13.07.06 10:38 Uhr
 315
 

Erste Beta-Version von Firefox 2.0 verfügbar

Der bekannte Browser Firefox wurde von der Mozilla Foundation in der Version 2.0 als Beta zur Verfügung gestellt. Die Hauptfunktionen und zahlreichen Neuheiten sollen so getestet werden. So ist zum Beispiel ein Schutz vor Phishing neu hinzugekommen.

Die Suchbox kann nun bei drei bekannten Suchmaschinen schon während des Tippens Vorschläge produzieren, bei Google heißt das "Google Suggest!". Bei den Tabs hat jeder Tab nun ein eigenes Schließ-Symbol in Form eines Andreaskreuzes.

Zwischen fünf und 17 Megabyte beträgt die Downloadgröße, je nach Sprache und Wirt-System, auch deutsche Versionen sind für Windows, Linux und Mac-OS verfügbar. Von einem produktiven Einsatz der Beta-Version wird allerdings abgeraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: killozap
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Version, Beta, Firefox, Beta-Version
Quelle: nexem.info

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2006 13:04 Uhr von Zap0xfce2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klingt ganz nett aber die meisten funkionen sind mit addons auch in der 1.5er version des Browsers zu haben. zb hier: http://www.erweiterungen.de
Kommentar ansehen
14.07.2006 01:33 Uhr von Yoshi_87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eindeutig ein rückschritt wenn man die tabs nun jedes einzeln schliessen muss anstatt einfach immer wieder aufs selbe "x" zu klicken...
Kommentar ansehen
14.07.2006 09:47 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schäm dich :-): schäm dich, die News habe ich gerade auch geschrieben :-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?