14.07.06 16:15 Uhr
 295
 

Fußball: Turin, Florenz und Rom müssen wahrscheinlich absteigen

Die Zeitung "La Gazzetta dello Sport" berichtete, dass die Mannschaften Juventus Turin, AC Florenz und Lazio Rom aufgrund des Skandals im italienischen Fußball wahrscheinlich in die zweite Liga absteigen müssen.

Es wird am Freitagabend ein Urteil des Sportgerichts in Rom erwartet. Der ebenfalls verwickelte AC Mailand darf vermutlich in der ersten Liga bleiben, wird aber von der Champions League oder dem UEFA-Cup ausgeschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: terrordave
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Rom, Turin
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Fußball: Werder Bremen verpflichtet tschechischen Nationaltorhüter Jiri Pavlenka
Arturo Vidal vor Confed-Cup-Halbfinale: "Ronaldo existiert für mich nicht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2006 16:07 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so! Hoffentlich bekommen sie auch ne Geldstrafe und 2 Jahre Aufstiegssperre. Gegen sowas muss man hart vorgehen, schließlich betrügt man ein ganzes Land und seine Fans nicht ungestraft!
Kommentar ansehen
14.07.2006 17:32 Uhr von matrix089
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur 2te Liga? Ich finde es enttäuschend, dass man jetzt aufgrund der WM sich wieder hat weichkochen lassen und die Vereine nur in die 2te Liga absteigen sollen. Dann sind sie nach einem Jahr wieder da und tun so als ob nichts gewesen wäre.
Kommentar ansehen
14.07.2006 18:23 Uhr von YetanotherNick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@matrix: Juvu soll mit etlichen Minuspunkten starten... dies kommt zumindest einer einjährigen Aufstiegssperre gleich.
Kommentar ansehen
14.07.2006 21:15 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kurze Ausbesserung: Die Zeitung "La Gazzetta dello Sport" berichtet nicht, dass es "wahrscheinlich" und "vermutlich" so geschehe, sondern weiß laut Eigenaussage bereits das feststehende Urteil.
(Im Titel ist das "wahrscheinlich" hingegen okay, da man solch einem Zeitungsbericht ja nicht umbedingt glauben muss)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?