13.07.06 11:43 Uhr
 111
 

Pempelfort: Nächtliche Taxifahrt endete im Supermarkt

Am Freitagmorgen wurden in Pempelfort die Anwohner eines Supermarktes aus dem Schlaf gerissen. Kurz nach Mitternacht landete ein Taxi im Geschäft, nachdem der Fahrer in einen Unfall verwickelt worden war.

Der Taxifahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 27.000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache sind noch im Gange. Laut eines Polizeisprechers fuhren beide Fahrzeuge nicht mit erhöhter Geschwindigkeit.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Supermarkt
Quelle: www.ngz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2006 15:55 Uhr von big-e305
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso postet man was von letzter woche?? oder wird es erst morgen früh passieren???

Freitagmorgen stimmt in diesem falle nicht sondern Donnerstagmorgen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?