15.07.06 11:02 Uhr
 4.205
 

Fußball: Real Madrid will Birgit Prinz verpflichten

Die spanische Tageszeitung Marca berichtet, dass Real Madrid künftig eine Frauenmannschaft einrichten will, die den UEFA-Cup gewinnen soll.

Aus diesem Grund will Real Madrid die deutsche Stürmerin Birgit Prinz verpflichten. Die Welt- und Europameisterin steht momentan beim 1. FFC Frankfurt unter Vertrag. Auch die Brasilianerin Marta soll verpflichtet werden.

Real-Präsident Ramon Calderon erklärte, dass die Spielerinnen das "Trikot mit Würde tragen" sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Real Madrid, Madrid, Prinz, Real
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase
Fußball: Real Madrid gewinnt den Supercup gegen Manchester United
Fußball: Sieben verschossene Elfmeter zwischen Real Madrid und Manchester United

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2006 12:06 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kluge spanier: erstmal sammeln sie die begehrtesten spielermänner und haben auch Erfolg sowei viel Marketingabsatz. Das gleich soll bei den Frauen passieren.
Kommentar ansehen
15.07.2006 15:44 Uhr von Sozialminister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kantonanton: keine ahnung du haben? also die letzten jahre hat real nicht wirklich viel gerissen, vor allem international. letzte saison konnten sie sich mit ach und krach für die ucl qualifizieren und das trotz ihrer millionentruppe. den wilden zusammenkauf von stars als klug zu bezeichnen zeugt von unkenntnis.
Kommentar ansehen
16.07.2006 13:26 Uhr von mcgrasi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ömmm: und tour de france ist ehrlicher sport? dieses jahr vielleicht annähernd, nachdem ein viertel der fahrer allein wegen dopingverdacht nicht antreten durften...
jede sportveranstaltung, in dem es um geld geht, ist eigentlich kein sport mehr. und profifussball ist allerweil ein geschäft - hier wie in spanien...
Kommentar ansehen
16.07.2006 16:01 Uhr von Sozialminister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pira2: 30 mio gewinn? kannst du das auch irgendwie belegen?
also in der vergangenheit war es bei real madrid immer so das sie sich wegen ihren wilden star einkäufen sogar richtig hoch verschuldet haben. der schuldenstand war sogar mal bei 700 mio €. das haben die nur wieder wett machen können, weil sie vereinsgelände verkauft haben. ich kann mir nicht vorstellen das die auch in zukunft gewinn machen, wenn die wieder für über 100 mio diese saison einkaufen werden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase
Fußball: Real Madrid gewinnt den Supercup gegen Manchester United
Fußball: Sieben verschossene Elfmeter zwischen Real Madrid und Manchester United


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?