12.07.06 12:13 Uhr
 986
 

Umfrage: Deutsche stehen Bush-Besuch kritisch gegenüber

Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag des Magazins "Stern" sind die Deutschen nicht sehr begeistert von dem anstehenden Bush-Besuch.

Von den 1.000 Umfrageteilnehmern sagten 41 Prozent, dass der Besuch positiv sei. 52 Prozent der bei der Umfrage Befragten finden den Besuch allerdings negativ. Sieben Prozent haben dazu keine Meinung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Umfrage, George W. Bush, Besuch
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2006 12:44 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warten auf die "eine Meinung" %-)
Sorry, konnt es mir nicht verneifen ^^
Kommentar ansehen
12.07.2006 12:58 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob man dazu: "Positiv" oder "Negativ" sagen kann weiss ich net. Kommt wohl auf die genaue Fragestellung an.

"Positiv" zu sehen ist der Besuch natürlich in Hinsicht der Kommunikation zwischen D und USA. Als auch in Hinsicht auf Zusammenarbeit, Wirtschaft, etc.

"Negativ" dagegen steht das Bush gegen soviele Regeln, Gesetze und Richtlinien verstossen hat das es einfach nicht richtig ist ihn willkommen zu heissen.
Noch dazu für so einen Haufen Geld den sein Besuch UNS kostet.

Merkel sollte ihn eher sachlich kritisieren als sich mit ihm absichtlich gut zu stellen. So positiv das auch für die Wirtschaft sein mag... für die Welt an sich ist Bush eine Gefahr. Und je mehr man ihn "duldet" bzw. unterstützt desto eher macht er weiter mit seiner grössenwahnsinnigen (und vollkommen utopischen) Vorstellung von einer heilen und demokratisierten Welt nach dem Leitbild der US-Amerikaner, hergestellt durch Waffengewalt und Drohungen.
Kommentar ansehen
12.07.2006 14:14 Uhr von Der Isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umfrage: "Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag des Magazins "Stern" sind die Deutschen nicht sehr begeistert von dem anstehenden Bush-Besuch."

Gut so! Nicht willkommen in seinem eigenen Land und in Deutschland erst recht nicht. Und die US-Atomwaffen die immernoch in Deutschland lagern soll er auch gleich mit nehmen!
Kommentar ansehen
12.07.2006 14:30 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bush sollte: einfach mal den Internationalen Gerichtshof in Den Haag besuchen!
Oder weiß er nicht, wo das ist?
Kommentar ansehen
12.07.2006 14:53 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa: Er wird wohl wissen wo der ist, denn haben die USA nicht vor einigen Jahren dem Gerichtshof gedroht anzugreifen, falls einer ihrer Soldaten dort eingesperrt würde.
Kommentar ansehen
12.07.2006 15:03 Uhr von Hated_one
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OMG wenn es hier schon 41% idioten und kriegsverbrecher unterstützer gibt ... den rest denkt euch einfach *würg*
Kommentar ansehen
12.07.2006 16:10 Uhr von |COL|Pinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bildleser ? °-°


Das ist viel
Kommentar ansehen
12.07.2006 18:17 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine restlichen Prozent: Wenn die Kuh den Affen einlädt,soll sie das auch aus eigener Tasche bezahlen.
Der ganze Aufwand kostet 20 Millionen Euro für Sicherheitsvorkehrungen e.t.c,die ich und ihr wieder zahlen müssen.
Habt ihr den eingeladen?Sicher nicht
Wolltet ihr Bush sehen?Sicher auch nicht
Ach ich reg mich wieder auf über son Driss :(
Kommentar ansehen
12.07.2006 22:05 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JFranklin: Ich bin Sicher, daß der Generalstab das weiß, aber Bush persönlich? (Ohne Spicken)
Kommentar ansehen
12.07.2006 22:14 Uhr von hermi68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JFranklin: Du hast recht--genauer gesagt hat der amerik. Kongress im Zuge der Antiterrorgesetzte nach dem 11.9. ein Papier mit unterzeichnet,das den Einsatz der Armee erlauben würde,wenn je ein amerik.Soldat(Bürger) vor dem IG in Den Haag angeklagt bzw. verurteilt würde!!!!

Ist quasi ein unterschriebener und rechtskräftiger Einmarschbefehl in die Niederlande--das ist tatsächlich wahr und einfach unglaublich, oder?
Kommentar ansehen
12.07.2006 22:57 Uhr von BigFunny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer mag den schon diesen Kriegstreiber und Umweltterroristen ?
Der sollte am Höchsten Baum aufgehängt werden - und nicht noch von Merkel Hofiert werden.
Kommentar ansehen
12.07.2006 23:20 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu Bush fällt mir glatt dieser Herr ein: :D
http://www.zdf.de/...
Kommentar ansehen
12.07.2006 23:24 Uhr von genixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
undankbare Deutschländer: wie kann man nur so negativ gegenüber dem bedeutendsten Mann der westlichen Zivilisation eingestellt sein? Ein richtiger Mann, welcher bemüht ist das Christentum zu verteidigen, anderen Ländern die Demokratie zu bringen, den Terror zu bekämpfen, alte Werte zu erhalten, dem Alkohol abgeschworen hat und es geschafft hat, mit Null Hirn den besten Job in Amerika zu bekommen? Natürlich würde ich so einen vorbildlichen Menschen niemals als "Kanalratte" bezeichnen. Aber gibt es nun wirklich keine andere Möglichkeit zu verhindern, dass er in den Gully hüpft als bei seinem Besuch in Deutschland alle Kanaldeckel zu verschweissen über die der Erlauchte zu schreiten gedenkt?
Kommentar ansehen
13.07.2006 05:41 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Haltung zu Herrn Bush ist nicht kritisch! Meine Haltung ist a b l e h n e n d!
Kommentar ansehen
13.07.2006 06:33 Uhr von BigFunny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@genixan: ich finde es eine Frechheit was du da schreibst!!!!

Wie kannst du die Rasse der Kanalratten nur mit Bush auf eine Stufe stellen - das ist empörend - ich glaub ich kann die nächsten Tage deshalb nicht schlafen - muhaaaaaaaaaaaaaaaa :))

übrigends - man sollte dieses Ostblockponny Angela neben Bush aufhängen - denn - politiker sollten wie Telefone sein - man kann sie aufhängen wenn man sich verwählt hatte :))
Kommentar ansehen
13.07.2006 06:43 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BigFunny: Du wirst Schwierigkeiten mit dem Tierschutzverein bekommen, das kann soich kein Pony gefallen lassen!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?