13.07.06 16:54 Uhr
 1.433
 

Schleswig-Holstein: Bade-Dermatitis aufgetaucht

Getrübter Badespaß in Teilen Schleswig-Holsteins: In den Kreisen Ostholstein und Herzogtum Lauenburg sind an Badeseen erste Fälle von Bade-Dermatitis aufgetaucht. Diese führt besonders bei Kindern zu stark juckenden Quaddeln.

Grund dafür sind ausschwärmende Saugwurmlarven, die relativ schnell in Wasservögeln einen Wirt finden müssen. Manchmal "verwechseln" die Larven aber auch badende Menschen mit Enten oder anderen Wasservögeln, was zur Bade-Dermatitis führt.

Da die Bade-Dematitis, im Volksmund auch Entenwurmkrankheit, Hundsblattern oder Weiherhibbel genannt, nicht gefährlich ist, wird das zuständige Ministerium auch keine Badeverbote aussprechen.


WebReporter: urxl
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schleswig-Holstein, Holstein
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2006 16:50 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist so richtig schön ätzend, das hab ich mir früher auch einmal eingefangen. Trotzdem viel Spaß beim Baden.
Kommentar ansehen
13.07.2006 20:29 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer weiss wenn schon vogelgrippe auf menschen uebergehen kann, wie wuerden dann andere urspruengliche tierkrankheiten mutieren koennen?
frankenstein laesst gruessen!
Kommentar ansehen
14.07.2006 23:46 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ marshaus: Was hat denn diese News mit Vogelgrippe zu tun? Hier gehts doch um Parasiten, nicht um Viren!
Kommentar ansehen
17.07.2006 14:03 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Verbot ist OK: aber zumindest Hinweisschilder sollte es doch wohl geben ansonsten gibts doch auch für jeden Furz ein passenden Gesetz oder Verordnung...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?