseph Carey Merrick, der "Elefantenmensch" zum Beispiel. :o) Aber von den jüdischen Polen, gibt es also 2. Der eine echter Jude und der andere Katholik, der Jude spielte. Allerdings war Letztere Chirurg von beruf (vor der Haarschneiderei) und der andere konnte wahrscheinlich nicht mal Popeln ohne mitm Finger zu verirren. :o)
Kommentar ansehen
15.07.2006 17:47 Uhr von Mr. Egon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich nebenbei mehr für den Ripper interessiert, dem kann ich nur das Casebook (http://casebook.org) ans Herz legen, sofern man es nicht schon kennt. Da gibt es eine weitaus größere Auswahl an Tatverdächtigen mit telweise sehr umfangreichen und zahlreichen Begleitartikeln, und das zu nahezu allem, was mit dem Ripper zu tun hat. Auch zu Klosowski und Kosminski
Kommentar ansehen
15.07.2006 19:44 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mr. Egon: Casebook ist eine sehr gute Quelle - vor allem, weil die Seite ständig aktualisiert wird.
Kommentar ansehen
15.07.2006 23:00 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die links sind echt klasse! Ja wenn sich der jahrelang selbst befriedigt hat, dann ist er na klar ein Hauptverdächtiger! Wieder wat jelernt ...
Kommentar ansehen
16.07.2006 18:01 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
intressant: da gab es ja noch einen friseur der die leute toetete und seine bekannte hat dann pies gebacken....ein gewisser...... todd sweeney.
Kommentar ansehen
16.07.2006 18:52 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahnsinn und Genie
Einige Aussagen zeigen deutlich auf das die Rollenverteilung damals noch etwas hm - unrealistisch - war
:
Dieser Mann verfiel dem Wahnsinn, da er sich über viele Jahre hinweg dem Laster der Selbstbefriedigung hingegeben hatte.

Deutlich ist auch eine Abneigung gegen fremde(Ausländer etc. ) zu erkennen.

----

Tja , ich weiß wer Jack the Ripper in Wirklichkeit war - James t. Kirk !
Kommentar ansehen
16.07.2006 19:20 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jack the Rapper ! Frage mich, warum noch keiner von diesen "ultra fetten"
Gangsta Rappern, die in ihren Video mit Dollarnoten um sich werfen, noch nicht auf die Idee gekommen ist sich
"Jack the Rapper" zu nennen....
Kommentar ansehen
21.07.2006 15:46 Uhr von Xanobis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlos Den richtigen Jack the Ripper wird man nie herrausfinden. Es ist einfach schon zu lange her und es gibt nicht mehr die passenden spuren.... bei diesem Thma werden sich die Fachleute noch ewig streiten wer es nun war.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Nach 28 Jahren wird "Jack the Ripper" des Landes gefasst
Sat.1 verfilmt für Event-Thriller Geschichte des Serienmörders "Jack the Ripper"
London: Proteste vor neuem "Jack the Ripper"-Museum geplant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?