12.07.06 19:35 Uhr
 2.638
 

Neue Hartz-Panne: Vielen Arbeitslosen droht Einstellung der Zahlung

Vielen Arbeitslosen mit einer Kapitallebensversicherung, die bisher als Schonvermögen geschützt war, droht ab dem 1. August der Verlust des Anspruchs auf Arbeitslosengeld II.

Der Grund liegt in der kürzlich beschlossenen Hartz-IV-Korrektur. Die Betroffenen müssen dementsprechend ihre Versicherungen bis zu den neuen Freigrenzen verwerten, bevor sie wieder Leistungen erhalten.

Das Bundesarbeitsministerium bestätigte die Panne, betonte aber, an einer kurzfristigen Lösung zu arbeiten.


WebReporter: Ferkelwämser
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Panne, Zahlung, Einstellung
Quelle: www.manager-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert
Birkenstock verkauft nicht mehr bei Amazon
Zunehmende Hacker-Angriffe: Cyber-Versicherungen gefragt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2006 19:32 Uhr von Ferkelwämser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Ursache liegt im so genannten Fortentwicklungsgesetz, mit dem angeblich gegen "Unwillige" vorgegangen werden sollte.
Vielleicht ist es für einige interessant, was abseits der populistischen Verpackung wirklich so beschlossen wurde. Da sind noch einige andere Nettigkeiten enthalten.
An einen "Fehler" glaube ich nicht.
Kommentar ansehen
12.07.2006 19:53 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für alle die, die sowas begrüßen wenn das so weitergeht dann kann die WM 2010 wirklich in Süd-Afrika ausgetragen werden!

Wenn ihr versteht was ich meine?

Ach ihr versteht nicht? Nichts neues!
Kommentar ansehen
12.07.2006 19:57 Uhr von |COL|Pinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Panzer: Nicht "kann"

Sie "wird"


Wenn ihr versteht was ich meine? :-)
Kommentar ansehen
12.07.2006 20:00 Uhr von Ferkelwämser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung: Ergänzungen zur News, die nicht in der Quelle enthalten sind:

Bisher gilt ein Freibetrag von 200 Euro je Lebensjahr für allgemeines Vermögen. Darüber hinaus gibt es weitere 200 Euro für Altersvorsorge (neben Rürup und Riester) unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. Verwertungsausschluß vor dem 60. Lebensjahr).

Der allgemeine Vermögensfreibetrag wird ab dem 01.08. auf 150 Euro gesenkt, dafür der für Altersvorsorge auf 250 Euro erhöht.

Problem: Normale Kapitallebensversicherungen und Rentenversicherunge gelten als "normales" Vermögen, da sie ja vorzeitig gekündigt werden können. Durch die Senkung der Freibeträge gelten nun viele die fürs Alter vorgesorgt haben als vermögend.
Der Verwertungsausschluß muß erst beantragt werden - viele wissen aber hiervon und der Gesetzesänderung besonders gar nicht.

Außerdem:
>>
Vermögensfreibetrag (§ 12)
Der allgemeine Vermögensfreibetrag wird von 200 auf 150 Euro pro Lebensjahr gekürzt

[Nunmehr drohen ALG-II-Bezieher „durch alle Roste zu fallen“. Das Amt verwehrt Leistungen nach SGB II, weil „zuviel“ nicht für die Altersvorsorge zweckgebundenes Vermögen da ist. Eine Umschichtung hin zur Altersvorsorge ist dem Betreffenden aber gar nicht möglich, da die Versicherer solche Verträge nicht anbieten dürfen.]
<<
http://www.erwerbslos.de/...
Kommentar ansehen
12.07.2006 20:05 Uhr von tommy-25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@P. Panzer: stimmt es gab noch nie in der geschichte der menschheit, dass man für nichts tun geld kriegt. Wenn das so weiter geht werden die sozialabgaben immer höhe und menschen die was leisten wandern aus.
Kommentar ansehen
12.07.2006 20:08 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch in Ordnung: wenn "Arbeitslose" mit Vermögen gebeten werden dieses auch zu nutzen.
Im Gegensatz zu Panzer kann ich hier nichts verwerfliches erkennen.
Immerhin liegt dem Grundgedanken der Gleichheit auch die des persönlichen Vermögens zu Grunde.
Um gleich zu sein muss auch die Grundversorgung gleich sein, dies wird doch damit erreicht, das privater Reichtum gestrichen wird.

Als Panne kann man dies deshalb nicht bezeichnen, eher als Warnung an alle Mitbürger, die immernoch glauben, das hierzulande das verweigern von Arbeit belohnt wird.

Wem dies zu viel wird, der kann ja nach Neuseeland auswandern.....

mfg
MidB
Kommentar ansehen
12.07.2006 20:21 Uhr von Ferkelwämser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MidB: "wenn "Arbeitslose" mit Vermögen gebeten werden dieses auch zu nutzen.
... das privater Reichtum gestrichen wird."

Dein Zynismus wird nur noch von dem der Bundesregierung übertroffen.

Da kürzt man die gesetzliche Rente, fordert die Leute zu mehr "Eigenverantwortung" auf. Wenn nun jemand privat für das Alter vorsorgt, um Altersarmut vorzubeugen, um später den Lebensabend aus eigener Kraft bestreiten zu können, nimmt man ihm bei Arbeitslosigkeit dieses Geld weg. Eigenverantwortung wird also bestraft.

Ich möchte mal sehen was los ist, wenn man den heutigen Rentnern, die früher mal arbeitslos waren, die Rent kürzt. Ist nicht anderes, als das was heute bei Hatz4 abgeht.


"... das hierzulande das verweigern von Arbeit belohnt wird""
Und das ist ja wohl übelste Damagogie.
7-8 Millionen Arbeitslose <-> 500000 offene Stellen. Fällt dir da was auf? Anscheinend nicht.
Kommentar ansehen
12.07.2006 20:23 Uhr von Ferkelwämser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der Arbeitslosenhilfe betrug der Vermögensfreibetrag 520 Euro je Lebensjahr. Dieser wurde vom Bundesverfassungsgericht als "gerade ausreichend" beurteilt.

2002 wurde der freibetrag in Vorgriff auf Hatz4 auf 200 Euro gekürzt, nun auf 150 Euro.
Kommentar ansehen
12.07.2006 20:25 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tommy-25: "Wenn das so weiter geht werden die sozialabgaben immer höhe und menschen die was leisten wandern aus."

Wohin?

Das ist ÜBERALL das selbe also auch in Australien, Neuseeland, den USA sowie woanders in Europa auch!

Überall wird Einkommen mit Arbeit verbunden und überall wird die Arbeit weniger da die Wirtschaft immer produktiver wird!


Aber laßt euch ruhig von den gefälschten Arbeitslosenstatistiken der einzelen Staaten beeindrucken! Australien ist mein Favorite:-)
Kommentar ansehen
12.07.2006 20:25 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Blond: Ferkelwämser hat es doch bereits geschrieben:
"Problem: Normale Kapitallebensversicherungen und Rentenversicherunge gelten als "normales" Vermögen, da sie ja vorzeitig gekündigt werden können. Durch die Senkung der Freibeträge gelten nun viele die fürs Alter vorgesorgt haben als vermögend."
Sprich auch Nicht-Vermögende die nur fürs Alter vorsorgen wollten sind nun betroffen.
Kommentar ansehen
12.07.2006 20:35 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ MannisstderBlond: "Als Panne kann man dies deshalb nicht bezeichnen, eher als Warnung an alle Mitbürger, die immernoch glauben, das hierzulande das verweigern von Arbeit belohnt wird."

Aha! Das sind ALLES Arbeitsverweigerer?

Ach darum haben Volkswagen, Deutsche Bank, Dresdener Bank sowie die Allianz und unzählig weitere weniger Beschäftigte! AHHHHH Das geschiht weil die gekündigt haben und nicht aufgrund der Produktivität auf die Leute verzichten können!

Ahhhhh!

Wie schonmal geschrieben mache ich der Wirtschaft keinen Vorwurf sondern "nur" euch! Also die Gesellschaft!

Also wer nicht arbeitet braucht auch nicht essen!? Aber was ist wenn nicht genug Arbeit vorhanden ist, dafür umso mehr essen?

"Wem dies zu viel wird, der kann ja nach Neuseeland auswandern....."

Wenn man Geld hat oder eine ganz ganz spezielle Ausbildung die dort gesucht wird! Bitte!

Ich habe das mit Neuseeland vor kurzem hinter mir gebracht und bin stark zum nachdenken gekommen.

Ausserdem hat Neuseeland kein striktes Einwanderungssystem, denn seit dem 01.01.2006 Kann man zwar 100 Punkte haben um einzuwandern aber wenn man unter 140 Punkte hat MUSS man nicht akzeptiert werden.

Das war vor kurzem anders da hieß es 100 Punkte du nist drinn keine 100 Punkte du bist raus! Jetzt ist das ein Wischiwaschi! Die versuchen sogar Menschen mit Flüchtlingsstatus zurückzuschicken und das als Nation die sich offiziel dazu bereit erklärt hat welche aufzunehmen! Soviel zu Neuseeland!
Kommentar ansehen
12.07.2006 21:49 Uhr von kawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mann ist der blö**d: Ein Mann der 40 jahre für dich Spacken gearbeitet hat, soll seine seit 32 Jahren einbezahlte Versicherung verbrauchen? Du hast doch nicht mehr alle an der Waffel! Da sieht mann wieder das es auch dumm studierte gibt! Oder auch nicht! Wenn du nicht ein Pooans Student bist, kann ich deine Erziehung und Meinung auch nicht nachvollziehn.

MFG
Kommentar ansehen
12.07.2006 22:58 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist keine Panne: Das ist pure A B S I C H T !
Kommentar ansehen
12.07.2006 23:33 Uhr von Ferkelwämser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wok: Schau dir meinen Beitrag von 20 Uhr an.

So eine Vereinbarung setzt voraus, daß die Betroffenen von der Gesetzesänderung erfahren. Diese wurde aber im Kielwasser der WM unter der populistischen Mißbrauchsdebatte gemacht. Die Medien haben über die anderen Änderungen so gut wie gar nicht berichtet.

Außerdem läßt sich so eine Vertragsänderung nicht mal eben in einer Woche abwickeln.

Und was die 250 Euro angeht:

[Nunmehr drohen ALG-II-Bezieher „durch alle Roste zu fallen“. Das Amt verwehrt Leistungen nach SGB II, weil „zuviel“ nicht für die Altersvorsorge zweckgebundenes Vermögen da ist. Eine Umschichtung hin zur Altersvorsorge ist dem Betreffenden aber gar nicht möglich, da die Versicherer solche Verträge nicht anbieten dürfen.]
Kommentar ansehen
12.07.2006 23:36 Uhr von genixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles muss raus: dumm, wenn man was gespart und vorgesorgt hat
dumm, wenn man nicht gleich alles verjubelt hat
dumm, wenn man glaubt, dass die Steuern und der Beitrag für die Arbeitlosenversicherung jemals wieder reinkommt. Mit den Steuern die ich bisher bezahlt habe, könnte ich mir ein schönes Leben bis zu meinem Abgang machen (nicht in DE)
dumm, wer sich ab 50 nicht gleich die Kugel gibt
dumm, dass man geboren wurde
Kommentar ansehen
12.07.2006 23:48 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann weiß ich wenigstens, was ich ab dem 1. Augúst zu erwarten habe. Freue mich schon drauf...
Kommentar ansehen
13.07.2006 01:14 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinn: wenn die wenigen geldanlagen von arbeitslosen verwendet werden, werden sie halt im alter das geld vom staat bekommen. unsinnige regelung
Kommentar ansehen
13.07.2006 02:46 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kalkuliertes risiko um geld zu sparen da haben sich irgendwelche schlaumayer gut ausgedacht diese masche... lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
13.07.2006 08:17 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was habt Ihr ? Solange bei der Diätenauszahlung keine Panne passiert, ist doch alles in Butter. Und ich versichere euch. Das wird nicht passieren...

Bananenrepublik Deutschland sage ich nur.
Kommentar ansehen
13.07.2006 08:33 Uhr von Jarfar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel schick den Bush nach Hause. 20 Mill Euro können gespart werden.
Kommentar ansehen
13.07.2006 09:31 Uhr von Luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man mal bedenkt, dass man monatlich 50€ ansparen soll, um defekte Haushaltsgeräte zu ersetzen.. da kanns gerade bei jungen Leuten schnell eng werden.
Kommentar ansehen
13.07.2006 10:47 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
borgir: Also mir wurde erzählt, die Riesterrente wäre unantastbar bei Arbeitslosigkeit, im Gegensatz zu anderen Rentenversicherungen. Genau aus dem Grund, weil sich die SPD-Regierung gedacht hat, nunja, bevor man Sozialhilfe anstelle Rente zahlt, dann halt lieber die eigenverantworliche Rente schützen, statt diese unattraktiv machen und dann aber Sozialhilfe zahlen. Nunja, ich sag nur: Merkel....
Kommentar ansehen
13.07.2006 11:59 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Proletarier aller Länder vereinigt Euch! ;)
Kommentar ansehen
13.07.2006 13:26 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tyfoon - Falsch: POLITIKER ALLER LÄNDER VERPISST EUCH !
Kommentar ansehen
13.07.2006 13:29 Uhr von Der Weiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Ungerechtigkeit, wird sich Rächen, bald holen wir uns die Reichen, bald. Auf diesen Tag warte ich, und ich sehe nimmer lang.

AUFSTAND

EINIGKEIT BRÜDERLICHKEIT GLEICHHEIT

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Samantha Fox beschuldigt verstorbenen David Cassady des sexuellen Übergriffs
17-jähriger Bollywood-Star in Flugzeug von Passagier hinter ihr sexuell bedrängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?