12.07.06 09:37 Uhr
 658
 

Niedersachsen: Eltern bekommen stärkeres Mitspracherecht an Schulen

In Niedersachsen wurde die Reform "Eigenverantwortliche Schule" gebilligt. Diese Reform tritt ab dem nächsten Schuljahr in etwa 3.600 niedersächsischen Schulen in Kraft.

Durch diese Reform sollen die Eltern und Schüler stärkeres Mitspracherecht genießen sowie die Machtposition des Schulleiters ausgebaut werden. Die Position der Lehrer wird hingegen geschwächt. Der Elternrat begrüßte die "lange überfällige" Reform.

CDU-Vizefraktionschef Karl-Heinz Klare sagte, dass die "individuelle Bildung" verbessert werden musste. Der Vorsitzende des Landeselternrats, Heinz-Jürgen Schmieding, begrüßte, dass die Eltern nun "auf gleicher Augenhöhe" mitbestimmen könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Eltern, Niedersachsen
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot
Mannheimer wird mit drei richtigen Lottozahlen zum Millionär
Klutensee: Hund stirbt nach Bad wohl wegen Blaualgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2006 11:27 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super wenn ich mir vorstelle, dass die Eltern der Rütli Schule mitbestimmen dürfen *lach*

Dann gibts bald Kampfsportkurse und Waffenkunde in der Hauptschule.

:D
Kommentar ansehen
12.07.2006 11:48 Uhr von Daisenso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Jeder Elterteil wir einen anderen Bereich für wichtig halten und warum die Schüler mitreden sollten verstehe ich nun gleich gar nicht.
Kommentar ansehen
12.07.2006 12:18 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Quatsch ist das! Denn...

Fehler 1: Machtposition des Schulleiters ausbauen. Der ist nämlich eh schon Ökonom oder besser Kapitalist. Und die nun noch zusätzlich ausgebaute Erbsenzählerei kann für die Schule und die Schüler eigentlich nur Nachteile haben.

Fehler 2: Stärkeres Mitspracherecht für Eltern. Ich seh nicht, dass das gebraucht werden würde. Eltern können durchaus genug mitreden und sich einmischen. Weiterhin ist es doch inzwischen oft so, dass Lehrer besser wissen, was die Interessen der Kinder sind, als die Eltern. Das ist schon fast gezwungenermaßen so, denn heute erziehen oft nicht mehr die Eltern ihre Kinder, sondern wälzen die Verantwortung auf die Lehrer ab. Und wenn es dann nicht so läuft, wie sie es wollen, wer ist dann Schuld?? ... Richtig!

Nee, ich seh wirklich den Sinn dieser Maßnahme nicht. Sollen die Eltern erstmal ihre eigenen Fehler verbessern, ehe sie anfangen an den Lehrern rumzudoktern. Aber man sucht sich halt lieber nen anderen, bevor man bei sich anfängt.

Ps.: Ich red übrigens grad aus Erfahrung. Mein Pap ist seit 40 Jahren Lehrer. Und da bekommt man doch schon so einiges mit, im Laufe des Lebens. ;-)
Kommentar ansehen
12.07.2006 21:51 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
india.arie: "Fehler 2: Stärkeres Mitspracherecht für Eltern. Ich seh nicht, dass das gebraucht werden würde. Eltern können durchaus genug mitreden und sich einmischen. Weiterhin ist es doch inzwischen oft so, dass Lehrer besser wissen, was die Interessen der Kinder sind, als die Eltern. Das ist schon fast gezwungenermaßen so, denn heute erziehen oft nicht mehr die Eltern ihre Kinder, sondern wälzen die Verantwortung auf die Lehrer ab. Und wenn es dann nicht so läuft, wie sie es wollen, wer ist dann Schuld?? ... Richtig!"

iich kann mir vorstellen das du so etwas schreibst weil dein vater es gut macht...
und ich kann auch verstehen wenn du sagst, dass eltern oft nicht mehr die interessen ihrer kinder kennen.
ABER: lehrer kennen interessen ihrer schüler???
ich war auf 4 schulen.. habe ne gute grundschule erwischt.. glück gehabt.
ich wohne in osnabrück niedersachsen. hier sind 4 große gymnasien. und nich auf einem wird ein schüler als mensch behandelt sondern als artbeitstier das keine freizeit zu haben hat. die lehrer sehen allesamt nur die leistung ihrer schülers. keiner fragt sich warum oder wieso ein schüler schlecht ist. oder waruzm einer mit der zeit immer schlechter wird..
kopfnoten is auch immer was tolles.. man kann das größte a*schl*ch sein und bekommt nen b oder a im sozialverhalten wenn man nur die passenden noten bringt..
weil ein guter schüler kann doch unmöglich ein schlechter mensch ein oder?

und überhaupt: mehr mitsprache recht heißt:
auf einer schule mit 130 lehrern und 1500 schülernm dü+rfen derzeit 18 stimmberechtigte eltern auf den gesamtkonferenzen mitabstimmen.
diese zahl wird nun anscheinend erhöht.
und bei diesen dann von mir aus 25 eltern wirst du niemanden finden der sein kind nicht kennt. sonst wären sie nicht in der elternvertretung..

schüler nicht mehr rechte geben? warum nicht?
schonmal auf die idee gekommen das sich ein wohl fühlender schüler mehr anstrengt und motivierter ist als jemand dem alles derbst gegen den strich geht?

da kann cih wiederum aus eigener erfahrung sprechen....
Kommentar ansehen
13.07.2006 00:26 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ nester: Ok, du hast völlig recht. Natürlich geh ich von meinem Pap und den Lehrern, die ich ansonsten privat kennengelernt habe, aus.
Es gab auch auf meiner Schule genügend Lehrer, die sich einfach aufgeführt haben, als hätten sie unbegrenzte Entscheidungsgewalt.
Ich denke aber auch, wer etwas gegen solche Lehrer unternehmen will, der kann das auch. Ich denk nur dran, wie oft meine Mom damals in die Schule gerannt ist und sich beschwert hat *g*. Der Vorteil im Osten ist halt: Lehrer sind keine Beamten und können gekündigt werden, wenn sie zu viel Mist bauen.

Und ja, das war bei mir zum Teil auch so, dass Schüler, die zum Beispiel in Schul-AGs waren, im Interricht von den betreuenden Lehrern bevorzugt wurden.

Ich verstehe nur immer die Unmündigkeit nicht. Es kann sich doch jeder wehren, wenn er sich ungerecht behandelt fühlt. Da gibt es genügend Möglichkeiten. Ich hab schon einige durch... ;-)
Kommentar ansehen
13.07.2006 00:36 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: @alle:

TEXT ZU LANG! NICHT GELESEN!

An alle, die im Kulturforum posten - ihr seid voll langweilig und haltet euch für schlauer als die anderen... Soll ich euch mal was sagen:

Im Brennpunkte-Forum und im Entertainment-Forum ist viel mehr los. Die Leute sind da auch nicht so langweilig und verklemmt wie ihr!

Leute die im Brennpunkte- oder Entertainment-Forum posten sind hier oben...

x

und Leute die Kultur-Forum posten...
.
.
.
.
.
x

sind hier unten!
Kommentar ansehen
13.07.2006 00:41 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ necesite: Scho recht. *lol*

Hat halt nich jeder die BILD als einzige Tageszeitung.
Kommentar ansehen
13.07.2006 11:42 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie widerspricht sich das. Die Machtposition des Schulleiters soll gestärkt und gleichzeitig die Mitsprache von Eltern und Schülern verbessert werden? Das geht doch nicht zusammen, oder hatte der Schulleiter in NS bisher gar nichts zu sagen?
Kommentar ansehen
16.07.2006 22:25 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja an sich finde ich die Idee gar nicht so schlecht.,.. aber ich denke ehrlich gesagt nicht, dass die eltern ihr recht dann groß nutzen würden (leider!)
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:56 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: ist das schon: die Lehrer als Prellbock zwischen Schulleitung und Elternbeirat? Wie stellt man sich das vor?
Kommentar ansehen
18.07.2006 12:20 Uhr von scheune
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsinnig: Mehr Mitspracherecht für die Eltern ist an und für sich ne tolle Sache, aber die wenigsten Eltern werden sie nutzen, weil Ihnen die Schule als solche egal ist Hauptsache das Kind bekommt gute Noten.

Zur Stärkung des Rektors kann ich nur sagen, das sie völlig unnötig ist, weil man als Schüler schon jetzt kaum gegen ihn ankommt. Da hilft weder das Schulamt noch die Petitionsstelle des Kultusministeriums um eine rektorliche Entscheidung zu revidieren.

Ne sinvolle Neuerung wäre die Stärkung der Schülerrechte gewesen, denn sie müssen in diesem System leben und arbeiten und sind davon meist noch mehr betroffen als die lehrer
Kommentar ansehen
19.07.2006 09:38 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mitspracherecht der eltern? den bock zum gärtner machen?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?