12.07.06 14:39 Uhr
 190
 

Fußball: Italienischer Nationaltrainer Lippi tritt zurück

Kurz nach der gewonnenen WM verkündet Marcello Lippi seinen Rücktritt. Er dankt dem Fußballverband für das Vertrauen, welches ihm entgegengebracht wurde, und sagt, dass das Resultat der zwei Jahre in die Geschichte des italienischen Fußballs eingehen wird.

"Am Ende einer außerordentlichen menschlichen und beruflichen Erfahrung an der Spitze einer wunderbaren Mannschaft halte ich meine Rolle in der Squadra Azzurra für beendet", verkündete der 59-Jährige am Mittwoch in einer Pressemitteilung.

Möglicher Nachfolger ist Roberto Donadoni, ein ehemaliger Starspieler von AC Mailand. Er war auch schon als möglicher Trainer für Juventus Turin, nach der Epoche von Fabio Capello, im Gespräch gewesen. Es wurde dann allerdings Didier Deschamps.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spöröt
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Italien, Nation, National, Nationaltrainer
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2006 14:29 Uhr von Spöröt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er war nur 2 Jahre Trainer und hat gleich einen WM-Titel geholt... Einen netten Abschluss hat er damit ja!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?