14.07.06 12:56 Uhr
 7.524
 

Formel 1-Pilot Michael Schumacher reagiert mit Spott auf Montoya-Rauswurf

Formel 1-Pilot Michael Schumacher hat mit Spott auf den Rauswurf von Juan Pablo Montoya beim Rennstall McLaren-Mercedes reagiert. "Ich bin todtraurig", übte sich der 37-Jährige in Sarkasmus.

"Ich konnte zwei Nächte lang nicht schlafen", vergoss der Rekord-Weltmeister entgegen einiger Formel 1-Kollegen, die zum Teil mit Verwunderung und Bedauern reagierten, nur wenige Krokodilstränen.

"Wir hatten ein paar interessante Duelle", erinnerte "Schumi" an einige Auseinandersetzungen mit dem heißblütigen Kolumbianer auf der Strecke, der in Zukunft in der nordamerikanischen Nascar-Serie an den Start gehen wird.


WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Michael Schumacher, Pilot, Rauswurf, Spott
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2006 13:10 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser: überkandidelte Arsch von Schumacher muß ja grad das Maul aufreißen. Aber so sind unsere deutschen, überbezahlten und steuerflüchtigen "Sportler" nunmal.
Kommentar ansehen
14.07.2006 13:21 Uhr von Helmut der erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, wenigstens ehrlich: Ich hätte es als sehr heuchlerisch empfunden, wenn er jetzt sein Bedauern ausgedrückt hätte. Ich mein, dass die Beiden sich nicht übermäßig lieb hatten, war ja klar. Montoya seinerseits hat ja auch öfter mal "Giftpfeile" in Schumis Richtung geschickt.
Kommentar ansehen
14.07.2006 13:31 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tyfoon: Er kann es sich erlauben, immerhin ist er nicht so ein Versager wie Montoya, der immer nur ne große Klappe hatte, aber nie was erreicht hat!
Kommentar ansehen
14.07.2006 13:31 Uhr von hilli1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weltmeisterlich: schumi ist und bleibt der beste. schön das der penner jetzt weg ist.
Kommentar ansehen
14.07.2006 13:33 Uhr von KingPete
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tyfoon: Deine unqualifizierten Kommentare kannst Du Dir sparen.

Aber das Montoya ein Heisssporn ist, ist Fakt. Das hat er ja schon oft genug bewiesen, nicht nur auf der Rennstrecke. Siehe z.B. hier http://www.cartoonland.de/...
Kommentar ansehen
14.07.2006 13:35 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Helmut der erste: Nicht nur Giftpfeile: auch mal "abschießen" war drin. Typisch Südamerikaner.
Heißblütig und unbeherrscht. So ist er auch gefahren. Er wäre mit Sicherheit ein guter Fahrer gewesen... wenn er sich mehr beherrscht hätte. Wenn er sich ein Beispiel an Schumacher genommen hätte.
Vom fahrerischen hart er Schummi nie erreicht. Der ist immer noch der absolute Spitzenfahrer im F1-Zirkus. Auch Alonso kommt nicht an ihn ran. Obwohl der bestimmt sehr gut fahren kann.
Gebt Schumie mal den Renault von Alonso und er überholt das Feld 4 mal.
Zum Vorwurf der Steuerflucht: das ist ab einer bestimmten Einkommensklasse ganz normal und würde jeder hier im Forum machen. Leider verdiene ich keine 3 Mio im Jahr. Und darunter ist es fast nicht möglich.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
14.07.2006 13:38 Uhr von förmchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schumi spricht doch nur aus, was viele denken.

Crash-Montoya ist ein Heißsporn und hatte/hat sein Temperament leider selten unter Kontrolle.

LG
Kommentar ansehen
14.07.2006 14:22 Uhr von Ronin3058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich mich so erinnere: was Montoya so alles über Schumacher gesagt hat, dann sind Schumachers Aussagen harmlos.
Kommentar ansehen
14.07.2006 15:10 Uhr von stefan84m
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ist lediglich ehrlich: Ich finde es sympathisch, dass er nicht das heucheln anfaengt... und um Montoya wein ich auch nicht nach so wie der gefahren ist... Schumi ist immer noch der beste. Montoya war nie ansatzweise so gut. Ich mein Alsono kommt im moment an ihn heran allerdings fuhr schumi Jahrelang auf dem hoechsten Niveau das muss Alonso erstmal schaffen.

Aber das mit der steuerflucht find ich auch schade und nicht toll... er ist ja nicht geizig (was man an allein der 10 Mio Spende fuer die Flutkatastrophe in Asien gezeigt hat) aber letzendlich ist es seine entscheidung.
Kommentar ansehen
14.07.2006 16:03 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL Schumi: Weltklasse reagiert :)

Tchja, wer zu letzt lacht.....

Die letzten 19 Punkte holst du auch noch auf Alonso auf !!!

*Daumendrück*

Ich sag es mal mit den Worten meines kleinen Sohnes;

"UND LOS"
Kommentar ansehen
14.07.2006 16:18 Uhr von |COL|Pinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trost für Schumacher: In zwei schlaflosen Nächten hat anfeind Schumacher 140.000 € verdient.

Wer kann das schon von sich behaupten...

Und alle Schumijünger möchte ich daran erinnern das er ohne seine Wasserträger, Stallorder, Ungestrafte Fehler ("Alle sind schuld, nur ich nicht") etc. nicht so oft WM geworden wäre.

Und Nein...ich habe persönlich nichts gegen den Schumacher.
(Dann hätte ich es nämlich schon eingesetzt...)
Kommentar ansehen
14.07.2006 19:15 Uhr von Xp0sed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tyfoon: nehms mir net übel, aber du bist doch wirklich der typische internetflamer dorfn00b vom dienst!!! warum? ganz einfach:

du interessierste dich warscheinlich nicht die bohne für F1 und weisst deshalb auch nicht das Montoya früher Schumacher oftmals dinge an den kopf geschmissen hat über die Medien die schon als richtige beleidigungen einzustufen waren! aber hauptsach n wenig dummgeschwätzt was?!
also, wie heisst dieser satz gleich nochmal? "wenn man keine ahnung hat einfach mal..." ;)

cheers
Kommentar ansehen
14.07.2006 21:58 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab ich das was verpasst? Wann und warum wurde Monotya denn rausgeschmissen? Hab davon nichts mitbekommen! Bitte um Aufklärung!
Kommentar ansehen
14.07.2006 22:05 Uhr von Jigsaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Auch wenn ich nicht gerade ein Fan von Schumi bin,kann ich es trotzdem verstehen das er so reagiert.

Montoya ist ein Selbstdarsteller,der niemals das Zeug zu einem Weltklassefahrer hatte und haben wird.
Kommentar ansehen
15.07.2006 00:54 Uhr von Falcony
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ahhh: BAHHHHH fuck on schumi..............ich mein nu ernst mal wer konnte den schonn austehn...........weil ich sag es war immer das gleiche bzw.(schumi hat immer da besserer (gecheatede auddo gekriegt...) schumi gewinnt das und das uws. das war FAAAAAAAAAAAAAAAAAAAD........ich interessiere mich net wirklich für sport aber trozdem^^ ich sag nur alles wa mit wettbewerb an den medien zu tun hat is gefaked..........!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
15.07.2006 01:45 Uhr von borgloh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Junge ! Junge , werde du erstmal der Rechtschreibung mächtig , bevor du hier eine chiffrierte Meinung abwirfst ...
Kommentar ansehen
15.07.2006 06:01 Uhr von BigFunny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer ist Montoya ? in 2-3 Jahren redet von dem kein Mensch mehr - Montoya zeichnete sich durch nichts aus - weder Fahrerisch noch Menschlich - er zeigte ein arogantes Arschl.ch verhalten, seit er in der F1 war.
Da ist die Reaktion von Schumi doch verständlich, und an alle Neider sollte gesagt werden - im vergleich zu dem was er Verdient, ist er recht normal geblieben - schaut euch doch mal die Ganzen anderen Spacken an die 20-100 Mio im Jahr schäffeln - die drehen doch alle irgendwo am Rad.

Allerdings - was ich pers auch nicht toll finde, ist, dass er sein Geld nicht in D läßt. Andererseits, wieso sollte er auch über die Hälfte dem Fiskus in den Popo schieben?
Wäre der Staat nicht so dumm, solche Leute durch horrende Steuern ins Ausland zu vertreiben, würden hier ne ganze Menge anderer Leute arbeit haben ( Butler, Gärtner, Köche, Fahrer usw...)

Und zu dem geflamme, dass die WM-Titel ergaunert waren, kann man ansich nur sagen, selbst wenn, F1 ist ein Grenzsport-Bereich und da werden halt ALLE Grenzen ausgelotet - und jammern tun immer nur die - die zu doof waren es nicht selbst zu versuchen.

Fazit zu Montoya - ich wünsche ihm, dass er in den USA genauso untergeht wie in der F1 letztendlich.

Kommentar ansehen
16.07.2006 10:17 Uhr von YetanotherNick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Montoya war deplaziert und zwar von Anfang an. Für das eigene Team mehr Last als Nutzen und für alle anderen Fahrer immer eine Gefahr. Montoya hat in der F1 absolut nichts verloren weil er nicht einmal ansatzweise ein F1 Fahrer ist. So ein Vollidiot gehört in eine Rennserie wo es normal ist, dass das Auto als ´Werkzeug´ auf der Strecke verwendet wird und wo jeder für sich alleine fährt. Niemand in der F1 wird auch nur ein Tränchen diesem Straßenkasper hinterher weinen.
Kommentar ansehen
02.08.2006 11:21 Uhr von snow_wolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein guter Fahrer ist gegangen: Nun Montoya ist und war immer ein guter Fahrer,der immer sehr viel riskiert hat.
Was ich dabei immer recht komisch finde ist dabei geht es gut bekommt er Beifall ohne Ende,geht so eine Aktion mal daneben dann gibt es direkt eine symbolische Ohrfeige.Ich denke er hat oft genug bewiesen das er ein excellenter Fahrer ist,wenn denn dann auch das Fahrzeug mitspielt und nicht im entscheidenden Moment die Flügel streckt.Wie ich es in einem Formel-Forum gelesen habe,hat Montoya offensichtlich selbst den Abschied aus der Formel gewollt und wird in Zukunft andere Rennen fahren.
Das er nun bespöttelt wird von M.Schumacher finde ich nun wirklich nicht korrekt,wenn man einmal zugrunde legt das gerade er doch die meisten Gründe hätte schweigen zu müssen.Sein Ruf als "Schummel-Schumi" hat ja oft genug für Schlagzeilen gesorgt. Und Hand auf´s Herz: Wenn man sich einige Rennen aus der Vergangenheit ansieht,so hat er sich doch oft genug den Sieg nach Hause tragen lassen. Was ich damit sagen will hat das doch sicherlich nicht viel mit Fahrerischem Können zu tun. Das muß wohl mit seinem schier unüberschaubaren Vermögen zu tun haben, das sich auf sein Verhalten auswirkt und mit dem Wort "Arroganz" kaum richtig zu beschreiben ist.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?