12.07.06 16:08 Uhr
 555
 

Lärmkongress in Baden Württemberg - Bürger fühlen sich belästigt

Jeder Dritte in Baden-Württemberg fühlt sich durch eine zu hohe Lärmbelästigung gestört, das ergab eine Studie. Die baden-württembergische Umweltministerin Tanja Gönner gab sich auf dem ersten Lärmkongress in Leinfelden-Echterdingen besorgt.

Sie versprach Anstrengungen der Regierung zur Lärmbekämpfung, sagte aber auch: "Wir werden nur in kleinen Schritten vorankommen." Während des Kongresses standen die EU-Richtlinien und deren Durchführung zur Debatte.

Städte und Gemeinden stünden in der Pflicht, Lärm zu vermindern und Pläne gegen erhöhte Belastungen auszuarbeiten. Die vorgeschriebene Lärmkartierung für ganz Baden-Württemberg würde es, wie vorgesehen, bis 2007 noch nicht geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thothema
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bürger, Baden-Württemberg, Baden
Quelle: www.swr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte
"Missverständnisse": Türkei zieht Liste mit deutschen Terrorhelfern zurück
Kanzleramtschef Peter Altmaier: "Ja, ich bin Feminist"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2006 16:01 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob da auch die Gückel (Hähne) oder Kirchenglocken gemeint sind, gegen die manche aus dem Musterländle vor Gericht ziehen? :-)
Kommentar ansehen
12.07.2006 19:43 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da sind die Bauern-Techno (etc. pp.) aus ihren Auto-Boxen rauswummernden Vollidioten gemeint, denen eine informierte Teilnahme am Verkehr aus rein akustischen Gründen nicht mehr zugesprochen werden kann - nebst anderen Konsequenzen, die sich leider erst in zwanzig Jahren so richtig debilisierend auswirken werden - glücklicherweise nur bei besagten Knallchargen selbst...
Kommentar ansehen
12.07.2006 20:04 Uhr von |COL|Pinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dem Newstitel dachte ich doch tatsächlich die Bürger fühlen sich durch den Lärmkongress belästigt ^^
Kommentar ansehen
12.07.2006 23:59 Uhr von unimatrixMC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kwikkwok: Solche Kunden gehen mir manchmal auch auf den Senkel. Ob die glauben, damit das andere Geschlecht zu beeindrucken? Wirkt wohl eher abschreckend und peinlich... Aus dieser Phase wachsen viele schon irgendwann raus. Als Fahranfänger stand ich auch auf Sportauspuff & guten Sound. Aber meine bescheidenen 100-200 Watt störten bestimmt keinen. Jetzt muß mein Auto vor allem sparsam und leise sein. Die laute Phase ist gottlob lange vorbei.

@|COL|Pinhead: nicht nur Du ;)
Kommentar ansehen
13.07.2006 08:29 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, debilisieren war ne kleine Wortschöpfung, aber im Grunde handelt es sich dabei ja auch um eine Destabilisierung besonderer Art;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natürlich Braun - Sonnige Zeiten
Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?