13.07.06 15:08 Uhr
 576
 

Fußball: Robert Huth geht nicht nach Middlesbrough

Eigentlich hatte sich der deutsche Abwehrspieler Robert Huth während der Fußball-Weltmeisterschaft mit dem englischen Verein Middelsbrough über einen Vertrag geeinigt, nun ist er geplatzt.

Grund für den geplatzten Deal ist eine Schädigung am Knöchel von Huth, welche ihm bereits während der WM zu schaffen machte.

Die Ärzte von Middlesbrough, bei denen Huth zum Medizin-Check war, befürchten, dass das Problem nicht mehr behoben werden kann. Huth, der zurzeit noch beim FC Chelsea unter Vertrag steht, sollte von dort für 7,5 Millionen Euro wechseln.


WebReporter: teledealer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball
Quelle: www.sportbild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2006 20:20 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm gelaufen Da wäre es mal besser bei Chelsea zu bleiben; es wird bestimmt schwer, was Neues zu finden......

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?