11.07.06 19:19 Uhr
 618
 

Vor Bush-Besuch: Höchste Alarmstufe in Stralsund

Der Besuch von US-Präsident Bush in Stralsund steht kurz bevor. Die Stadt befindet sich bereits jetzt im Ausnahmezustand. Zur Sicherheit des Präsidenten sind 12.000 Polizisten im Einsatz. Am Mittwochabend wird Bush ankommen.

Bundesinnenminister Schäuble (CDU) ist überzeugt, dass die Sicherheit gewährleistet werden kann. Stralsunds Altstadt wurde abgeriegelt, Gullys verschweißt, die Küste für Schifffahrt gesperrt und der Luftraum wird von der US-Luftwaffe überwacht.

Auf dem Programm stehen Gespräche mit Angela Merkel über den Atomstreit mit dem Iran, der G8-Gipfel in Russland und die nordkoreanischen Raketentests. Außerdem wird mit zahlreichen linken Demonstranten gerechnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: terrordave
Rubrik:   Politik
Schlagworte: George W. Bush, Besuch, Alarm, Stralsund
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2006 19:11 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach ist schon der Aufwand, der betrieben wird, ein Grund, zu demonstrieren und die Sicherheitslage anzuheizen. Wenn der einfach nur da wäre und nix machen würde, also wenn ich als Bürger nicht beeinträchtigt werde, dann fänd ich den Bush sicher nicht so schlimm. Aber sowas... 20 Millionen Euro kostet den Steuerzahler der Aufwand.
Kommentar ansehen
11.07.2006 19:51 Uhr von Esperanzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Früher hat man sich gefreut wenn ein Staatsoberhaupt zu Besuch kam, wegen Bush muss aber eine komplette Stadt abgeriegelt werden.

LOL!!!

Mal darüber nachdenk....
Kommentar ansehen
11.07.2006 20:00 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber die leute, dir dort wohnen dürfen schon noch in ihre häuser, oder?

"Stralsunds Altstadt wurde abgeriegelt, Gullys verschweißt ..."

heißt das jetzt, dass keiner mehr in die altstadt gehen darf? kenn mich in stralsund nicht aus, aber da gibts doch in der altstadt bestimmt auch wohnhäuser und geschäfte und so zeugs.
Kommentar ansehen
11.07.2006 20:01 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
korrektur: "aber die leute, DIE dort wohnen ..." natürlich. nicht dir.
Kommentar ansehen
11.07.2006 20:02 Uhr von dukath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon komisch: Werden in den USA, wenn der Busch in ein Restaurant geht, dort auch alle Gullydeckel zugeschweißt? Oder ist Deutschland eine "gefährdete Zone"?
Kommentar ansehen
11.07.2006 20:20 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@phoebe: in der quelle steht dass nur noch die bewohner/arbeiter da rein dürfen, nur mit bescheinigung. hat nicht mehr in die news gepasst...
Kommentar ansehen
11.07.2006 20:30 Uhr von rivezhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch komischer: "Der Luftraum wird von der US-Luftwaffe überwacht"
interessant.... da sieht man ja wer hier in Wahrheit die Hosen anhat.
Bei anderen Ländern ist das mutwillige Eindringen in deren luftraum mit Luftstreitkräften ein Kriegsgrund...!
Kommentar ansehen
11.07.2006 20:38 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was will der hier? geld!!! der bushi braucht diesen ganzen aufwand.
die halbe welt hasst ihn, da kann viel passieren.
hoffentlich passiert es bald.
Kommentar ansehen
11.07.2006 20:43 Uhr von Peter_Sielje
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aufgepaßt! Ich mache nächste Woche Urlaub auf Rügen. Hiermit melde ich meinen Stadtbesuch in Stralsund für den 21.07. an. Gullideckel brauchen nicht verschweißt zu werden, aber die Altstadt für ca. eine Stunde von jeglichem Besucherverkehr zu räumen, müsste doch für einen pünktlichen Steuerzahler möglich sein - oder? Ich benötige auch nur einen Parkplatz!
Kommentar ansehen
11.07.2006 20:47 Uhr von ICEMAN777
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol wie alt seit ihr: 1. dank deutschland haben wir ein der hauptsitze von terroristen hier!!!
2.nur mal so zur info es ist gut was die usa macht sonst hätten noch mehr affen länder atomwaffen oder biowaffen
3.wist ihr eigendlich was passiert wenn der us president in deutschland über die klinge springt!

also ich an eurer stelle würde mal erst denken dann reden und das sagt euch ein ausländer (nicht usa)
Kommentar ansehen
11.07.2006 20:50 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte einfuehren wenn typen wie bush...da sie ja behaupten das in dem moment dieses gebiet amerikanisches gebiet ist auch die kosten selber tragen sollten und wenn nicht ....bye bye nicht wilkommen.
Kommentar ansehen
11.07.2006 20:52 Uhr von ICEMAN777
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: nur das es ihr geld ist was wir da ausgeben
weil wir in der usa schulden haben und jedes jahr mehr machen
Kommentar ansehen
11.07.2006 20:57 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ICEMAN777: " 1. dank deutschland haben wir ein der hauptsitze von terroristen hier!!!"

Ach darum die unzähligen Anschläge hier!

Ausserdem denkt NIEMAND von euch nach wieso es keinen Terroranschlag nach 2001 in den USA gab!

"2.nur mal so zur info es ist gut was die usa macht sonst hätten noch mehr affen länder atomwaffen oder biowaffen "

Und wieviele davon haben im Gegensatz zu den USA in der Geschichte von Atomwaffen gebrauch gemacht?

"3.wist ihr eigendlich was passiert wenn der us president in deutschland über die klinge springt!
"

Weltweit (auch in den USA) werden Deutsche Flaggen an den Autos und Häusern befestigt, die deutsche NAtionalhymne gesungen und anschließßend gerufen! "Ich seid das beste Land der Welt! Ihr seid Weltmeister der Herzen und der gerechtigkeit!"

so oder so ähnlich stelle ich mir das vor

"also ich an eurer stelle würde mal erst denken dann reden und das sagt euch ein ausländer (nicht usa)"

Sondern Israel? :-)
Kommentar ansehen
11.07.2006 21:50 Uhr von realfortran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iceman777: "3.wist ihr eigendlich was passiert wenn der us president in deutschland über die klinge springt!
"

ja, wir hätten eine chance mehr auf frieden in der welt.....
Kommentar ansehen
11.07.2006 23:36 Uhr von Jarfar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armer Bush bleib Zuhause da biste sicher. Ja ja der Steuerzahler ist klar mal wieder wie immer der Dumme der die Zeche zahlt. Ach Bush bleib einfach wo du bist !! Echt der Knaller warum sperrt man die Bürger nicht gleich weg dann ist Bush ganz sicher.
Kommentar ansehen
11.07.2006 23:43 Uhr von genixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bush die Nervensäge: Kann denn der Bush nicht auf seiner Ranch bleiben und Cowboy spielen? Weshalb muss der sich in Deutschland rumtreiben? Gullideckel zuschweissen? Hat man Angst, dass sich der Bush in der Kanalisation verirrt? Wäre kein Schaden, der ideale Platz für ihn, bei den Ratten und der Kacke.Unverständlich auch wieder die Argumente dieser unterkühlten Amifreaks. Vielleicht hilft, es den Kopf etwas in die Sonne zu halten, damit wieder etwas Blut durch das Hirn fliessen kann um die Realität zu erkennen.
Kommentar ansehen
11.07.2006 23:53 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann: der denn seine befehle nicht telefonisch an merkel richten?
Kommentar ansehen
11.07.2006 23:57 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha da wird ja wieder ein Aufwand betrieben....
die Behörden sollen mal nicht so auf den "Bush" klopfen:-)))))))
Kommentar ansehen
12.07.2006 00:20 Uhr von spacekaisa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besuch von US-Präsident Bush: es würde den steuerzahler weit aus weniger kosten wenn der präsi den besuch auf einer ölplattform (natürlich auf einer deutschen) da oben "Nordsee" machen würde...frische meeresluft...wenig leute...die wenigen die dort arbeiten ein tag bezahlten urlaub geben...und übersichtlich bis zum geht nicht mehr...das wäre echt ´ne alternative---oder?

ich habe vor kurzem einen witz gelesen, passt zwar nicht ganz zum thema aber gelacht habe ich trotzdem:
also:
warum rasieren sich die afghanischen frauen intim?
tja:
bus(c)h muss weg!!!!
Kommentar ansehen
12.07.2006 00:49 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ICEMAN777: ja was ist er denn nun eigentlich? - massenmörder, potentieller massenmörder oder einfach nur auftraggeber zum massenmord.
er ist die meißtgefärdete person der welt und wohl auch die meißtgehaßte.
das hat wohl einen grund, war bei clinton glaube ich doch völlig anders.
hat also nichts mit antiamerikanismus zu tun.
und wie hat die bushlakaiin das land genannt? banrott, sanierungsfall oder so ähnlich. ja, wir haben kein geld für dieses arschloch, den brandstifter der welt, übrig.
Kommentar ansehen
12.07.2006 00:50 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum lässt man so einen überhaupt ins Land? Kostet Geld("bloß" 20.Mio), is strohdoof(man entsinne sich an das Buch, dass er falschrum "lesen" wollte), baut nur Müll(à la Irak-Krieg) und ist auch noch ne gefundene Einladung für Terroristen mal ne Bombe in Deutschland zu zünden.
Kommentar ansehen
12.07.2006 01:28 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was zur hölle: will dieser verbrecher hier? den müsste man sofort verhaften und wegsperren, im sinne der ganzen menschheit.
Kommentar ansehen
12.07.2006 07:44 Uhr von mymind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Aufwand ist unnötig: Also das Zuschweißen und das Verbot das Fenster zu öffnen gibts aber auch nur in Deutschland.

Bush war ja vor kurzem hier in Wien und da hat man nicht so einen Aufwand getrieben. Lediglich der Bereich um die Veranstaltungs/Meetingsorte und rund um sein Hotel wurde abgesperrt, die Leute durften aber trotzdem in ihre Häuser und die Fenster öffnen. Auch standen Leute auf der Straße als der Konvoi des Präsidenten durch die Straßen fuhr, es gab auf der Strecke halt lediglich Park- und Halterverbote. Und das Zuschweißen der Deckel haben wir uns hier auch gespart.
Kommentar ansehen
12.07.2006 08:04 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
G.W. Kriegsspezialist: sollte lieber nach Den Haag fahren und sich da dem Internationalen Gerichtshof stellen!

Die dadurch entstehenden Kosten könnte Deutschland dann übernehmen, ohne daß ich meckere!
Kommentar ansehen
12.07.2006 08:43 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch klar: Wenn der größte Kriegsverbrecher dieser Zeit kommt, muß es doch die höchste Alarmstufe geben!

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?