12.07.06 14:44 Uhr
 408
 

Fußball/WM: Entschuldigung durch Ronaldinho

Auf seiner Internetseite hat sich der brasilianische Weltstar Ronaldinho bei seinen brasilianischen Landsleuten für die Leistungen bei der Fußball-WM entschuldigt. Er kündigte an, für die nächsten vier Wochen Urlaub zu machen.

Die Brasilianer hätten von ihrem Nationalteam insgesamt und von ihm besonders eine Spitzenleistung erwartet. Zudem möchte er sich "entschuldigen, dass wir den Titel nicht geholt haben".


WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Entschuldigung, Ronaldinho
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstmals seit 10 Jahren nicht Zlatan Ibrahimovic Schwedens Fußballer des Jahres
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2006 14:35 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Herr Superstar möchte also ersteinmal vier Wochen Urlaub haben. War der bei der WM nicht schon im Urlaub? Sehr viel geschwitzt hat der ja nicht ...
Kommentar ansehen
12.07.2006 16:33 Uhr von Mr.E Nigma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja da kam der Hochmut mal wieder vor dem Fall ;-)

Die Brasilianer kamen zur WM, es ging ihnen von anfang an nicht darum wie oder gegen wen man ins Finale kommt, sondern nur wen man dort schlägt. Sogar der Staatschef (hab den Namen vergessen) hatte vor der WM gesagt er werde erst zum Halbfinale anreisen !

Danke Frankreich, das ihr diese Aroganz bestraft habt !
Kommentar ansehen
12.07.2006 18:18 Uhr von DobbyDumm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brasilien wird in der Hauptsache überschätzt. Ein Ze Roberto oder ein juan sind in der Bundesliga auch nicht absolute Spitze gewesen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Razzien: Terrormiliz IS plante angeblich Anschlag auf Essener Weihnachtsmarkt
Karlsruhe: Fußball-Zuschauer stirbt vor Stadion nach Faustschlag
Selena Gomez erster Auftritt nach Nierentransplantion: Blutend auf Bühne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?