11.07.06 15:32 Uhr
 171
 

Neue Theorie: Große Dinosaurier hatten eine höhere Körpertemperatur als kleinere

Amerikanische Forscher vermuten, dass bei den Dinosaurieren die Körpertemperatur von der Körpergröße beeinflusst war. Ein mathematisches Modell ist die Grundlage dieser Annahme. Von der Wachstumsrate wird die Höhe der Temperatur der Urzeittiere abgeleitet.

Ein Gigant, der 13 Tonnen wog, hatte demnach eine Körpertemperatur von 41 Grad Celsius. Die Rechnung der Wissenschaftler ergab auch, dass die größeren Tiere eine relativ gleichbleibende Körpertemperatur hatten, die der von heutigen Säugetieren oder Vögeln ähnelte.

Junge Tiere hatten wohl eine niedrigere Temperatur als ausgewachsenen Dinosaurier. Dies kann man auch bei heute lebenden Krokodilen beobachten, was die These von James Gillooly unterstützt.


WebReporter: Thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Körper, Dinosaurier, Theorie
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2006 14:28 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein mathematisches Modell soll das erklären. Ganz ist mir das nicht klar geworden warum man so etwas berechnen kann. Der Vergleich mit lebenden "Dinosauriern", wie den Krokodilen, ist mir da schon einleuchtender.
Kommentar ansehen
12.07.2006 01:37 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch aber eigentlihc logisch: die organe sind größer und verrichten eine viel höhere arbeitsleistung, mit dem ergebnis dass die temperatur höher ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?