14.07.06 18:39 Uhr
 2.774
 

München: Anwalt musste Gericht verlassen, weil er die falsche Kleidung trug

In München ereignete sich ein Vorfall, bei dem ein Anwalt aus der Gerichtsverhandlung ausgeschlossen wurde, weil dieser unangebrachte Kleidung trug. Richter, Staatsanwälte und Verteidiger müssen während Gerichtsverhandlungen Amtstracht tragen.

Der Anwalt hatte anstatt einer schwarzen Robe, einem weißen Hemd und einer Krawatte ein T-Shirt und eine offene Robe getragen. "Ein Auftritt mit T-Shirt vor einer Großen Strafkammer ist unter keinem Gesichtspunkt hinnehmbar", so das Gericht.

Dem Mandanten wurde ein Pflichtverteidiger zugeteilt.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, München, Anwalt, Kleid, Kleidung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2006 18:38 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL das war sicherlich ein schlimmer Moment für den Mandanten. Der muss ja echt geschockt gewesen sein, als sein Anwalt ausgeschlossen wurde ^^
Kommentar ansehen
14.07.2006 18:57 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
peinlich: und wie peinlich das erst für den Anwalt gewesen sein muss!
Kommentar ansehen
14.07.2006 18:57 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, hat aber auch seinen Grund :o): Zitat:
"Im Jahre 1726 verfügte König Friedrich Wilhelm I. von Preußen mit der ihm eigenen Ironie die Einführung einer einheitlichen Juristentracht in den Gerichten seines Territoriums:

"Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, daß die Advokaten wollene schwarze Mäntel, welche bis unter die Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man die Spitzbuben schon von weitem erkenne.""
Quelle: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
14.07.2006 19:44 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinn: bei einem anwalt sollte die leistung zählen und nicht seine kleidung.
Kommentar ansehen
14.07.2006 19:49 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@carry: Es gibt verschiedene Sachzwänge, denen man sich nunmal unterzuordnen hat.

Daß die Leistung dadurch nicht geschmälert worden wäre, bestreitet ja keiner. Aber vor Gericht zählt auch die Seriosität. Und die geht nunmal verloren, wenn sich ein Anwalt in Freizeitkleidung, womöglich noch mit Schlabbershirt dahinsetzt.

Der Anwalt hat die Pflicht, seinen Mandanten nach bestem Wissen und Gewissen und unter Einsatz seiner bestmöglichen Leistung zu verteidigen.
Und wenn eine Amtstracht vorgeschrieben ist, dann hat er das auch einzuhalten.
Kommentar ansehen
14.07.2006 19:58 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@no_trespassing: natürlich muss er sich an bestehende vorschriften halten. ich finde die vorschrift ansich ist überflüssig.
Kommentar ansehen
14.07.2006 23:44 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein riesenschwachsinn: und ein selten dämlicher anwalt.
gegen ein weisses tshirt unter geschlossener robe hätte wahrscheinlich noch nicht mal wer was gesagt.
klarer fall von extremem hangover ;-)
Kommentar ansehen
15.07.2006 00:09 Uhr von Vampire666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geplant! schonmal drüber nachgedacht das soetwas mit sicherheit nicht "zufällig" passiert?
dies war ein verfahren vor der "grossen strafkammer", ergo ging es nicht um einen nicht bezahlten strafzettel!
...und da niemand die beweggründe des anwaltes kennt, sollte man lieber davon ausgehen das er seine gründe gehabt haben wird, durch dieses verhalten seinen ausschluss vom prozess und die zuweisung eines nicht in den fall eingearbeiteten pflichverteidigers für den angeklagten verantworten zu müssen...
MIR würde es auch schwerfallen, jemanden zu verteidigen wenn ich WÜSSTE das de rbetreffende im sinner der anklage schulkdig ist, wenn es sich z.b. um vergewaltigung oder mord handeln würde ..aber das ist eine frage der moral, udn WENn es so gewesen sein sollte... respekt :-)
...
V.
Kommentar ansehen
15.07.2006 00:36 Uhr von damok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gilt: Die "Anordnung über die Amtstracht bei den ordentlichen Gerichten vom 5. Februar 1963"
Jeder Betroffene weiß das, die Nichtbeachtung läßt tief blicken.
Kommentar ansehen
15.07.2006 10:41 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vampire: Wenns dir schwerfällt spezialisierste dich in deinem Studium aber auch nicht auf das Strafrecht um später mal Strafverteidiger zu werden sondern gehst ins Zivilrecht oder Öffentliche Recht
Und wer Strafverteidiger wird hat eben wenn er so einen Fall annimmt diesen auch zu Ende zu führen man kann im Vorgespräch einen Fall ja auch ablehnen

Naja wenigstens kann der Anwalt in seinem eigenen Schadensersatzprozess sich gut selber vertreten vor dem Amtsgericht(falls der Streitwert so niedrig bleibt) braucht er nämlich nichtmal eine Robe;)
Kommentar ansehen
15.07.2006 14:24 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die größten Ganoven: verstecken sich meistens hinter ihrer Kleidung. Mir kann heute niemand mehr erzählen, daß es bei Gericht irgendwie seriös zugeht. Oder hat ein Kuhhandel etwas mit Seriösität zu tun? Mir ist es schon passiert, daß ich das Urteil bereits einen Tag vor der Verhandlung zugestellt bekommen habe. Was soll ich da noch über die bundesdeutsche Justiz denken? Egal, ob mit oder ohne Robe...
Kommentar ansehen
15.07.2006 20:46 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hattest denn ausgefressen, webschreck? -

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?