12.07.06 09:52 Uhr
 137
 

Indien: Mindestens 163 Todesopfer nach Bombenanschlägen in Bombay (Update)

Am Dienstag wurde die westindische Metropole Bombay Ziel einer Serie von Bombenanschlägen (ssn berichtete). Während der Hauptverkehrszeit waren am Abend innerhalb von 30 Minuten in sieben Pendlerzügen Bomben explodiert.

Inzwischen konnte von Sicherheitskräften ein achter Sprengsatz entschärft werden. Ein Polizeisprecher teilte mit, dass die Anschläge mindestens 163 Todesopfer gefordert haben und 464 Personen verletzt worden seien.

Das Auswärtige Amt in Berlin geht davon aus, dass unter den Opfern keine Deutschen sind. Die Attentate werden mit dem Kaschmirkonflikt in Verbindung gebracht, dort sind am Donnerstag bei Anschlägen sieben Touristen umgekommen.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Indien, Bombe, Schlag, Todesopfer
Quelle: onnachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2006 03:19 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mumbai (Bombay) ist Bollywood. Eines der reichsten Geschäftszentren des Landes. Von den Attentätern ist noch nichts bekannt. Nachdem ein Sprengsatz gefunden wurde, kann wohl davon ausgegangen werden, dass es keine Selbstmordattentäter waren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Borneo: Vier Männer töten Orang-Utan mit 13 Schüssen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour
Goslar: 18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?