13.07.06 18:08 Uhr
 377
 

Berlin: Zehn Monate Bewährung für Amokfahrt mit Rollstuhl

Zehn Monate Haft, ausgesetzt zur Bewährung, sowie 150 Stunden gemeinnützige Arbeit lautet das Urteil gegen einen 50-jährigen Rollstuhlfahrer. Der Mann soll laut Gericht im August 2005 mit seinem Gefährt eine Amokfahrt unternommen haben.

Der betrunkene Mann hatte damals mit seinem Elektrorollstuhl mehrere Kleinkinder verfolgt und einen hinzueilenden Vater absichtlich angefahren, sowie mit volksverhetzenden Beleidigungen belegt. Außerdem beschädigte er ein abgestelltes Motorrad.

Bei seiner Festnahme pöbelte und schlug der Mann um sich. Der Verurteilte ist für die Berliner Justiz kein Unbekannter. Er wurde wegen ähnlicher Vergehen schon mehrmals zu Geldstrafen verurteilt.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Monat, Bewährung, Rollstuhl
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2006 18:15 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns hier in Ulm auch so einer Fährt morgens mit seinem Rollstuhl, 20m entfernt von seinem Altersheim, in der Mitte von der Strasse und rangiert vorwärts, seitlich und rückwärts über die Strasse. Wie gesagt in der Mitte!
Kommentar ansehen
13.07.2006 20:14 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausnahmen und nicht die Regel. Sture Böcke wird man wohl überall finden, aber die überwältigende Mehrheit der Rollstuhlfahrer haben wirklich nichts zu lachen. Am meisten haben sie unter arbeitslose, alkoholisierte Nazis zu leiden, die aus Feigheit die Schwächeren der Gesellschaft einfach aus ´Bock´ mal verprügeln.

@ChristianWagner:
Ich finde diese "Wir haben auch so einen blah blah.."-Gerede wirklch fehl am Platze.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?