14.07.06 08:53 Uhr
 17.250
 

Zidanes Kopfstoß wird im Internet zur Problemlösung - Materazzi wird verunglimpft

Zidanes furioser Stoß auf Materazzis Brust hat schon mehrere Designer dazu gebracht, die Situation auch für interaktive Spiele, Videos oder Kurzfilme zu nutzen. Zidane kommt dabei eher gut weg, der "Böse" ist zumeist Materazzi.

"Wir sind nicht gegen Zidane, er ist immer noch der Beste", lassen Videoproduzenten wissen. Dafür sind sie gegen den Italiener Marco Materazzi. Eine Collage zeigt seine brutalsten Fouls und in Foren wird er als "dreckigster Verteidiger" verunglimpft.

"A New Way to Solve Problems" (Eine neue Art der Problemlösung), ist ein Video zum Thema, in dem ein Einheimischer einem Touristen den Weg nicht beschreiben kann. Der rächt sich mit einem Kopfstoß. Dieser Beitrag ist bei youtube.com zu sehen.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Problem
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2006 00:13 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann Danke, Zidane. Er wurde zum Trendsetter wie Mann und Frau sich vorbildlich schlecht benehmen soll. Beim nächsten mal, wenn mir irgendjemand auf eine Frage nach einem gefallen mit „nein“ antwortet – stoss ich zu...
Kommentar ansehen
14.07.2006 09:17 Uhr von Der Isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Die ganze Sache scheint ja einen krasse Eigendynamik zu entwickeln.

Das die meisten Zidane vergeben haben liegt wohl mit an seiner Art mit der ganzen Sache umzugehen. Er hat sich entschuldigt aber gleichzeitig betont das er sich weiterhin im Recht fühlt. Auch hat er Materazzis Beleidigungen nicht der Presse mitgeteilt. Zumal der Stoss von Zidane wohl den Italiener auch nicht wirklich verletzen sollten. Sonst hätte er wohl versucht sein gesicht zu treffen oder seine Fäuste benutzt.

Materazzi hingegen hat die anfängliche Symphatien verspielt mit seinen Behauptungen er wisse nicht einmal was ein Terrorist sei. Und dann auch noch sein Statement das Zidane für ihn ein Held sei und ihm die Mutter heilig ist. Mehr als unglaubwürdig.

An dieses Endspiel wird man sich wohl noch lange Zeit erinnern :)
Kommentar ansehen
14.07.2006 09:21 Uhr von Wuppertaler1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kriegt der Begriff "Headshot" eine ganz neue Bedeutung
Kommentar ansehen
14.07.2006 09:56 Uhr von adambrody
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
versteh nicht: Spieler beschimpfen andauernd andere. Das wäre nicht das erste mal, nur Zidane, ein solcher Spieler, muss sich beherschen und einfach nicht hinhören.
Kommentar ansehen
14.07.2006 10:03 Uhr von MarkoBelinea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für alle: die Spiel mit dem Kopfstoss suchen habe ich es mal herrausgesucht und es auf meine VK gesetzt.

Mfg MarkoBelinea
Kommentar ansehen
14.07.2006 10:06 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meterazzi ist ein scheinheiliger verlogener Sack! Er wisse nicht was ein Terrorist sei und die Mutter ist ihm heilig? Haha...
Zidane hat sicherlich nicht grundlos den unschuldigen Bängel geschlagen.
Die ganze italienische Mannschaft hat ohne Würde und Ehre gespielt und gewonnen.
Die meisten Fouls - die meisten Schwalben und das beste foulen ohne Ball!

Eine Schande für den Fußball.
Kommentar ansehen
14.07.2006 10:10 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier das Video: http://www.youtube.com/...

Ansonsten fand ich dem Zidane seine Reaktion auch übertrieben, er hätte wenigstens bis nach dem Spiel warten können ;-)
Kommentar ansehen
14.07.2006 10:31 Uhr von api
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein lieber webautor: genau mit deiner Haltung sind wir heute soweit gekommen, dass Fussbal eher einer miesen Kungfu Veranstaltung gleicht und die Mätzchen, welche zum "Sieg" einer Mannschaft führen mit Fussballsport gar nichts mehr zu tun haben, wohl aber mit dem Zustand unserer Gesellschaft.

Die Italos haben an dieser WM mies gespielt und sind nur durch abartige gemeine Tricks und Fouls auf dem Podest gelandet. Einer (Zidane) hat´s stellvertretend für viele Zuschauer und Spieler "ausgedrückt": er hat den Bescheisser und Verarscher zurecht in die Schranken verwiesen. Ich finde alles hat mal seine Grenzen und die muss man auch kund tun. Da kann ich Zidane nur danken für seinen Mut diesem Treiben Einhalt zu gebieten. Das Mittel dazu war im Gesamtzusammenhang dieser Schläger-, Bescheisser- und Fouler WM adäquat.
Kommentar ansehen
14.07.2006 10:33 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Materazzi ist halt nen Ars****... wusste man auch schon vor der WM also soll der mal nicht so Rumflennen
Kommentar ansehen
14.07.2006 10:46 Uhr von plopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So langsam: nervt das Ganze nur noch. Es gibt doch wirklich wichtigeres in der Welt, als dieser Ausraster von so einem millionenschweren Spielkind. Oder?
Kommentar ansehen
14.07.2006 12:57 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@plopp: Fussball ist unser Leben...König Fussball regiert die Welt
Kommentar ansehen
14.07.2006 13:26 Uhr von germano_mosconi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich wie hier alle für Zidane Partei ergreifen und Materazzi als den einzig Bösen hinstellen. Liegt wohl daran, dass die meisten die Aktion von Zidane dem "Helden" und nicht als Mensch sehen. Der Fall eines "Helden" ist natürlich schlimm. Oder vielleicht sind die Deutschen einfach nur neidisch, dass Italien sie aus dem Halbfinale gekickt und anschliessend noch mit Glück das Finale gewonnen hat? Sowohl Materazzi als auch Zidane haben Fehler begangen, aber eine verbale Provokation ist noch lange nicht Grund genug für solch eine Entgleisung Zidanes. Da können sich die Spieler beim Dorffussball besser beherrschen. Die sind keine Profis und da wird weit mehr beleidigt.

Aber dass an der glänzenden Rüstung des Helden Zidane auch nur ein bisschen gekratzt werden könnte, kommt natürlich niemals in Frage... kopfschüttel

BTW: Zidane hat in seiner Karriere 12 rote Karten bekommen, Materazzi 1e. Zidane hat bereits öfters Ausraster gehabt (auch Kopfstösse). Aber ein Mix-Video aus Zidanes gröbsten Fouls würde natürlich niemals in Frage kommen...
Kommentar ansehen
14.07.2006 13:46 Uhr von Deluxe2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also alle die Materazzi in schutz nehmen: die würde ich gerne sehen was sie tun würden wenn einer Ihre mutter als z.B. H.... aus der Weltkriegszeit so um 1937 titulieren würde oder ähnliches... wer dem Kerl dann nicht richtig eine reinknallt, hat entweder kein Familiensinn oder ist einfach zu Feige seine Familienehre nicht beflecken zu lassen... sorry ist aber so...

Zu Materazzi.... ja ja ... weiss nicht was Terroristen sind... lolinger... Italien war ja überhaupt nicht im Irak mit den Amis... ach die kämpfen ja auch nicht gegen Terroristen sondern gegen die Kamelspinnen... ich vergaß... beschissenste ausrede aller Zeiten...

Ich hoffe das irgendwann mal eine WM oder EM in Frankfreich stattfindet und man sich dann noch an dieses Finale erinnert... dann braucht Materazzi erst garnet aufgestellt werden weil er sich gleich bei der Landung ein par einfängt...
Kommentar ansehen
14.07.2006 13:57 Uhr von germano_mosconi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deluxe2006: Genau, Aug um Auge... aber wer sich nicht verbal wehren kann der hat natürlich das Privileg mit den Fäusten (oder in dem Fall mit dem Kopf) zu schlagen. Bei einem Profi wie Zidane müssten die Beleidigungen bei einem Ohr rein und beim anderen rausgehen. Ansonsten hat er die falsche Sportart gewählt und sollte sich als Profiboxer probieren.

Machts am besten gleich: das nächste Mal, wenn euch ein Penner auf der Strasse als Hurensohn bezeichnet, weil ihr kein Kleingeld dabei habt, dann haut ihm auch gleich eine in die Fresse...

BTW: Nachdem die WM erst 1998 in Frankreich stattfand, wie sie wohl nicht so bald dort wieder ausgetragen werden! :-)
Kommentar ansehen
14.07.2006 14:48 Uhr von quarki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@germano_mosconi: bin völlig einverstanden mit deiner meinung!
und an die anderen: lest mal das:
http://www.espace.ch/...
http://www.espace.ch/...
Kommentar ansehen
14.07.2006 14:51 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist gänzlich uninteressant, was M. zu Z. gesagt hat. Diese Unbeherrschtheit ist nicht zu tolerieren.
Es ist beim Fußball (und anderen Sportarten) ganz normal, seinen Gegner zu beleidigen. Wenn der ausrastet, dann bekommt der die rote Karte und schwächt seine Mannschaft.
Bei Club war mal ein Spieler, der extrem eifersüchtig war. Das wussten seine Gegner. War es höchste Zeit ihn vom Feld zu bekommen, dann sagte einer zu ihm: "Du bist saublöd. Rackertst Dir hier einen ab und daheim bumst Deine Frau den Nachbarn." Ergebnis: er machte ein brutalfoul, flog vom Platz und raste heim zu seiner vermeintlich Untreuen.
Sollte die FIFA wirklich Italien den Titel aberkennen, dann macht sie sich vollkommen lächerlich. Dann schreie ich für Italien bis zum Umfallen.
Frankreich wäre schlecht beraten, wenn sie eine Wiederholung des Endspiels annehmen würden. Und sollten sie von der Fifa gezwungen werden, dann sollten sie so viel Anstand haben das Spiel so zu spielen, dass sie verlieren.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
14.07.2006 16:05 Uhr von gBallay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Über den Kopfstoß: wird noch lange und viel diskutiert werden. Keine Fußballszene seit dem legendären Wembley Tor 1966 ist so hitzig diskutiert worden ! Selbst im Internet wird die Szene in Animationen nachgestellt.
Ich hoffe, die FIFA findet eine gerechte Entscheidung.
Und ich hoffe, es ist ein aus Sportlicher Sicht gefälltes Urteil und kein Politisches.
Mich dürft Ihr nicht fragen, wie das ausgeht am 20.07. - ich muß Loyal bleiben als öffnentlicher Schreiber.
Kommentar ansehen
14.07.2006 16:21 Uhr von evilinge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So what! Genauso einen Kopfstoß hab ich in Jungen jahren auch mal vollführt, sicher is das ein Mittel zur Problemlösung das man tunlichst vermeiden sollte.
Aber es gibt Menschen die Sprechen nun einmal nur diese Sprache und wenn einer bei jemandem wie Materazzi auch noch die andere Backe hinhalten möchte, soll er das tun, aber nicht dasselbe von anderen verlangen.
Kommentar ansehen
14.07.2006 16:30 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in aller munde: die attacke schlägt verdammt hohe wellen.
bin gespannt welche strafe matratze für seine beleidigung bekoomt.
Kommentar ansehen
14.07.2006 17:18 Uhr von mcgrasi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: viele, die partei für den einen oder anderen nehmen vergessen eines: beide haben scheisse gebaut. zidane hats offensichtlicher gemacht.
@einer der vorredner: beleidigungen gehören eben nicht zum spiel dazu. können mit roter karte bis spielverlust bestraft werden.
und die mehrheitliche parteinahme zugunsten zidanes liegt wohl an der art wie italiens spieler und insbesondere materazzi sich benommen haben und im verständnis für zidanes reaktion.
Kommentar ansehen
14.07.2006 17:38 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fifa Artikel 55: http://www.fifa.com/...

Somit sieht Artikel 55 Abs. 1 bei diskriminierenden und/oder menschenverachtenden Äusserungen oder Verhalten neben einer Spielsperre von mindestens 5 Spielen auf allen Ebenen und einem zusätzlichen Stadionverbot nunmehr auch eine Geldstrafe von mindestens CHF 20´000 vor. Bei einem Offiziellen beträgt die Geldstrafe mindestens CHF 30´000.

Tja, so schaut´s. Alles nur eine Frage der Beweisbarkeit.... also wenn ich das jetzt richtig verstnaden habe.
Kommentar ansehen
14.07.2006 19:31 Uhr von fan2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch nur noch doof: Haben viele vergessen das Zidane

schon 14 rote karten bekommen

hat und die meisten nur wegen

solchen brutalen Fauls??

Genau die wo jetz zidane verteidigen

sind die wo in damals als er bei juve

spielte und den Hamburger

spieler fast genauso ko schlug

ihn zum teufel schickten.

Und noch was ist das nicht der verletzte

stolz von EUCH das ITALIEN und

nicht DEUTSCHLAND WELTMEISTER

geworden ist?!?!!!!
Kommentar ansehen
14.07.2006 19:55 Uhr von Ozora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohmenno ;(: beide haben Scheisse gebaut und haben viel zu spät mit ner Stellungnahme reagiert. Das hat die SensationsPresse natürlich neugierig gemacht,denn jeder will die Story habn.
Aber was solls, Ausraster ,Verbalattacken ,Fouls ,Schwalben und Tätlichkeiten gibt es seit es Fussball gibt und wird es auch weiterhin geben. Da wird niemand dran was ändern können, Ausnahme :D pro Spieler ein Schiri ,is nur dann bissi voll aufm Platz ;))
Kommentar ansehen
14.07.2006 20:14 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zidane und Ehrenmorde: Dass viele Verteidiger Zidanes sich so locker-flockig letztlich auf die Argumentationslinie von auch hierzulande bekannten Verteidigern sogenannter Ehrenmorde begeben - und das nicht einmal mehr merken, ist drollig - oder einfach nur traurig.

Die Doofen sterben einfach nicht aus.
Kommentar ansehen
14.07.2006 20:20 Uhr von Yukon2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist los mit unserer Gesellschaft ? Ist der Einfluß von Sido, Bushido und Konsorten schon so tief verwurzelt - das es "verbale Fouls" als VÖLLIG NORMAL angesehen werden ?

Es ist unerträglich, fast jeder Heranwachsende benutzt öfter Worte wie "Huso" als "Guten Tag" - und macht in einem Streitfall beleidigende Aussagen über die Familie eines anderen. Und das soll NORMAL sein ?

Das lehne ich ab ! Denn das ist KEINE Lapalie.
Wohin kommen wir noch ? Das sich schlußendlich die Politiker in Debatten ebenso äußern ? (Ach Herr Kollege, Ihre Mutter...bla bla bla) Oder die Verkäuferin übers Mikro sagt: "der Huso aus der Metzgerabteilung bitte zur Kasse - die Schlampe hier hat keinen Kassenbon an der Fleischtüte.."

Da fällt mir ein guter Spruch ein:
"Die Bösen sind nur deshalb erfolgreich - weil die guten nichts dagegen unternehmen."

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Knutsch-Alarm und Besamung bei "Bauer sucht Frau"
Paris Hilton und Britney Spears behaupten, das Selfie erfunden zu haben
Jamaika-Aus: SPD kann sich Tolerierung einer Minderheitsregierung vorstellen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?