15.07.06 13:59 Uhr
 2.590
 

Jugendschützer setzen bunte "Handgelenksfesseln” gegen Alkoholmissbrauch ein

Wer am 4. August am Bokler See (Schleswig-Holstein) zum 24. Strandfest geht, bekommt als Eintrittskarte ein buntes Armband. Dieses dient jedoch nicht nur als "Eintrittskarte", sondern soll auch helfen, den Ausschank alkoholischer Getränke zu steuern.

Der Veranstalter, das Jugendamt Hörnerkirchen, gibt die "Handgelenksfesseln" in einer dem Alter der Besucher entsprechend definierten Farbe aus. Die mit dem Band der Altersgruppe unter 16 Jahre bekommen keine alkoholischen Getränke ausgeschenkt.

Wer ein Armband für 16- bis 18-Jährige trägt, dem darf Bier und Wein verkauft werden. Für Erwachsene gibt es ebenso eine extra Farbe. Die Jugendschützer wissen, dass das System umgangen werden kann, wollen damit aber dem Alkoholmissbrauch vorbeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Jugend, Alkohol, Alkoholmissbrauch, Jugendschützer
Quelle: www.schenefelder-tageblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2006 13:37 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bleibt die Frage, ob sich die „Jugendschützer“ nicht eher vor der Jugend schützen wollen? Vielleicht haben sich die Festbesucher in der Vergangenheit dermassen gehen lassen, dass das Jugendamt sich zu dieser Massnahme gezwungen sah.
Kommentar ansehen
15.07.2006 14:03 Uhr von lord_clauDius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oO das gibts doch bei sau vielen Veranstaltungen schon
Kommentar ansehen
15.07.2006 14:45 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lord: Klar, ich finde das aber trotzdem etwas übertrieben.

Jetzt reicht das Einschätzungsvermögen der Verkäufer nicht mehr aus, um zu wissen wer ein Bier bekommen darf und wer nicht. Zudem: muss auf den Tag genau bekannt sein, ob einer Alkoholisches trinken darf (wenn auch immer noch andere für die jungen Alk beschaffen können)?
Kommentar ansehen
15.07.2006 14:45 Uhr von glob3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da muss ich meinem Vorrednet zustimmen. Das ist wirklich nichts Neues und bei uns eigentlich normal. Nur sind die Veranstalter bei uns mittlerweile auf verschieden farbene Stempel umgestiegen, da die Bänder oft getauscht wurden, bzw. 16 jährige von bekannten 18 jährigen die Armbänder bekommen haben und die 18 jährigen sich einfach neue geholt haben.
Aber auch das mit den Stempeln hilft nicht, da die unter 18 jährigen (roter Stempel) sich einfach den blauen Stempel von Volljährigen abdrücken und den roten entfernen.
Kommentar ansehen
15.07.2006 17:08 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
niemals das klappt nicht, aber der versuch ist gut. wir hatten diese baender gegen rassismus, wurden umsonst vom bbc ausgegeben, aber hat nicht viel gebracht.
Kommentar ansehen
15.07.2006 17:26 Uhr von ooo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@la_iguana: Das hat mit der Einschätzung der Verkäufer nichts zu tun, die Verkaufen sogar an 11 jährige Schnaps und Bier.
Kommentar ansehen
15.07.2006 17:27 Uhr von Newster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
waaahnsinnig interessant: und wie gesagt auch soo neu... omg
Kommentar ansehen
15.07.2006 17:54 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
armbänder kann man prima tauschen, oder? schwachsinniger versuch...
Kommentar ansehen
15.07.2006 20:20 Uhr von nONEtro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super neue erfindung...: *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
16.07.2006 02:08 Uhr von saku25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die wollen doch nur auf der sicheren Seite sein: Rein rechtlich gesehen. Ihr müsst überlegen, dass ist ein Jugendamt, wie sähe es denn aus, wenn es hinterher heisst: Vor den Augen des Jugendamtes wurde Minderjährigen Alkohol ausgeschenkt. Dann wären die Verantwortlichen vor den Medien in Erklärungsnot und es würden Köpfe rollen. So können die sich, egal wer sich die Birne zuknallt und was da im besoffenen Kopf auch immer abgehen mag, entspannt zurücklehnen und sagen: Wir haben ja alles dafür getan, um den Alkoholausschank an Minderjährige zu verhindern und sind damit auf der sicheren Seite.

Gerade, wenn es ein Jugendamt veranstaltet, ist es wohl eine Veranstaltung für Jugendliche, warum wird es dann nicht einmal ohne Alkohol für alle versucht?

Klare Antwort: Weil dann keiner kommt.
Kommentar ansehen
16.07.2006 15:45 Uhr von caterdev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armbänder tauschen: Ich weiß ja nicht, ob die Leute, die behaupten, die Armbänder werden schnell getauscht, schonmal auf Festivals gewesen sind, wo es solche Dinger gibt? Denn normalerweise muss man die abschneiden, um sie abzubekommen, da sie fest zugemacht sind. Also nichts mit mal eben tauschen.
Und die Idee ist doch gar nicht mal so schlecht, wenn auch nicht besonders neu. So gabs auf der Games Convention vor 2 Jahren oder letztes Jahr auch Bänder für die verschiedenen Altersklassen.
Kommentar ansehen
16.07.2006 15:55 Uhr von jack p.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
moderner Judenstern - wehret den Anfängen: Klar klingt das zunächst harmlos, aber schon einmal in unserer Geschichte wurden Personen mit gewissen Merkmalen äußere Kennzeichnungen verpasst.

Das ist nur so ein kleins Zeichen, viele werden vielleicht drüber lachen, ich denke das sowas ein ungünstiges Bild abgibt.
Kommentar ansehen
16.07.2006 18:32 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vernünftig Somit schützt sich der Veranstalter.

Wer von den jugedlichen unbedingt zum Nachweis seines "Erwachsenseins" was trinken muß wird sicher einen Weg finden.

Der Veranstalter kommt hier seiner Verantwortung nach, stellt euch mal vor Ihr müßtet als Ausschank jeden jedesmal nach dem PA fragen...
Kommentar ansehen
16.07.2006 18:49 Uhr von jack p.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ari99: Aber wie albern ist es denn, wenn die Bänder einfach getauscht werden können? Sie sind nicht wie die AI-Bänder, wie du sie aus dem AI-Urlaub kennst !?
Kommentar ansehen
16.07.2006 18:50 Uhr von DaAzrael
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jack p.: Nein, über dein Posting kann man leider nicht lachen, das ist nur noch zum weinen...

DaAzrael
Kommentar ansehen
16.07.2006 19:05 Uhr von jack p.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kai: Lustig ist es auch nicht, wenn Menschen wie Wild markiert werden .. ums lachen gehts da auch nicht .. oder was willst du sagen ..
Kommentar ansehen
17.07.2006 14:13 Uhr von DaAzrael
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jack: 1. Wer ist denn bitte "Kai"?

2. Soso, hier werden Menschen "wie Wild" markiert...
Du hast aber schon wenigstens verstanden dass diese "Markierung" dahingehend freiwillig ist, dass es sich um ein Massenbesäufnis handelt an dem man nicht Teilnehmen muss?

3. Markierungen wie im 3. Reich benötigt heute niemand mehr, das geht viel bequemer und subtiler. Leider gibt es zu viele Menschen die die Vergangenheit schon nicht verstanden und vor Gegenwart und Zukunft gleich kapituliert haben. Diese Menschen posten dann Unsinn in Foren statt sich darum zu kümmern dass die echte Überwachung nicht weiter voran schreitet...

Gruss DaAzrael
Kommentar ansehen
18.07.2006 23:47 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja da geht halt der Älteste in der Clique (der mit dem Band für über 18jährige) los und kauft den Alk für seine Kumpels....

also wenn hier die Jugendlichen nicht freiwillig verzichten, haben die Jugendschützer wenig Aussicht auf Erfolg!
Kommentar ansehen
21.07.2006 17:15 Uhr von Real_Wipeout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überflüssige News: Diese News hat 0 Informationsgehalt, zudem ist dies noch aus einer unbekannten und kleinen Region ( oder wer von euch kennt Schenefeld Oo!? )

Zur Idee: Es darf kein Alkohol ausgeschenkt werden an Leute die ihn rechtlich nicht Trinken dürfen. Wenn doch ausgeschenkt wird macht sich der Ausschenker strafbar. Die Veranstalter erleichtern sich selbst nur die Arbeit z.b. immer nach einem Ausweis zu fragen. Zudem ist es mit diesem System acuh einfacher Leute, die noch keine 18 Jahre sind, um 00:00 nach Hause zu schicken.

Bei uns wird dieses System schon seit Jahren angewandet -> 18er bestimmte Farbe von Kunststoffbaendchen ( die nen eigenen verschluss haben, der nur ein einziges mal haellt ) und einen UV-reaktiven Stempel.

Aber auch dies kann umgangen werden -> wen interesierts so lange alles im Rahmen laeuft und keine 13 Jährige betrunken herumfallen!?

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?