12.07.06 20:13 Uhr
 268
 

Gaza: Israelische Bombe tötete neun Palästinenser und verletzte vierundzwanzig

Bei einem Luftangriff in Gaza-Stadt ist eine neunköpfige Familie getötet worden und 24 Personen wurden verletzt. Die Familie wurde tot aus den Trümmern des zweistöckigen Hauses geborgen, welches vollständig zerstört wurde.

Ziel des Angriffs war der Bombenbauer Mohammed Deif. Laut israelischen Angaben wurde er verletzt. Die Hamas gibt aber an, er sei unverletzt und in Sicherheit. Gleichzeitig gab die Hamas an, für dieses Massaker Vergeltung zu üben.

Gleichzeitig verstärkt Israel die Offensive um den Soldaten zu befreien. Sie besetzten die zentrale Nord-Südstraße und Scharfschützen wurden auf Dächern positioniert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: trixli
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Bombe, Gaza, Palästinenser
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2006 20:05 Uhr von trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich weiß doch jedes Kind, dass Gewalt Gewalt auslöst. Nur Israel lernt es nicht. Sie wollen es einfach nicht kapieren, dass sie als erstes die Spirale zurückdrehen müssen da sie die stärkere Macht sind. Ich hoffe einfach, dass es keinen Krieg gibt. Denn sonst könnten ABC- und Atomwaffen zum Einsatz kommen.
Kommentar ansehen
12.07.2006 20:55 Uhr von Vaikless
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ABC und Atomwafen? ABC beinhaltet Atomwaffen
Atomare, biologische und chemische Waffen (ABC-Waffen)

Und anderer seits kann Israel es sich nicht einfach gefallen lassen. So einfach ist die Lösung nicht.
Meiner Meinung nach sollte Israel einen Gefangen gegen einen Gefangenen austauschen.
Die Entführer werden dies sicher nicht mitmachen also ist dies auch sinnlos.
Also was machen? Einen Entführten gegen hunderte Gefangene tasuchen und "Schwäche" zeigen. Zeigen das sie sowas einfach mit sich machen lassen. Oder "Stärke" zeigen und die Freilassung auf militärischer Ebene erzwingen trotz der sehr geringen Erfolgschance da die Hamasführer das Wohl der (meiner Meinung nach)Bevölkerung nicht interessiert und es nur als Vorwand benutzen um sich international über Israels Vorgehen zu beklagen.
Ein "Schwäche" zeigen würde möglicherwiese viele weitere entführungen nach sich ziehen und Gewalt einen Krieg. Der vielleicht im endeffekt nicht den Soldaten rettet aber weitere entführungen verhindert sofern Israel Erfolg haben sollte wonach es nicht aussieht.
Was ist das geringere übel?
Vielleicht sich mit den Terroristen Diplomatisch einigen und nicht mit der Regierung denn Terroristen werden angeblich zu Terroristen wenn sie bzw. ihr Volk leidet.
Vielelicht ein wenig unrealistisch.....
Kommentar ansehen
12.07.2006 21:54 Uhr von trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vakiless: laut einem britischen bericht haben sie schon einmal Giftgas verwendet. Und sie haben die Waffen und sagen auch das sie sie anwenden wenn nötig.
Nun sie haben schon mal ausgetauscht und das weiss man. Ich will nicht das sie austauschen aber ev. über ihr system der Gefangennahme nachdenken. Denn viele sind auf Verdacht im Gefängniss und viele davon Frauen und Kinder.
Ich finde einfach sie haben andere Mittel als Gewalt. Sie beherschen die Grenzen und da kann man Druck aufsetzten. aber einmarschieren, bomben werden, Zivilisten töten das führt zu nichts.
Kommentar ansehen
12.07.2006 22:12 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Palestinenser wußten doch,: daß Israel Gewalt anwendet, bis die gefangenen Soldaten befreit sind. So oder so!

Wenn Israel wirklich einmal Gefangene freigeben sollte, wären die nächsten Entführungen schon vorprogrammiert.

Wer setzt die Eskalation denn ingang?
Kommentar ansehen
12.07.2006 22:15 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Gerechte Rache,
und wenn sie weiter aufmucken soll Israel ruhig weiter machen!
Manchmal muss man Feuer mit Feuer bekämpfen!
Kommentar ansehen
12.07.2006 22:22 Uhr von trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oppa + necesite: Also haben alle Palästinenser den Soldaten entführt. Oder gilt kollektiv Strafe?
Kommentar ansehen
12.07.2006 22:25 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Israelis ham nicht: aus der Geschichte gelernt.

-->>http://www.halturnershow.com/...

Nix für schwache Nerven.

Mfg jp
Kommentar ansehen
12.07.2006 22:28 Uhr von moddey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verhältnismäßigkeit: Isreal dreht doch total durch.Wegen 2 enführter Soldaten in ein anderes Land einzumaschieren und Zivilsten zu töten und Infrastruktur zu zerstören entbehrt jeder Grundlage.

Die größten Verbrecher in der Gegend sind leider die Israelis. Die diese macht auch nur haben weil sie von den Amis Waffenmäßig gepuscht werden.

An Isreals Stelle wäre ich aber vorsichtig. Einen Krieg gegen alle Nachbarn können auch die nicht gewinnen!
Kommentar ansehen
12.07.2006 22:31 Uhr von Mario78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seid ihr blöd? Um einen Israeli zu befreien muss eine neunköpfige Familie sterben? Achso ich vergas die Pali´s sind ja Untermenschen und die Israelis die Herrenrasse.Es ist ja fast so schlimm wie zur Nazizeit. Kotzt mich euer geschwafel an,vonwegen die sollen so weitermachen und keine Schwäche zeigen. Wer lieber Zivilistet tötet ist ein feiger Schwächling so siehts aus und zwar auf beiden Seiten. Die Israelische Regierung will doch eindeutig den Krieg ,dazu braucht es nur eines kleinen Vorwandes. Zum glück hat Deutschland´s Regierung nicht gleich Irakische Zivi´s umgebracht wegen den Entführten, aber manche würden das wohl auch noch befürworten. Ihr hört euch an wie Rassisten. Gemeint sind Rachebefürworter.
Kommentar ansehen
12.07.2006 22:43 Uhr von Vaikless
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ trixli: naja das problem ist das regierung und terroristen in libanon und palestina nicht zusammenabreiten(jedenfalls offiziell) und deshalb werden terroristen wohl kaum auf drohungen irgendeiner gewaltfreien art eingehen bzw auf gar keiner art. und die regierung hatt damit ja nichts zutuen und weist alles von sich und will hilfe weil menschenrechte verletzt werden(offiziell). Wenn sie eingehen würde könnte man der regierung zusammenarbeit mit den terroristen nachweisen.
Das ist ne zwickmühle in denen sich der palestinänser befinden welche ihnen aber wenig aus macht jedenfalls der hamas nicht der bevölkerung schon.
es gibt keine absehbare lösung man kann einfach nur irgendwie handeln und warten was passiert. (das ist jedenfalls meine meinung / vermutung)
Kommentar ansehen
12.07.2006 22:53 Uhr von Vaikless
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mario78: hier geht es weder um irgendwelche entführte soldaten noch um zivilisten das merkt man doch hier geht es um das grundproblem welches seit ewigkeiten dort herrscht nur unter einem neuen deckmantel.
das mit der nazizeit zu vergleichen ist sinnfrei.
und es stirbt niemand weil der soldat befreit "wird" sondern weil er entführt wurde und entführ wurde er weil er in den augen der terroristen ein feind ist bzw für den feind arbeitet.
und warum ist er ein feind? ja warum ist er überhaupt ein feind? --> um wieder zum grundproblem zurückzuführen.

und denk bitte mal anch warum will israel ein krieg?
erdöl^^ gold^^ oder land^^ das ist doch blödsinn
palestina provuziert und warum tuen sie es?

da wären wir wieder beim grundproblem

wer hatt überhaupt angefangen?
ist es nicht kindergartenmässig nach dem anfänger zu fragen?
werfen wir doch einfach eine atombombe auf beide ;-)
Kommentar ansehen
12.07.2006 23:02 Uhr von Vaikless
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ trixil: Colleteral Damage nennt man es wenn Zivilisten Schaden nehmen aber nicht Ziel sind.

Die Israelis haben diesen Begriff nicht erfunden.
Kommentar ansehen
13.07.2006 00:01 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zusammenarbeit mit den Regierungen: In beiden Angriffen Israels, sowohl auf die Palästinensergebiete als auch auf den Libanon, gibt es eine Grundfrage. Inwiefern arbeitet die Regierung in diesen Ländern mit den Terroristen zusammen.
Wenn die Regierungen dieser Länder nicht mit den Terroristen zusammenarbeiten, so ist die Aktion Israels als Angriff zu verurteilen. Wenn die Regierungen jedoch mit den Terroristen zusammenarbeiten, dann haben Libanon und die Palästinensergebiete Israel angegriffen ohne Kriegserklärung. Dies würde Israel jede Gegenwehr erlauben.

Ob eine Zusammenarbeit besteht wird man jedoch nicht zu 100% wissen. Im Libanon seien jedoch mehere Minister Mitglied in der Hisbollah, die Gruppe, welche für die Entführung verantwortlich ist. So weit hergeholt ist also eine Zusammenarbeit nicht.
Kommentar ansehen
13.07.2006 01:00 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll das: ich könnte kotzen. was erlauben sich diese....wenn jedes land das terrorisiert wird, egal aus welchem grund (henne oder ei) eine krieg anfängt würde es uns nicht mehr geben.
und nur darum geht es. israel hat einen krieg angefangen. das wäre unter clinton nicht passiert. aber der irre aus amiland finanziert diesen krieg bestimmt. und jetzt ist er bei dieser ossibraut und bettelt um euromillionen. und diese dumme kuh gibt ihm bestimmt noch ein paar hundert millionen oben drauf.
Kommentar ansehen
13.07.2006 01:06 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte: israel endlich die grenzen aufweisen. was die da treiben kann nicht tolleriert werden. es sind nicht nur die palästinenser die bösen. israel kann sich aller erlauben und das kann nicht sein
Kommentar ansehen
13.07.2006 10:04 Uhr von system_verachter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: Habe deinen Link verfolgt. Das letzte Mal als ich geweint habe hielt ich meinen neugeborenen Sohn im Arm als er 6 min alt war.

Israel mit Beton plangießen und nen Parkplatz draus machen. Alle Befürworter und Unterstützer mit einbetonieren.
Kommentar ansehen
13.07.2006 10:52 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@system_verachter: "Israel mit Beton plangießen und nen Parkplatz draus machen. Alle Befürworter und Unterstützer mit einbetonieren."

Ich verstehe deine Aggressionen, aber es gibt auch in Israel sehr viele Menschen die gegen den Krieg und die Terror Aktionen des Staates sind, genauso wie es viele Amerikaner gibt die den Krieg falsch finden.

Meiner Meinung nach sollte man die ganze Regierung inklusive der ganzen "Hardliner" inhaftieren die solche Akte des Terrors erst möglich machen.
Kommentar ansehen
13.07.2006 11:21 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@system-verachter und@ Warum macht sich niemand die Mühe nach den wirklichen Gründen zu suchen?
Liest man die diversen Poster, hat man den Eindruck, da wird ein friedliches Volk (Palästinenser) von einem agressiven Volk(Israelis) tagtäglich bombardiert, beschossen und auf jede nur denkbare Art drangsaliert.
Wo lebt Ihr?????
Wer in dieser Region schon selbst gewesen ist weiß, dass es nicht so ist.
Es gibt seit den 20er Jahren des 20.Jahrhunderts Verträge, nach denen Land von den Arabern gekauft wurde und kein Araber hat bis 1948 jemals dagegen protestiert.
Erst nach WK II und als die Israelis ihren Staat gründeten, erfolgten zahlreiche Kriege, die von >arabischer Seite< ausgingen und die Israel aus unterschiedlichen Gründen jeweils gewonnen hat.
Selbstmord-Attentäter kamen nie von Israel, sondern es waren meist sehr junge Menschen, die sich dazu hinreissen lassen, weil ihnen der unmittelbare Übergang vom Diesseits in das Paradies versprochen wird. Man beachte entsprechende Ausführungen der Medien Palästinas und den arabischen Ländern.
Im Staat Israel haben eine Menge Palästinenser Arbeit gefunden und wer vor der Intifada dort war konnte sehen, dass im sog. arabischen Teil eine enorme Bautätigkeit der dort lebenden arabischen Menschen stattfinden konnte - weil sie gutes Geld verdienten.
Die Intifada richtete sich gegen die Palästinenser - deren Läden wurden gesprengt, weil sie den Anweisungen von Al Fatah, Hamas und anderen nicht Folge leisteten.

Es war eine ungeheuerliche Provokation der arabischen Seele den Tempelberg durch Arel Sharon "besichtigen" zu lassen.
Es war und ist Unrecht, wenn Israel in der "West-Bank" Siedlungen ausbauen ließ.
Und es ist zu verurteilen, wenn Zivilisten von regulärer Armee getötet werden.

Aber ist es richtig, wenn Zivilisten von Selbstmordattentätern getötet werden?
Wenn in Tel Aviv entlang des Strandes "Bombensprenglöcher" vorhanden sein müssen, um abgelegte Bomben vor Ort sprengen zu können?

Wer sich in der arabischen WElt bewegt und sich als Deutscher zu erkennen gibt - oder erkannt wird - erlebt immer wieder das gleiche: Du Deutscher ? Super ! 6 Millionen!!! Es folgt die Handbewegung, die das Halsabschneiden immitiert.
Dies ist eine Erfahrung die mir jeder bestätigt, der in arabischen Ländern gewesen ist.

Es wird nur Frieden geben, wenn der Hass beseitigt wird und nicht immer wieder geschürt wird - leider zu oft durch arabische Menschen und Medien.

Dann und nur dann werden die Falken (in beiden Lagern) immer weniger Chancen haben.
Helfen wir ihnen dabei - beiden Seiten - und unterlassen unsererseits alles, was den Hass steigert.


Kommentar ansehen
13.07.2006 11:34 Uhr von Der Isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@system_verachter: "Israel mit Beton plangießen und nen Parkplatz draus machen. Alle Befürworter und Unterstützer mit einbetonieren."

Dein Kommentar zeigt auf welchem geistigen Level du dich befindest. Den Link zu Bildern von Opfern palästinensischer Selbsmordattentate spare ich mir jetzt. Stattdessen hier ein paar Auszüge Charta der Hamas (derzeitige palästinensische Regierung)

Vorwort: Israel wird existieren und weiter existieren bis es der Islam vertreibt, so wie der Islam die Vorgänger Israels vertrieben hat.

Artikel 1:Die Hamas ist ist ein Flügel der Moslembruderschaft in Palästina.
Artikel 6: Die Hamas ist eine rein palästinensische Wiederstandsbewegung, die Allah treu ist ... und das Banner Allahs über jedem Zentimeter Palästinas hissen will.
Artikel 7: Die Hamas ist ein Glied in der Kette des Heiligen Krieges gegen die Zionisten.
Artikel 8: Sinn und Zweck der islamischen Wiederstandsbewegung (Hamas) liegt in Allah. Sein Bote ist unser Vorbild, der Koran unsere Verfassung, der Heilige Krieg unser Ziel, der Tod im Dienste Allahs unser höchstes Ziel.
Artikel 12: In den Augen der Hamas ist Nationalismus ein Teil des religiösen Glaubens. Wenn der feind in das Land der Moslems einbricht, gibt es nichts stärkeres als den Nationalismus.
Artikel 13: Für das palästinensische Problem gibt es keine Lösung außer dem Keiligen Krieg. Initiativen, Resolutionen und internationale konferenzen sind nutzlose Zeitvergeudung.
Artikel 14: Palästina ist islamisches Land. Deshalb ist seine Befreiung persönliche Pflicht eines jeden gläubigen Moslems.
Artikel 15: Gegen den raub Palästinas durch die Juden gibt es nur eine Rettung: die Flage des Heiligen Krieges hissen.

Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung

Es ist ja so schön einfach mit dem Finger auf andere zu zeigen, nicht wahr? Aber behaltet ruhig eure verblendete Sichtweise des Nazi-Juden der das friedliebende palästinensische Volk versklavt und den Nahen Osten unterjocht.

P.s. Krieg und Terror sind niemals Mittel um einen Konflikt zu lösen!
Kommentar ansehen
13.07.2006 12:00 Uhr von Vaikless
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Der Isses,@ wewuma: @ Der Isses

"P.s. Krieg und Terror sind niemals Mittel um einen Konflikt zu lösen!"

Naja das wissen Israelis sicherlich wenn nicht sogar 100% garde sie sollten es am ehesten wissen. Aber man muss immer beide Seiten betrachten. Wer hatt was vom Frieden und wer hatt etwas von dem was grade geschieht bzw dem was wohlmöglich geplant ist?

@ wewuma

Sehr schön und objektiv aufgezeigt.
Kann da absolut zustimmen. Solange beide den Konflikt nicht lösen wollen wird es keine Lösung geben.
Kommentar ansehen
13.07.2006 18:32 Uhr von trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: Man sollte hier nicht davon reden, dass die Palästinensiche und Libanesische Regierung die Terroristen unterstüzt. Die "Hamas-Regierung" versucht ja eine beruhigung rein zu bringen, kriegt aber gar keine chance. Der Präsident Palästinas wollte sogar die Charta der Hamas abändern. Dies fand nicht statt und wird so auch nicht stattfinden. In Palästine soll über ein Referendum abgestimmt werden welches Israel in den heutigen Grenzen akzeptiert, ausnahme Ostjerusalem. Und das mit einem Hamas Präsi. Also kann man nicht sagen das dort nichts versucht wird. Aber das Volk wird von den Isrealis unterdrückt nur weil ein paar Idioten nicht aufhören können zu bomben. Häuser werden zerstört wenn sie im Weg sind oder man vermutet einen Aktivisten drin, wer in Ostjerusalem wohnt kann sein Haus verlieren da es ohne bewilligung gebaut wurde welche sie nie bekommen. Geht einer dieser Araber aber aus der Stadt raus verliert er das Aufenthaltsrecht für immer. Da muss man ansetzen. Gleichberechtigung für alle, gleich welchen Glaubens und welcher Nationalität.

Zum Libanon. Diese Region aus welcher die Raketen mit einer grossen regelmässig keit kommen kann von der Regierung nicht richtig kontrolliert werden. Dafür ist Isreal selber schuld. Sie waren dort, hatten die Region besetzt und für den Hass gesorgt. Zu den Hisbollah-Minister. Dies ist doch der Versuch die Bevölkerung der Region besser an die Regierung und an das Land zu binden. Wir wollen dort unten die Demokratie einführen, dann müssen wir aber auch die Wahlresultate akzeptieren. Wie erschreckend sie auch für uns sind. Solche Minister merken schneller wie der Hase läuft als wenn sie ausgeschlossen werden.

Also der Hass muss weg und da kann nur Israel denn ersten Schritt tun. Sie tretten agieren wie die Amerikaner. Nur sie sind nicht die Amerikaner und es geht um etwas ganz anderes.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte
Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?