13.07.06 11:01 Uhr
 10.636
 

USA: "Fluch der Karibik" nur kopiert? - Autor Mathew zerrt Filmemacher vor Gericht

In den USA hat der Drehbuchautor Royce Mathew die Produzenten und die Verleiher der "Fluch der Karibik"-Filmreihe vor ein Gericht gezerrt. Der Grund: Mathew beschuldigt die Verantwortlichen, Plagiat an seinem Drehbuch begangen zu haben.

"Supernatural Pirate Movie" hieß das Originaldrehbuch des Regisseurs, das er sich in den USA hat eigens eintragen lassen. Das Filmschiff mit dem Namen "Black Pearl" und einige Hauptdarsteller sollen die gleichen Namen tragen wie im Originaldrehbuch.

Wie schon bei ssn berichtet, hatte der zweite Teil von "Fluch der Karibik" am vergangenen Wochenende in den USA die Kinokassen klingeln lassen. Das Werk konnte auf Anhieb traumhafte Umsätze für die Verleihfirmen und den Filmproduzenten einfahren.


WebReporter: Supi200
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gericht, Film, Autor, Fluch, Karibik, Fluch der Karibik, Filmemacher
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Johnny Depp wollte keinen weiblichen Bösewicht in "Fluch der Karibik 5"
Paul McCartney als Pirat in neuem "Fluch der Karibik"-Film zu sehen
"Fluch der Karibik"-Film geleakt: Disney wird angeblich von Hackern erpresst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2006 11:24 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trittbrettfahrer: Da versucht mal wieder einer aus dem Erfolg anderer Kasse zu machen. Armselig, aber in den USA durchaus Erfolg versprechend...
Kommentar ansehen
13.07.2006 11:29 Uhr von zwed120281
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: die Frage ist - wer hier versucht aus dem Erfolg anderer Profit zu schlagen?
Kommentar ansehen
13.07.2006 11:32 Uhr von maXallion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie ists eigentlich mit monkey island: die stelle mit dem hund mit dem schlüßel im gefängnis und das anlocken mit einem knochen kommt da auch vor. und der geister/zombie-pirat natürlich *g*
Kommentar ansehen
13.07.2006 11:39 Uhr von Koecki.net
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da will wohl wer nur kräftig absahnen!
Kommentar ansehen
13.07.2006 11:52 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ garviel: Falsch, der Typ hat 0 Erfolgschancen außer er hat eben Recht.
Kommentar ansehen
13.07.2006 11:57 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähem ich kann mir nicht helfen - irgendwie hört sich "Supernatural Pirate Movie" für mich nach nem billig produzierten Piraten-Porno an! ;-)
Kommentar ansehen
13.07.2006 12:16 Uhr von NoBurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady LOL: Mein Tag ist gerettet! Das brachte endlich mal einen Lacher zu Tage ...

Geil ....
Kommentar ansehen
13.07.2006 12:45 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trittbrettpfarrer: Warum sollte der Kern denn NICHT recht haben?
Es ist schon oft vorgekommen, daß komplette Plots geklaut werden.
Wenn sowohl mehrere Hauptdarstellernamen UND der Name des Piratenschiffs übereinstimmen, hat da sicher wer abgeschrieben, oder glaubt ihr an solche Zufälle?
Also, wie kann er ein Trittbrettfahrer sein, wenn ER sein Drehbuch als erster hat schützen lassen?

Aber schön, daß jeder hinter den armen Hollywoodstudios steht, DIE würden nie abkupfern und sind SOOO arm, die können ihre Autoren sicher nicht anständig bezahlen...

Das erinnert mich an die Plattenindustrie: 2 Euro für einen Song kassieren und den Künstlern davon genau 4,5 Cent auszahlen, denn die wahre Arbeit macht ja nicht der Autor oder Künstler, sondern die Marketing- und Chefetage! Die müssen ihr Geld halt zusammenhalten, sonst ist es -schwups- bei dem, der es WIRKLICH verdient, und das wäre ja scheiße!
Kommentar ansehen
13.07.2006 12:56 Uhr von Nirty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hat von wem abgeschaut? Jetzt müsste man mal wissen wann dieses Drehbuch registriert wurde denn das Drehbuch für Fluch der Karibik basiert auf der Geschichte der Disney World Attraktion "Pirates of the Caribbean", von wo zahlreiche Namen und Szenen übernommen wurden (z.b. die mit dem Hund im Gefängnis). Und die gibt es seit 1967.

Wenn es richtig schlecht läuft für den Klagenden könnten eventuell die Disney Anwälte nachweisen das Royce Mathew die entsprechenden Namen von ihnen geklaut hat. Den Fluch der Karibik Produzenten wurde schließlich erlaubt die Disney Attraktion als Vorlage zu verwenden.
Kommentar ansehen
13.07.2006 13:04 Uhr von nurmalso84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso erst jetzt? hätte der typ sich nicht schon nachm ersten teil beschweren können?! is immerhin schon ein paar jahre her das der rauskam...

wenne oma ne katze inne mikrowelle steckt und dann die firma verklagt dauert das auch nicht lang bis es zu einem oder mehreren gerichtsterminen kommt
Kommentar ansehen
13.07.2006 14:23 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mort76: Der Kern hat immer Recht ;-)
Kommentar ansehen
13.07.2006 17:34 Uhr von Oberscht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nirty: WTF meinst du mit "Disney World Attraktion"!?
Kommentar ansehen
13.07.2006 18:04 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Curse: Unsinn. Gerade wenn einzelne Teile oder Namen auffallend ähnlich sind, ein direktes Plagiat aber nicht nachweisbar ist, der Vorwurf aber trotzdem an dem, der den Vorwürfen ausgesetzt ist, kratzt und seinen Erfolg schmälert, bestehen für den Klagenden gute Chancen auf eine stille einvernehmliche Einigung nach dem Motto: Du sagst nicht mehr, ich hätt´s geklaut, dafür geb ich dir xy Scheinchen vom Gewinn ab.
That´s business.
Kommentar ansehen
13.07.2006 18:06 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Oberscht: "Pirates of the Carribean" ist eine Wildwasserbahn mit Showelementen (Animatronik-Figuren etc.) die es sowohl im Disneyressort Paris als auch in Disneyworld Florida zu sehen gibt (hab nur die beiden live gesehen, möglich das es die Bahn auch in Anaheim, CA gibt). Hier kann man in der Tat Szenen betrachten, die es so auch im Film zu sehen gibt (Gefängnis mit Hund & Schlüssel). Im Abspann des ersten Films steht auch die Referenz zu dieser Attraktion.
Kommentar ansehen
14.07.2006 08:06 Uhr von Silent-Pain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nurmalso84: Ganz einfach! Jetzt ist mehr Schaden entstanden, also muss der Filmemacher mehr zahlen. Warum er wohl nicht noch gewartet hat? Teil 2 ist schon unterwegs.
Kommentar ansehen
14.07.2006 08:17 Uhr von dragon_eye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ihr alle vergesst: ist, dass das Schiff vom ersten Teil ebenfalls Black Pearl hiess, wenn ich mich nicht irre. Zweitens sind es wohl auch diverse Charaktere aus dem ersten Teil.

Damit waere zu klaeren, ob der Superduper Pirate Ship-Film nicht ein Plagiat des ersten Fluch der Karibik ist.
Kommentar ansehen
14.07.2006 09:08 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Disney World: das wär ja absolut lustig ... stellt Euch mal vor der Mann wurde von einem Kind auf die Idee gebracht (das vorher in dem Park war) und dachte, hey daraus mache ich ein Drehbuch (Piraten und Co.). Jetzt macht Disney den Film, er weiß aber nicht das er in Wirklichkeit den Disney Themenpark nachgemacht hat rofl....

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Johnny Depp wollte keinen weiblichen Bösewicht in "Fluch der Karibik 5"
Paul McCartney als Pirat in neuem "Fluch der Karibik"-Film zu sehen
"Fluch der Karibik"-Film geleakt: Disney wird angeblich von Hackern erpresst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?