13.07.06 17:01 Uhr
 2.580
 

Frankreich: Israels Angriff ist ein "unverhältnismäßiger Kriegsakt"

Dem Rundfunksender Europe-1 sagte der französische Außenminister Philippe Douste-Blazy, dass der israelische Angriff auf Ziele im Libanon einem "unverhältnismäßigem Kriegsakt" gleichkomme.

Weiter sagte er, er hoffe, dass der Sicherheitsrat eingreife.

Israel griff Ziele im Libanon an, nachdem zwei israelische Soldaten von der Hisbollah-Miliz entführt worden waren.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Israel, Krieg, Angriff
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

55 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2006 17:07 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke dass gerade israel aus den geschehnissen der vergangenheit gelernt haben sollte, aber dieser angriff zeigt das gegenteil!
statt sich auf den iran zu "stürzen", sollte die USA eher dort aml die initiative ergreifen...
Kommentar ansehen
13.07.2006 17:22 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird Zeit das Israel ihre politische freifahrtskarte mal verliert. Sie tun was sie wollen, und jegliche kritik wird als Antisemitisch abgetan.
Kommentar ansehen
13.07.2006 17:27 Uhr von nonetro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Israel... *kopfschüttel*: leider ist israel politisch gesehen fast ein teil der usa, durch viele einflussreche leute an der spitze der usa mit jüdischen wurzeln oder mit israelischer (finanzieller) bezuschussung.

wenn ein anderer staat diese aktionen gemacht hätte, wie zum beispiel nord-korea oder ein afrikanischer staat, was wäre dann die reaktion der welt?
-> empörung, sanktionen, die usa würden krieg drohen,...

leider muss ich auch zustimmen dass israel langsam mal die "freifahrtkarte", wie es ein vorredner nannte, verliert und sich an die gleichen regeln hält wie alle (ausgenommen der von uns allen geliebten udn verehrten usa, die es fertigbringend ass in unserem land die fenster geschlossen bleiben müssen) anderen staaten...
Kommentar ansehen
13.07.2006 17:29 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow, ein wunder: das die regierungen langsam mal aufwachen.. von uns erwarte ich aufrgund unserer "geschichte" nicht so viel..

da bin ich sehr froh, das frankreich mal was sagt

es ist ungeheuerlich, wie dieses thema in den medien auf so langer zeit "minimalisiert" behandelt wurde

und das was sich israel jetzt leistet, kann man nur als suicidgefährdet betrachten.. was erhofft israel sich dadurch?

das schaut eher nach machiavellismus aus..
israel handelt nicht mehr für sich selber

welchen nutzen zieht israel denn aus diesen angriffen/krieg?
keinen...

israel war schon immer ein dorn für viele araber. (viel geschichte) dort sind die juden teilweise sehr verhasst.. und jeder weis wie da die lage im groben ist.
nichts desto trotz ist eigentlich allen beteiligten der friede lieber bzw der versuch irgendwie miteinander zu leben

millitär ist zwar wichtig für ein land in diesen breitengraden.. das schlimmste jedoch ist, wenn das millitär quasi die regierung ist oder bereits starken einfluss auf ihr hat. dann kann man den frieden sofort in die tonne hauen..

auf jedenfall müsste israel, seine bürger beschützen in dem sie eine friedliche politik führen.. aber das hat israel noch nie getan. statt dessen schüren sie nur den hass gegen sich..

palästina ist das beste beispiel..

es ist unverantwortlich, das ein land was sich in so einer explosiven lage befindet, so heiß/undipolmatisch verhält..

das wäre so als wenn wir morgen in frankreich einfallen, weil nen parr extremistische franzosen, 2 deutsche soldaten entführt hätten..

und was machen wir? wir machen uns sorgen weil herr bush bei uns zu besuch ist...
"hui böser bush hau ab"... da haben wir was zu tun

aber die anderen konflikte.. die sind ja nicht zu greifen oder was weis ich...

aber warum ist da unten eigentlich alles so im arsch?
wem nützt das? denen da unten nützt das herzlich wenig.. erstrecht nicht dem israelischen volk..
Kommentar ansehen
13.07.2006 17:35 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Douste-Blazy hat völlig Recht. Dort werden Zivilisten getötet, leben von Soldaten riskiert, Infrastruktur zerstört, etc. nur wegen dem wagen Verdacht, dass die Libanesische Regierung die Hisbollah unterstütze. Die UN wird jedoch nicht eingreifen können, denn die USA werden jegliche Sanktionen gegen Israel blockieren, die Hisbollah wird die Entführten Soldaten nicht rausrücken und der Libanon wird sich irgendwann genötigt sehen zurückzuschlagen. Israel wird dies als Kriegsakt sehen und den Libanon überrennen. Möglicherweise wird der Gazastreifen auch wieder vollständig in Israel integriert. Israel ist auf dem besten Weg dahin ihr Ziel zu erreichen und ein Großisrael zu erschaffen. Falls es jedoch keine Sanktionen gegen Israel gibt, wird es im Falle einer Besatzung Libanons möglicherweise ein paar Länder zumindest Milizen in das Krisengebiet schicken. Das ist ein Pulverfass, welches in nächster Zeit explodieren wird, falls Israel die Angriffe nicht bis zur nächsten Woche eingestellt hat. Denn die Hisbollah möchte, dass dieses Pulverfass in die Luft fliegt, sie werden ihre Geiseln nicht rausrücken, sie wollen einen heiligen und vereinten Krieg aller muslimischen Länder gegen Israel. Israels Reaktion bringt sie ein großes Stück näher.

Bis dann
Kommentar ansehen
13.07.2006 17:37 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Juden Ein nicht-bedrohtes, friedliches Israel würde seine Abhängigkeit von Amerika verlieren, deshalb wird der Herr Bush garantiert NICHS effektives tun, um dort den Frieden zu bringen.

Eine Eskalation der Lage dort würde den USA die Möglichkeit geben, weitere Länder dort einzunehmen, ohne sich die Kriegsgründe selber zusammenlügen zu müssen.
Auch das dürfte den Herrn Bush nicht stören.

Krieg, Hurra- Wirtschaftswachstum kann die USA brauchen!
Man könnte auch endlich die Wehrpflicht wieder einführen!
Kommentar ansehen
13.07.2006 18:08 Uhr von Sozialminister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt weiss ich auch warum der ahmadinedschad die vernichten will. der hat wohl so ziemlich schiss.
Kommentar ansehen
13.07.2006 18:10 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Israel=USA=Kriegsverbrecher: Es ist kein "unverhältnismäßiger Kriegsakt", es ist ein Angriffskrieg, damit völkerrechtswidrig!

Und ich denke mal, dass viele Juden, die hier leben, das nicht viel anders sehen.

Dieser "Staat" muss mal gehörig in die Schranken gewiesen werden, anstatt sich ständig unter dem Deckmantel des Antisemitismus zu verstecken.
Kommentar ansehen
13.07.2006 18:19 Uhr von daMaischdr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von langer Hand geplant: vielleicht bin ich ein bisschen paranoid, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass dort nicht weitaus mehr dahinter steckt. Im Nahen Osten ist schon soviel Scheisse passiert, das Israel jetzt einen solchen Krieg vom Zaun bricht, bloß weil drei Soldaten entführt wurden, ist absolut unglaubwürdig. Das große Ziel von USrael ist immer noch ein Krieg mit dem Iran und ich denke, dass diese ganze Aktion nur dazu dient, den Iran zu einem ersten Schritt zu bewegen. Der Quatsch mit dem Atomprogramm und die Lügen, die man Achmadinedschad in den Mund legte, haben nicht funktioniert, also versucht man es eben so. Wenn Israel dort die halbe Gegend in Brand steckt, muss der Iran seinen Verbündeten zu Hilfe kommen und dann ist endlich der Grund gefunden, den man so verzweifelt gesucht hat.
Kommentar ansehen
13.07.2006 18:27 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Hans Peter: Sie haben bestimmt was aus der Geschichte gelernt, nicht umsonst sind sie Weltmeister der Opfer!

lieber daMaischdr

wenn man verfolgt hat dass die Israeliten endlich aus den Gazastreifen abzogen um kurze Zeit später einen "Krieg" aus Kleinigkeiten anzuzetteln, könnte man schon ins Nachdenken kommen....

mfg
MidB
Kommentar ansehen
13.07.2006 18:41 Uhr von merwin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vager Verdacht? Wenn man sich schon über Israel echauffiert sollte man aber auch einigermaßen die Fakten kennen...
Die Regierung des Libanon unterstützt nicht eventuell die Hisbolla. Vielmehr ist die Hisbolla ein Teil der Regierung.....

Ein Hisbollaminister (!!!) hat übrigens auch ausgesagt, dass das ganze Kabinett hinter der Entführung der israelischen Soldaten steht.

Desweiteren weigert sich die libanesische Armee seit dem israelischen Abzug aus der Sicherheitszone 2000, dort einzurücken (trotz Aufforderung von EU, Russland, USA, UNO), stattdessen überlässt man das Gebiet der Hisbolla. Sehr überraschend, dass Israel von dort regelmäßig mit Raketen beschossen wird.
Kommentar ansehen
13.07.2006 18:45 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unwichtig: Stammtischpolitik von Leuten die weniger als Null Wissen über den Nahostkonflikt haben.

Ist doch ohnehin egal was Israel tut oder nicht tut, alles ist falsch (in euren Augen).

Früher hätte ich mir noch die Mühe gemacht auf die Sachen hier einzeln einzugehen, mittlerweile ist es mir egal was ihr über Israel und Juden allgemein denkt.
Kommentar ansehen
13.07.2006 19:00 Uhr von Gabriel80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo?: Wo bleiben eigentlich die deutschen Politiker? ... Achja ... Israel...das sind ja Juden... da darf man wohl nichts sagen.

Fordern man soll Nationalstolz zeigen ist ja alles lang her, aber dann zusehen wenn unrecht Passiert.
Kommentar ansehen
13.07.2006 19:08 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist nur wichtig, dass Israel auf Land gegründet wurde, das ihm nicht gehört! Von der daher kann alles, was es tut, in der Tat nur falsch sein... Sorry, aber ist so.
Kommentar ansehen
13.07.2006 19:17 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstens, sind zwei Minister des gesamten Kabinetts Hisbollah-Anhänger, wenn aber einer sagt, dass das gesamte Kabinett dahinter steht, muss das ja stimmen. Zweitens hätte ich für solche Aussagen gerne eine Quelle, wenn es geht dann nimm bitte keine jüdische Quelle, dazu gehört auch die Bildzeitung.
Zum Beschuss aus dem Süden des Libanon kann ich nur sagen, dass die Regierung vielleicht einschreiten sollte, vielleicht mit dieser Aufgabe aber überlastet wäre. Die Libanesen schlagen noch nicht einmal zurück, obwohl dieser Konflikt jetzt schon Krieg genannt wird, dass heißt sie können dem Israelischen Militär nichts entgegensetzen, aber einer Miliz? Die USA werden im Irak auch nicht mit den Freiheitskämpfern fertig, aber die Libanesen können das? Sie mischen sich nicht ein, außerdem, die Attacken sind sowieso gegen einen Staat gerichtet, welcher dort nicht legitim existiert.

Bis dann
Kommentar ansehen
13.07.2006 19:49 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bundespropagandamin. Nun auch bei den israelischen Quellen gibt es welche die halbwegs beide Seiten zu Wort kommen lassen (z.B. Haaretz).
Aber davon, dass ein Hisbollah-Minister erklärt habe, die Regierung unterstützt die Entführungen ist mir auch nichts bekannt (und klingt nach einer Ente, hier werden ja öfters solche Behauptungen ins Forum gesetzt wie z.B. "Ahmadinedschad hat selber gesagt er will Atomwaffen bauen" und nen link kommt auf Nachfrage nie).
Halte ich angesichts dessen hier http://tagesschau.sf.tv/... auch für unwahrscheinlich, das da etwas Wahres dran ist...

Noch kurz zur Hisbollah-Entwaffnung:
Da hast du schon völlig Recht, als wenn die libanesische Regierung das einfach so könnte^^ und freiwillig werden die Hisbollah-Soldaten die Waffen nicht so leicht abgeben (dann müssten sie und die Führung um ihr Leben bangen). Zusätzlich gibt aus libanesischer Sicht noch ein anderes Problem bei Entwaffnung der Hisbollah, nämlich ein Verteidigungsproblem im Kriegsfall. Die israelischen Besatzungstruppen (Juni 1982 einmarschiert) wurden ja gerade durch die Hisbollah vertrieben und der Libanon mehr oder weniger unabhängig. Sprich: Die Entwaffnung der Hisbollah vermindert man zwar einerseits das Risiko eines israelischen Angriffs, andererseits falls es doch zu einem Angriff kommt steht der Libanon praktisch schutzlos da.
Kommentar ansehen
13.07.2006 20:06 Uhr von dominic_2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gabriel: wo die deutschen politiker sind?
das buka merkel hat gerade händeschüttelnderweise dem bush zugestimmt, dass die interventionen israels genau das richtige seien.
traurig, aber wahr.

ich kann nur hoffen, dass unsere regierung vor ende der legislaturperiode scheitert, damit dieses a.r.s.c.h.gekrieche beim georg aufhört. ist ja nicht mehr zu ertragen.

wie weit ist es denn mit uns gekommen? dank der wm kann man wieder ruhigen gewissens flagge zeigen, man möchte fast glauben das thema kollektivschuld sei endlich vom tisch
da fängt so ne dusselige kuh vom zentralrat an uns weismachen zu wollen, wir bräuchten dringendst holocaust als unterrichtsfach.
dann entscheidet sich der illegitime staat israel einen völkerrechtswidrigen krieg gegen den libanon anzufangen und unsere oberste unterstützt das auch noch.

ich warte nur auf den tag, an dem die merkel unsere bundeswehr in noch mehr ländern verheizt, in denen sie nix verloren hat...
Kommentar ansehen
13.07.2006 20:16 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was mir nicht in den Kopf will.

Das Ziel Israels sollte es doch sein, diese extremistischen Arschlöcher, die leider momentan an der Macht sind, zu schwächen.
Aber genau mit ihren Aktionen momentan stärken sie sie doch über allen Massen.
Bevor die Angriffe losgingen, hatte man doch berechtigte Hoffnungen, dass durch die Volksabstimmung über die Anerkennung Israels, die Extremisten geschwächt werden würden und man es Schwarz auf Weiss hätte, dass das palistinänsische Volk zusammen mit Israel existieren will.
Es sah doch aus, dass das Volk so abstimmen würde.
Und was macht die israelische Regierung.
Anstatt diese 2 Wochen abzuwarten und auf Provokaionen nicht sofort zu reagieren, schlagen sie umso heftiger zu.
Man konnte schon fast sagen:
"Ein Schelm, der Böses dabei denkt!"
Mir geht die "cui bono"-Frage einfach nicht aus dem Kopf.
Kommentar ansehen
13.07.2006 20:33 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nonetro ist im Recht. Mehr muss man da nicht sagen. Israel übertreibt langsam ein bisschen.
Kommentar ansehen
13.07.2006 20:39 Uhr von Dr. Zork
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lonezealot: Ich muss dir vollkommen widersprechen. Wenn du auf den Kern der Beiträge hier in diesem Forum eingehen würdest, könntest du erkennen, dass jeder die momentanen Angriffsszenarien von Israel verurteilt. Es ist nicht so wie im Mittelalter: "blablabla, ist Jude, kann ja schonma net richtig sein...". <-- so nicht!!

Aber du würdest sicherlich befürworten, dass für 2 entführte, aber nicht tote Menschen, eine halbe Infrastruktur, ungefähr 10 % der nächsterreichbaren Siedlung usw. usw. ausgerottet werden muss. Ich nenne das Verhältnis. Ich weiß nicht wie du das siehst, aber ich denke, egal, ob man jetzt Befürworter Israels oder selber Jude/Israeli ist, könnte man dies doch nicht vertreten......
Kommentar ansehen
13.07.2006 21:02 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Abwehrmaßnahmen von Israel sind: unverhältnisßig, aber der Beschuß mit Raketen ist bestimmt verhältnismäßig.

Ich halte der frz. Außenminister für verhältnismäßig verlogen!

Ich würde mal zu gerne sehen, wie Frankreich reagieren würde, wenn deren Staatsgebiet mit Raketen beschossen würde. Die würden einen größeren Betriebsausflug mit der Fremdenlegion machen!

Wenn Libanon, die Gruppen, die von dort die Raketen abschießen, nicht stoppen kann oder will, muß sich Israel wohl selbst wehren; und die Terroristen fragen auch nicht zuerst in Israel an, ob ihre Mittel von dort genehmigt werden. Also fragt Israel auch nicht!
Kommentar ansehen
13.07.2006 21:07 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo wohl JURI2 bleibt der verteidigt doch immer das Vorgehen Israels !!!


Wie dem auch sei...

Was wird wohl passieren wenn die Syrer den angeblich bei ihnen im Exil lebenden Hamasanführer nicht an Israel ausliefern ?

Was würde passieren wenn jetzt noch mehr Extremisten aus den verbliebenden Anreinerstaaten Israels auch noch Israelis entführen täten ?


Alle Parteien im Nahen Osten manches das Falsche. Statt die Ursachen für ihren Hass zu beseitigen steigern sie ihn nur noch mehr !!!
Kommentar ansehen
13.07.2006 21:09 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse_james: Hallo,
heute mach ich das mal!
Kommentar ansehen
13.07.2006 21:23 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa: "jesse_james
Hallo,
heute mach ich das mal!

opppa"

Was machst du mal ? Unsinnig posten für Punkte ?
Kommentar ansehen
13.07.2006 21:44 Uhr von Max1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke....., dass Israel das gute Recht hat sich zu verteidigen, wenn der Libanon der Hisbolla "gestattet" von seinem Territorium aus Israel anzugreifen. Oder liege ich falsch?

Refresh |<-- <-   1-25/55   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?