15.07.06 10:45 Uhr
 2.666
 

Fußball: Urteil in Italien - Juve abgestiegen, Inter Mailand Meister

Wie schon in den Medien berichtet, muss nach dem Richterspruch bezüglich des italienischen Fußball-Skandals Juventus Turin in die zweite Liga absteigen. Zudem wurden dem Verein die Meistertitel 2005 und 2006 aberkannt. Allerdings besteht die Möglichkeit der Berufung.

Meister des Jahres 2005 wird der AC Mailand, der selbst in den Skandal verwickelt ist und nicht in der Champions League der neuen Saison starten darf. Aktueller Meister Italiens ist nun Inter Mailand, welcher hinter Juve und dem AC Tabellendritter war.

Ebenfalls in die zweite Liga müssen Lazio Rom und der AC Florenz. Neben Inter werden der AS Rom, Chievo Verona und US Palermo für Italien in der Champions League spielen. Freisprüche gab es für fünf der acht angeklagten Schiedsrichter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Italien, Urteil, Meister, Mailand, Juve
Quelle: de.sports.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Aserbaidschans Klub Qaraba? A?dam schafft sensationell CL-Qualifikation
Fußball: Hoffenheim-Trainer kritisiert Mannschaft nach CL-Klatsche als "kopflos"
Fußball: Rapid-Wien-Ultras beleidigen Journalisten auf Banner als "Terroristen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2006 22:31 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht in der Quelle steht, dass die drei sportlichen Absteiger der Serie A nun dort bleiben, da ja drei Absteiger gefunden worden sind. Der AC Mailand wurde meiner Meinung nach zu Unrecht verschont.
Kommentar ansehen
15.07.2006 11:00 Uhr von nippy star
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
juve 30 minuspunkte: in der Serie B und Lazio und Florenz bekommen 7 bzw 12 Punkte abgezogen.
Eine wichtige information m.E.

Dennoch sind die Strafen zu milde ausgefallen, vor allem dass AC in der Serie A bleibt.
Andererseits ein Zwangsabstieg in die 3. Liga hätte Juve wahrscheinlich Pleite gemacht (haben die nicht schon eine Menge Miese?) und viele, viele Jobs gekostet...
Kommentar ansehen
15.07.2006 11:06 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"fehlende" Informationen: Es stimmt, einige Infos fehlen in dieser News. Ich hatte leider nicht mehr Platz zum Schreiben, die Länge einer News ist halt nach oben begrenzt.
Kommentar ansehen
15.07.2006 11:14 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AC Mailand: Dass der Verein nicht abgestiegen ist verwundert nicht... schließlich is Silvio Berlusconi der Präsident des Vereins...
Kommentar ansehen
15.07.2006 11:45 Uhr von DerFrischi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AC Mailand: hat dadurch noch nen Titel geschenkt bekommen...nette "Bestrafung".
Kommentar ansehen
15.07.2006 11:45 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nippy star: Die Strafe für Juventus ist imho schon gerecht.

Sie haben 30 Minuspunkre und wären selbst nach 10 Spielen noch mit 0 Punkten letzter, vorausgesetzt, sie gewinnen alle. Realistischer ist, daß sie nach 15 Spielen mit 0 Punkten letzter sind.
Dann bleiben 19 Spiele mit 58 Punkten, die alle gewonnen werden müssen. Das ist nicht zu schaffen. Juventus wird zwei Jahre mindestens zweite Liga spielen und das tun sich die meisten Spieler nicht an. Es kann durchaus möglich sein, daß die große "Alte Dame" wohl auf Jahre hinaus dadurch nicht mehr auf die Beine kommt. Zumal sicher Bankverbindlichkeiten angehäuft wurden, die alle zu bedienen sind.
Kommentar ansehen
15.07.2006 11:49 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
frischi, lesen sollte man können: nicht der ac hat den titel bekommen, sondern inter.

der ac ist vom zweiten auf den zwölften gesetzt worden.
Kommentar ansehen
15.07.2006 11:56 Uhr von Ronin3058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vst lesen sollte man wirklich können ;): "Meister des Jahres 2005 wird der AC Mailand"
Kommentar ansehen
15.07.2006 11:57 Uhr von Kulle78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vst, selber lesen Der Ac hat den Titel für 2005 anerkannt bekommen und Inter für 2006!!! Und nur 2006 wurde AC zurückgestuft!
Kommentar ansehen
15.07.2006 12:01 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt, ihr habt recht
Kommentar ansehen
15.07.2006 12:57 Uhr von DerFrischi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Ich sag dazu jetzt mal lieber nichts ;-)
Kommentar ansehen
15.07.2006 12:59 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Daher kommen also die Schwalben: Wenn man davon ausgeht das die Spieler von den Schiebungen nichts wussten und die für jedes Spolpern (einen Meter vor der Strafraumgrenze) einen Strafstoß bekamen, ist klar das dieses Verhalten sich verfeßtigt hat (siehe Pavlow).
Kommentar ansehen
15.07.2006 13:26 Uhr von nWoFreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu milde? Juve wird unter Garantie die Serie B nicht überstehen. Erst einmal müssen die -30 Punkte wettgemacht werden, und dann nochmal 30 Punkte herangezogen werden. Ein Abstieg in Serie C ist sicher, und somit ist die Strafe noch härter, als ein direkter Abstieg in Serie C es gewesen wäre.
Kommentar ansehen
15.07.2006 14:44 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Früher oder Später = alle Pleite: Ich finde, dass all diese Strafen noch viel zu milde sind, aber wir werden wahrscheinlich erst in den nächsten Jahren sehen, was für einen Schaden die Vereine in Italien wirklich davongetragen haben. Die sind alle hochverschuldet und die Verträge von vielen Spielern sind nur für die Serie A gültig. Der einzige Verein, der sich vielleicht auch in den nächsten Jahren wieder vollständig rehabilitieren kann, ist wohl der AC.

@ swald: Ich unterstütze deine Theorie voll und ganz. ;)
Kommentar ansehen
15.07.2006 15:12 Uhr von D4v3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Strafen sind viel zu schwach: hier hätte ein zeichen gesetzt werden müssen und wirklich hohe strafen mit zwangsabstiegen für alle vereine die beteiligt waren. zusätzlich hätte juve in die 3. liga gesollt und alle die beteiligt waren auch aus der CL für min 1 jahr ausgeschlossen werden und desweiteren noch mehr minuspunkte für alle vereine. dies würde vielleicht deren aus bedeuten weil die meisten spieler wahrscheinlich keinen 2.-liga-vertrag, bzw sogar 3.-liga, aber über solche konsequenzen sollte sie sich bewusst sein, bevor sie den italienischen fussball kaufen! und ich denke nicht, dass die spieler dadurch nachteile haben, da diese höchst wahrscheinlich ablösefrei hätten gehen können.
Kommentar ansehen
15.07.2006 18:56 Uhr von michi k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
strafen sind ganz ok: ich finde lazio und florenz hätten noch mehr minuspunkte bekommen können ... aba was solls hoffentlich steigen die net gleich wieder auf ... am besten sollen die pleite gehen ... sie haben den gazen sport mit diesen miesen tricks beschmutzt ... was mich aba wundert ist das die schiris zum größten teil freikamen ? waren die jetzt unschuldig oda haben die einfach keine strafe bekommen ?
Kommentar ansehen
16.07.2006 01:05 Uhr von Sonatine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Vereine gehen in Berufung: Noch ist nichts in trockenen Tüchern. Direkt nach dem Richterspruch gingen die Vereine in Berufung. Außerdem sind viele Fans auf die Straßen gegangen und haben protestiert, weil doch die Strafen ungerecht seien.
Es heißt auch, dass man nach der gewonnen Weltmeisterschaft diese Clubs (in denen auch viele der Weltmeister spielen) nicht so hart bestrafen sollte.

Wer weiß, vielleicht gibt es eine Amnestie. Das wäre aber dann die Krönung: Erst manipulieren und betrügen die Vereine und dann sollen sie deswegen auch noch freigesprochen werden, quasi als Belohnung. Das wäre dann ein Präzedenzfall. Dann wird jeder Verein versuchen zu manipulieren und diesen Fall als Grundlage nehmen, denn keiner hat dann etwas zu befürchten.
Ein gruseliger Gedanke.

Überhaupt sollten hoch verschuldete Clubs keine so kostspieligen Transfers vollziehen dürfen. Das ist dann nur unfair den anderen Vereinen gegenüber. Nach den deutschen Lizenzvergabekriterien würden sehr viele italienische und spanische Clubs gar keine Lizenz für ihre Klasse erhalten oder nur unter Auflagen.
Kommentar ansehen
16.07.2006 11:27 Uhr von Helmut der erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ganz im Ernst: Könnte mir jemand die Begründung verraten, warum der AC Mailand weniger hart bestraft wurde? Um es von vornherein klarzustellen: Mit Begründung meine ich jetzt nicht, Berlusconi, Mafia oder so, sondern das was die Richter in die Urteilsbegründung geschrieben haben (Da werden sie ja kaum geschrieben haben, man hat uns q Mio Euros überwiesen).
Kommentar ansehen
16.07.2006 15:40 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Was solls, irgendwelche Vereine steigen immer mal wieder ab, so funktioniert das Prinzip der Ligen nunmal. Jetzt hat es, wegen Unsportlichkeit, die "Elite" der 1. Liga getroffen. Auch die werden sich wieder hochspielen. Wenn nun die "Stars" ihren Vereinen den Rücken kehren, weil die Gage nichtmehr stimmt, zeigt es doch nur, worum es ihnen wirklich geht und eröffnet dem Nachwuchs ungeahnte Chancen.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britisches Innenministerium droht EU-Bürgern versehentlich mit Abschiebung
Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt
Reisen und Abendessen: AfD und SPD wegen Russland-Kontakten in Bedrängnis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?