12.07.06 10:42 Uhr
 314
 

Tumulte im ukrainischen Parlament - Ex-Präsident Janukowytsch fordert Macht zurück

Der Ex-Präsident der Ukraine, Wiktor Janukowytsch, wurde von der neuen Koalition um die prorussische "Partei der Regionen" für das Präsidentenamt vorgeschlagen. Im ukrainischen Parlament vollzog sich zuvor ein überraschender Mehrheitenwechsel.

Die westlich orientierte Regierung um Amtsinhaber Juschtschenko war Ende letzter Woche zusammengebrochen. Nach Bekanntwerden der Nominierung Janukowytschs spielten sich tumultartige Szenen in der Werchowna Rada, dem ukrainischen Parlament, ab.

Janukowytsch hatte das Amt des Präsidenten bereits von 2002 bis 2004 bekleidet. Nach Wahlbetrugsvorwürfen verlor er sein Amt jedoch nach höchstrichterlichem Beschluss im Zuge der so genannten "Orangenen Revolution" an Wiktor Juschtschenko.


WebReporter: DorianArcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Parlament, Macht, Tumult
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2006 06:33 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und alles wieder Rolle rückwärts. Zum einen ist es die Schuld des Westens, der die Ukraine nicht genug unterstützt haben. Der russische Einfluß ist immer noch stark - selbst wenn er nicht mehr nur auf politischer Ebene fußt. Zum anderen war jedem klar denkenden Menschen bewusst, dass es große Gefahren bei einer derartigen Hurra- und Zwangskoalition geben würde.
Kommentar ansehen
12.07.2006 12:18 Uhr von HackForce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm dorian^^: das hat nichts mit mangelnder unterstützung des westens zu tun... eher das gegenteil. einmal mehr hat der westen auf die falsche karte gesetzt...

einen korrupten machtbessenen ukrainer namens "Juschtschenko" ... mag sein, dass sein pro-russ. pendant nicht besser ist, aber schlechter ist es für die leute in der ukraine garantiert nicht ^^

ob sie nun von einen korrupten pro-russ. regierung oder einer korrupten pro-westl. regierung verarscht werden kann den leuten nun wirklich egal sein.
Kommentar ansehen
12.07.2006 14:20 Uhr von nYa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weg mit der Orangen PEST! Weg mit diesem gesiff, ihnen ist es zu verdanken dass das Wirtschaftswachstum von 13% auf 3,8% zurückgegangen ist!!!!!!!!!!
DIe schwe*ne vergessen ihre Wurzeln, von mir aus soll der Östliche Teil, wo NUR russen leben, wieder zu Russland, da ist auch die ganze industrie usw. und der kleine westliche teil, mit diesen ach so emanzipierten Ukrainern, ne neue ukraine gründen, dann aber mit nix in der Hand, nocheinmal: WEG MIT DER ORANGEN PEST
Kommentar ansehen
12.07.2006 14:45 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nYa: Mit diesem hässlichen Tonfall solltest Du lieber in Putins Präsidialverwaltung arbeiten...

Hier lässt Du das!
Kommentar ansehen
12.07.2006 14:54 Uhr von nYa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß: Tut mir leid mich regt das Total auf...das diese nichtskönner das land ganz auseinander nehmen...da sind meiner meinung nach solche tonfälle gerechtfertig.
Kommentar ansehen
12.07.2006 15:03 Uhr von HackForce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nYa: hmm, kannst du mal ne quelle für die zahlen angeben... nicht das ich sie bezweifle... aber das sich das ganze derart stark ins negative verkehrt hat kommt ja in den deutschen medien anscheinend nie an..
Kommentar ansehen
12.07.2006 15:18 Uhr von nYa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soll es auch nicht: der westliche schosshund darf keinesfalls in einem schlechten Licht darstehen.

Mit der Quelle wird das schwer aber ich such mal.
Kommentar ansehen
12.07.2006 15:21 Uhr von nYa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier ist die Quelle! :): http://www.auswaertiges-amt.de/...
Kommentar ansehen
12.07.2006 20:11 Uhr von erztirter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein vernünftiges Demokratieverständnis haben sich die orangenen "Helden" da aber noch nicht angeeignet. Schade.
Kommentar ansehen
12.07.2006 20:30 Uhr von nYa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Demokratie?Im westen? Das is das gleiche wie in der UdSSR, dort war es Pseudo-Kommunismus,jetzt ist es im Westen halt der Pseudo-Demokratiekack.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?