12.07.06 08:06 Uhr
 1.249
 

Berlin: Nach Messer-Attacke auf Fanmeile wurden drei Verdächtige festgenommen

In der Nacht zu Montag wurde auf der Berliner Fanmeile ein 32-jähriger Mann niedergestochen und dabei lebensgefährlich verletzt. Nach einer Notoperation ist der Mann wieder außer Lebensgefahr.

Die Polizei hat nun drei 19 Jahre alte Männer festgenommen, die verdächtigt werden, den Mann niedergestochen zu haben. Bislang haben die Männer noch nicht gestanden.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Messe, Attacke, Messer, Verdächtige, Attac, Verdächtig
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2006 08:54 Uhr von hilli1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erst: beweise
Kommentar ansehen
12.07.2006 11:11 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hilli1: da stimm ich dir 100% zu aber das scheint die medien (meinungsmacher) nicht im geringste zu stören .
ich hab das gefühl das in letzter zeit immer öfter einfach schlagzeilen auf grund irgendwelcher nicht bewiesenen behaubtungen entstehen.
aber die meisten menschen denken hier ja leider "es kommt im tv also muss es ja stimmen".
Kommentar ansehen
12.07.2006 23:37 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen: Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen

sind die Massenmedien.

Denn sie zerstören den

Geist, die Kreativität und den Mut der Menschen,

und ersetzen diese mit

Angst, Misstrauen, Schuld und Selbstzweifel."

M.A.VERICK

Mfg jp

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?