14.07.06 18:42 Uhr
 498
 

Radsport: War Jan Ullrich bei der Tour de France 2005 gedopt?

Die Gerüchte um den angeblichen Dopingverdacht von Jan Ullrich lassen nicht nach. Doch bisher hat sich der vom T-Mobile Team suspendierte "Tour de France"-Gewinner noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Es besteht sogar der Verdacht, dass Jan Ullrich bei der "Tour de France" 2005 unter Doping stand. Als Beweis wird ein "Roadbook" genannt, welches Jan Ullrich zugeordnet wurde.

Doch Ullrichs Manager Wolfgang Strohband ließ wissen, dass sich Jan zu gegebener Zeit äußern wird.


WebReporter: LMS-LastManStanding
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Tour, Radsport, France, Tour de France, Jan Ullrich
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France 2018: Legendärer L´Alpe d´Huez und berüchtigtes Kopfsteinpflaster
Radsport: Christopher Froome gewinnt nach Tour de France auch die Vuelta
Tour de France-Start in Düsseldorf beschert Stadt 7,8 Millionen Euro Verlust

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2006 19:21 Uhr von avenger2k6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwache News!! zum ersten heißt dieser Herr wie mein Vorredner bereits gesagt hat "Jan" und nicht "Jahn" und zum zweiten heißt das Team "Team T-Mobile und nicht Telekom;)

-a-
Kommentar ansehen
14.07.2006 19:23 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
konsequent falsch: Jahn: gleich 5x den gleichen Fehler in der News: Jahn. Das darf weder dem Schreiber noch dem Checker passieren.
Kommentar ansehen
14.07.2006 19:25 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
checker geschlafen!!! (jahn)
gedopt oder nicht ist doch relativ egal, er fährt dieses jahr nicht (wohl nie mehr) und 2005 hat er die tour nicht gewonnen. von daher juckt das dann keinen.
Kommentar ansehen
14.07.2006 21:15 Uhr von nksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bogir: wer vom radsport keine ahnung hat sollte bitte solche unqualifizierte kommentare diesbzgl. sein lassen...
Kommentar ansehen
14.07.2006 21:40 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der jaHn: ein für allemal, er war jedes jahr gedopt.
alle die vorne mitfahren sind gedopt.
die behörde für dopinvergehen (wie heissen die gleich noch?) haben jan, basso etc. jahrelang gewarnt bestimmte substanzen nicht mehr zu verabreichen.
es wurden auch immer verschiedene präparate versucht, entweder haben diese nicht punktgenau gewirkt oder die behörden haben immer besser methoden gehabt diese nachzuweisen.
die behörde lässt vieles durchgehen aber dummheit wird dann doch bestraft.
Kommentar ansehen
14.07.2006 22:17 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nksen: oho, radsportgott höchstselbst. was sagst du denn dazu???

ob die dopen oder nicht ist doch schei* egal. die erfolgreichen fahrer dopen alle. zu diesen leistungen ist man sonst nicht in der lage. ullrich ist da keine ausnahme. armstrong und sonstwer auch nicht. die tour de france war noch nie sauber. trotzdem interessant anzusehen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France 2018: Legendärer L´Alpe d´Huez und berüchtigtes Kopfsteinpflaster
Radsport: Christopher Froome gewinnt nach Tour de France auch die Vuelta
Tour de France-Start in Düsseldorf beschert Stadt 7,8 Millionen Euro Verlust


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?