14.07.06 11:44 Uhr
 1.248
 

Umfrage: Deutsche legen weniger Wert auf die Beziehung zu den USA

Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap für das ARD-Morgenmagazin hat ergeben, dass nur knapp jeder fünfte Deutsche der amerikanisch-deutschen Beziehung eine zumindest wichtige Bedeutung zuspricht.

Im Jahr 2004 dachten noch 41 Prozent der Deutschen, dass die Beziehung eine wichtige Bedeutung hat.

Zudem gaben vier Prozent an, dass sie die Beziehung zwischen Deutschland und den USA für sehr gut halten. Drei Prozent halten sie für schlecht. 59 Prozent halten die Beziehung für gut, während 28 Prozent die Beziehung für weniger gut halten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Deutsch, Umfrage, Wert, Beziehung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake-Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2006 11:56 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann: gehöre ich ehrlich gesagt zu den 28% welche die Beziehung zu den Ami´s nicht für so wichtig halten.
Kommentar ansehen
14.07.2006 11:57 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin definitiv bei den 3% dabei. Wobei die Beziehungen in politischer Hinsicht vielleicht nicht so schlecht sind, rein menschlich verachte ich die Amis.
Kommentar ansehen
14.07.2006 12:27 Uhr von Hallu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Runeblade: "rein menschlich verachte ich die Amis"

was ist das denn für eine Aussage? gibts dafür auch nen Grund?!
Kommentar ansehen
14.07.2006 12:32 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel und Bush kämpfen ja darum, ihre Beliebtheit zu verlieren. Scheint zu klappen!
Kommentar ansehen
14.07.2006 12:55 Uhr von Mr.E Nigma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich mag die Amis (wenn´s nicht grad Mormonen oder fundamentalistische Christen sind) ... aber hasse ihre Regierung !
Kommentar ansehen
14.07.2006 13:01 Uhr von MaxeL0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hallu: omg ?

Du verachtest du Ammis Menschlich ?

Hmm ok

Nur haben die Menschen nicht immer was mit der Regierung zu tun !

Meine Tante wohnt auch in Amerika und hat nichts mit de Bush ham hute ihn auch nicht gewält denk darüber nach! Du kannst Hass auf die Regierung haben aber nicht auf die Menschen...

Naja Persönlich verachte ich die Amerikanische Regierung in mancherhinsicht auch !
Aber sie hat auch gute seiten !

mfg
Kommentar ansehen
14.07.2006 13:03 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hallu: Da gibts x Gründe die ich solang ich hier auf SSN aktiv bin immer wieder erwähnt habe, hab jetzt dazu nicht schon wieder Lust. Sorry. Ich verabscheue deren Naivität, deren Regierung, deren laxen Umgang mit Menschenrechten und Waffen im Allgemeinen, deren Weltpolizei-gehabe, usw. usw... Und bitte fang jetzt nicht an auf die einzelnen Punkte eingehen zu müssen. Ich bin es leid, mich ständig rechtfertigen zu müssen. Es ist einfach so und um ne komplette Liste aufzustellen und zu erklären, bräuchte ich ein paar Stündchen.
Kommentar ansehen
14.07.2006 13:06 Uhr von MaxeL0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Runblade: Sry hatte mich vertan nicht @ Hallu
sondern @Runblade ^^
Kommentar ansehen
14.07.2006 13:07 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MaxeL: dachte ich mir fast, dass jetzt wieder diese blauäugige Unterscheidung der Regierung und der dort lebenden Menschen angeführt wird. Die haben in meinen Augen fast alle einen an der Klatsche. Wer sich so einseifen lässt von den dortigen Medien und sich dermaßen rücksichtslos verhält gegenüber Umwelt und Mitmenschen, gehört bestraft. 20-Liter Autos fahren, null Verantwortungsbewußtsein gegenüber der Natur. Deren überhebliches "Wir sind die Besten und nach uns der Rest"-Gehabe. usw...
Kommentar ansehen
14.07.2006 13:56 Uhr von cartman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche wollen gute Beziehung zu Terrorstaaten: Bravo Deutschland. Wir sollten mehr für das verarmte Palästina und den mißverstandenen Iran tun. Also mehr Euros und mehr Einwanderung, denn Geben ist seliger denn Nehmen.
Kommentar ansehen
14.07.2006 14:04 Uhr von MaxeL0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Run: DU veralgemeinerst fast schon wie Bush....

Finde bei ihm ist ein Staat wo es 10 Terroristen gibt auch gleich ein Terroristischer Staat..

Manch Menschen können sich nicht aussuchen wo sie leben können ...

Würde dei Großzahl der Deutschen SPritt sparende autos fahren wenn das bezin sehr billig ist und man keine Steuer begünstigungen bekomment wenn dieses und jenes hat...

Naja finde man kann die Leute nur zum Teil Schuldig erklären ...

Die Leute die diese Regierung gewählt haben auf jeden fall...
Aber was können die anderen dafür ?
Kommentar ansehen
14.07.2006 14:09 Uhr von Ronin3058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Runeblade: Nur zu gut, dass du keinen deut besser bist als das, was du kritisierst...
Kommentar ansehen
14.07.2006 14:25 Uhr von gpest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beziehung zu den usa: die deutsche regierung sollte etwas mehr auf distanz zu den usa gehen.
man hat manchmal den eindruck, deutschland sei der 52.
bundesstaat der usa.
Kommentar ansehen
14.07.2006 15:22 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer will: schon in kontakt mit leuten sein, die einen kriegstreiber wählen und ihn trotz vieler verbrechen weiter unterstützen??
Kommentar ansehen
14.07.2006 15:26 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin der meinung das die beziehung zu: terroristen und mördern nicht unbedingt so wichtig ist .
Kommentar ansehen
14.07.2006 15:50 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USA=Nazideutschland (sogar schlimmer) Kein normaler Deutscher dürfte eigentlich Wert in die US-Beziehung legen.

Wenn man noch bedenkt wie billig die USA das deutsche Volk den Russen ausgeliefert haben (Damit ihre Schweinereien harmlos erschienen), noch weniger...
Kommentar ansehen
14.07.2006 15:50 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer will schon: mit Unmenschen an einem Tisch sitzen?
Kommentar ansehen
14.07.2006 15:52 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsam: Vor Beginn des Irakkrieges stand ich mit meiner Meinung, dass der Angriff ungerechtfertigt ist, ziemlich alleine da.
Im Gegensatz dazu nun jede Menge Leute, die auf die USA schimpfen... oder nur hier im Forum? Seid doch froh, Irak ist soweit entfernt, dass man nicht unbedingt was damit zu tun haben muss... bleibt nur zu hoffen, dass Merkel Deutschland nicht in irgendwelche kommende Kriege verwickeln tut (Iran, Libanon, was weiss ich, Kongo....)
Für die Sache von jemandem anders zu kämpfen, lohnt sich nur unter bestimmten Umständen....
Kommentar ansehen
14.07.2006 17:13 Uhr von zuckagoschal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weniger wert? ich lege keinen wert auf amerika. nicht nur "weniger".
Kommentar ansehen
14.07.2006 17:55 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mag die USA: und auch die Amerikaner. Hab da schon viel Zeit verbracht und viel Spass gehabt. Hatte die letzten 2 Wochen Besuch aus TN und die haben mir noch mal gesagt, dass die Amis eine sehr hohe Meinung von D-Land haben.

Zwischenmenschliche Beziehungen haben wenig mit der Politik eines Landes zu tun....
Kommentar ansehen
14.07.2006 22:28 Uhr von caterdev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Runeblade: Auch wenn ich die amerikanische Regierung und Politik genauso verabscheu wie jeder normaldenkende Mensch, sind deine Aussagen zu den amerikanischen BürgerInnen Schwachsinn. Denn diese Aussagen passen auf alle Menschen zu, die sich einem Regime ausgeliefert sehen, dass Zensur und einseite Berichterstattung betreibt. Wenn dir niemand sagen würde bzw. du das nicht in der Zeitung gelesen hättest, dass 20-Liter-Autos schlecht für die Umwelt sind, dann würdest du auch so eins fahren.
Kommentar ansehen
15.07.2006 11:08 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland liebt Bush: Die Umfrage muss falsch sein.
Unsere größte deutsche "Zeitung" weiß es besser:
"Deutschland fliegt auf die Bushs"
http://www.bild.t-online.de/...




http://www.bildblog.de/...
Kommentar ansehen
27.07.2006 12:53 Uhr von realfortran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die menschen in den usa wurden jahrzehntelang systematisch verdummt und das trifft vor allem auf die landeier zu, wenn mann die großstädte betrachtet sieht das schon ganz anders aus.
wenn ich mich nicht irre, wurde in NY zu 80% demokratisch gewählt
menschen mit geringer bildung kann man sehr einfach mit phrasen und dümmlichen parolen fangen und objektive informationsquellen gibt es dort auch so gut wie überhaupt nicht und außerdem möchte ich gar nicht wissen was denen schon in der grundschule für ein mist über geographie, politik und glauben beigebracht wird....

"glückliche und zufriedene (und dumme) sklaven sind die größten feinde der freiheit...."

das amerikanische volk denkt, dass es frei ist, dabei wird es nur manipuliert und benutzt....
Kommentar ansehen
03.08.2006 00:50 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cartman007: richtig !

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?