11.07.06 11:02 Uhr
 8.869
 

USA: 15-Jähriger zu 26 Jahren Gefängnisstrafe verurteilt

Am Montag ist ein 15-jähriger Junge in Washington zu 26 Jahren Haft verurteilt worden. Er wurde von der Jury für schuldig befunden, vor drei Jahren einen 13-jährigen Behinderten ermordet zu haben.

Der Angeklagte beteuerte immer wieder seine Unschuld. Der 13-Jährige sei damals beim Spielen vom Baum gefallen und dabei tödlich verunglückt, er habe ihn dann verletzt liegen gelassen, so die Verteidigung.

Die Anklage sprach jedoch von 34 Messerstichen, die dem Jungen zugefügt worden seien. Zudem hätte der Angeklagte Zugang zu Messern und Blut an der Kleidung gehabt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dicksuicide
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Jahr, Gefängnis
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: 17-Jährige versteht Bungee-Jumping-Anweisung falsch und springt in Tod
Sevilla: Junger Flüchtling krallte sich 230 Kilometer lang an Busunterseite fest
USA: Häftling nach 32 Jahren auf der Flucht wieder gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2006 10:47 Uhr von dicksuicide
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob der Junge nun schuldig war oder nicht. Ich finde, diese Nachricht zeigt wieder einmal, wie reformbedürftig das amerikanische Gerichtssystem ist.
Kommentar ansehen
11.07.2006 12:06 Uhr von Oberscht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hä, was wollen die? Man kann doch ganz einfach nachprüfen, ob da Messerstiche sind oder nicht O_o
Kommentar ansehen
11.07.2006 12:17 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dicksuicide: Ich finde, diese Nachricht zeigt wieder einmal, wie reformbedürftig das deutsche Gerichtssystem ist.
Kommentar ansehen
11.07.2006 12:29 Uhr von madasa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zugang zu Messern: Also jeder 15-jährige Teenager hat Zugang zu Messern - jedenfalls wenn er in einem Haushalt mit einer Küche lebt. Oder geht es hier um spezielle Messer oder gar Schwerter?

Ist der Junge schuldig, gehört er eingesperrt - keine Frage. Und mit 15 Jahren sollte man auch reif genug sein, um zu wissen, dass man keine Leute abschlachtet (was bei 34 Messerstichen der Fall wäre).
Kommentar ansehen
11.07.2006 13:00 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Für eine derart niederträchtige Mordtat sind 26 Jahre durchaus angemessen, zumal er sie nicht voll absitzen wird, denn auch in den USA gibt es vorzeitige Entlassungen. In einigen Staaten ist es auch möglich, jugendliche Täter bei guter Führung an ihrem 21. Geburtstag vorzeitig zu entlassen.
Kommentar ansehen
11.07.2006 13:24 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähem Ihr vergesst : "...vor drei Jahren..." Das heisst, er war da 13 (12?)! Da kann man sich streiten und schon ist sowas passiert in dem alter....
Kommentar ansehen
11.07.2006 13:31 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und selbst wenn er ihn nicht umgebracht hat...das war unterlassene hilfeleistung mit todesfolge und beim ami-rechtssystem würde das höchstens 2 jahre weniger geben...
"Der 13-Jährige sei damals beim Spielen vom Baum gefallen und dabei tödlich verunglückt, er habe ihn dann verletzt liegen gelassen, "
Kommentar ansehen
11.07.2006 13:41 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
34 Messerstiche + UNFALL ?? man kann EINmal in ein Messer fallen und das ist ein Unfall. Wenn das mit 34 Messerstichen im Film passiert ist der Film auf den Index :))

Ich finde das Urteil völlig ok.

Erst recht wenn das Opfer ein Behinderter war, der sich vermutlich kaum wehren kann.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
11.07.2006 13:41 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechte Ausrede: Er ist vom Baum gefallen? Dann hat man zufällig noch 34 Messerstiche? :o
Was war das für ein Baum??

Der Junge hat sein Leben nun hinter sich. Ist aber auch ne gerechte Strafe!
Kommentar ansehen
11.07.2006 13:43 Uhr von Last-Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abstechen mit 12 passiert schon mal: ja ne, ist klar!
Ich weiss ja nicht, wie das bei Dir war in dem Alter, aber
mit 12 wusste ich schon sehr gut das man Konflikte nicht
mit dem Messer oder einer anderen Waffe löst.
Jugendlicher hin oder her, sowas ist ein Gewaltverbrechen und gehört mit aller Härte die dem Gesetz zur Verfügung steht bestraft!
Interessant wäre eine nähere Ausführung über die 34 Stichwunden. Vielleicht lagen ja unter dem Baum, aus dem
der behinderte Junge gefallen ist 34 Messer mit der Spitze nach Oben ^^
Kommentar ansehen
11.07.2006 13:59 Uhr von scareface
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Reformwuerdig?
Bevor man auf andere Staaten und deren Gesetzgebung etc mit dem Finger zeigt und urteilt, so sollte man von den eigenen erst einmal ueberzeugt sein!
Fuer mich zeigt es nur, dass hier ein Mensch verurteilt wurde, der anscheinend der Taeter sein kann.
Und Gegenfrage dazu: Wie viele laufen im eigenem Staat frei rum ohne dafuer buessen zu muessen?!
Kommentar ansehen
11.07.2006 14:52 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unrechtsurteil !!!! normal müsste der Junge für sein Verbrechen in die Gaskammer oder auf den elektrischen Stuhl ... pfh Amerika verweichlicht auch immer mehr...

Aber wahrscheinlich ermordet man ihn nur nicht weil er einen Behinderten umgebracht hat.

<- Ironie inside
Kommentar ansehen
11.07.2006 15:09 Uhr von TLeining
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alter: auch wenn das eine Tat war die natürlich schwer bestraft werden muß, der Täter war und ist ein Kind (jugendlicher), wie kann man den vor Gericht wie einen Erwachsenen behandeln?
Zumal ich das seltsam finde, ein Augenzeuge der wegen Mittäterschaft zu 14 Jahren verurteilt wurde hat die Polizei zu Tatwaffe und Leiche geführt, dem 15 jährigen wird vorgeworden die Tat geplant zu haben deswegen 26 Jahre, auch mit 12 war ich schon in der Lage zu kapieren, das man, wenn man einen Mord begeht, ein vernünftiges Alibi braucht, 34 Messerstiche und beim spielen vom Baum gefallen? so blöd kann doch nichmal ein 12 jähriger sein.
Kommentar ansehen
11.07.2006 15:37 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@carry: Jedes mal wenn ich so einen Beitrag wie Deinen lese wo Leute fordern dass das deutsche rechtsystem genauso bescheuert und wirkungslos sein sollte wie das amerikanische bin ich so richtig froh dass so Leute wie Du die von nichts eine Ahnung haben darüber nicht zu entscheiden haben, und es auch hoffentlich niemals tun werden!
Kommentar ansehen
11.07.2006 15:38 Uhr von ZDRAVKO-1957
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch bei Babys sind die Instinkte schon vorhanden. geschweige den bei Jugendlichen über 10 Jahren.

Milde bei jugendlichem Leichtsinn ist o.k., wer aber tötet egal in welchem Alter gehört für sehr lange Zeit aus der Gesellschaft entfernt zu werden.

Solche Type töten früher oder später wieder und wer möchte das nächste Opfer sein?
Kommentar ansehen
11.07.2006 15:51 Uhr von isoerk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr als gerecht: Die Strafe ist mehr als nur Gerecht. 35 Jahre waeren noch besser. Wer einen hilflosen Menschen mit 34 Messerstichen töten kann, der kann auch seine Strafe absitzen.
Kommentar ansehen
11.07.2006 15:57 Uhr von Joshi1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leute Ich finde diesen Urteil selbst nicht gerade sinnvoll, ich halte es mal wieder für Politik der Vereinigten Staaten von Amerika ...

Was zum aller Welt soll dieser beschi ... Post von euch, von wegen: "Messer am Baum"!?

Hallo, es ist ein Junge, der sich mit 100% Warscheinlichkeit nicht wehren konnte umgebracht worden, wie RESPEKTLOS kann man nur sein?!
Kommentar ansehen
11.07.2006 16:04 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@peteradolf86: unser system soll ja nicht (genau) wie das amerikanische sein. eine reform ist dennoch notwendig.
es kann nicht sein, dass kinderschänder und vergewaltiger wieder frei kommen!
es kann auch nicht sein, dass 13jährige mit allem davon kommen!
Kommentar ansehen
11.07.2006 16:34 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@carry: Gut, so formuliert stimme ich Dir vollkommen zu!
Es gibt genügend 13-jährige die scheisse bauen und ganz genau wissen was sie machen!
Nur sollte man trotzdem eine deutliche Grenze - auch beim Strafmaß - zwischen einem Erwachsenen und einem Jugendlichen ziehen.
Kommentar ansehen
11.07.2006 18:22 Uhr von O.A.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@carry-: Da hast du Recht. Richtig wäre, 4 Wochen Urlaub
inne Sonne irgendwo am Strand. Das würde vollkommen
ausreichen. Der arme. Ich denke mal das der Behinderte Mann 34 mal in sein eigenes Messer gefallen ist. Unfall eben. Da kann man doch nicht von Mord sprechen. Passiert schon mal als 13 Jähriger.
Kommentar ansehen
11.07.2006 18:25 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer die selben Dumpfbacken: von nichts eine Ahnung, schreiben wie Kinderschüler und begehen dabei selbst Straftaten, wie bspw. julitzka, der sich hier mehrfach schon der Volksverhetzung schuldig gemacht hat.
Andere schreiben paradoxen Nonsens wie 100% Wahrscheinlichkeit oder fordern nich dieTodesstrafe.
Nun, geht alle nach Amerika, da könnt ihr euch Waffen kaufen udn jedenumlegen,der euch schief anschaut...eh, Alter, was guggsch du, passt dir was net...
Das gilt dann als Notwehr, weil ihr euch bedroht gefühlt habt. So könnt ihr euren niedrigen Instinkten freien Lauf lassen. Dass die amerik. und jede andere Gesellschaft genau die Bürger ausbrütet, wie sie selbst als Vorbild fungiert, das rafft irh nicht. Egal, ob er Täter ist oder nicht, ein Kind muss mit anderen Massen gemessen werden, als ein Erwachsener. Der Strafvollzug hat kein Strafvollzug zu sein, sondern eine erzieherische Massnahme mit psychologischer Begeleitung. Das gilt auch und besonders für Deutschland. Weder die USA noh die BR´D bringen das auf die Reihe und im Gegenteil werden hier wider besseres Wissen seitens der neokonservativen Christen immer mehr und härtere Strafen eingefordert. das ist erst mal nur populistisches Gesülze, um solche Idioten wie hier bei der Wahl zu ködern, zweitens ist es aber zutifest unmenschlich und geradezu pervers, denn die Vergangenheit und die DDR in jüngster Vergangenheit haben gezeigtm, dass derartige Systeme ein mehr an Verbrechern und ein vielfältiges an Brutalität erzeugen. Ausser acht wird ferner gelassen, dass jene, die diese Strafen fordern, an ihre eigene Person weit geringere Masstäbe anlegen und mindestens im Verdacht, Straftaten begangen zu haben, stehen.
Kommentar ansehen
11.07.2006 20:02 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sacratti: "von nichts eine Ahnung, schreiben wie Kinderschüler und begehen dabei selbst Straftaten"

1. Wieso von nichts eine Ahnung?
2. Was sind Kinderschüler ?!
3. Welche Straftaten ?

"bspw. julitzka, der sich hier mehrfach schon der Volksverhetzung schuldig gemacht hat."

1. die
2. bevor du deartigen Müll behauptest solltest du erstmal lesen lernen! Wo habe ich mich bitte der Volksverhetzung schuldig gemacht?!


"Nun, geht alle nach Amerika, da könnt ihr euch Waffen kaufen"

Mein Kommentar war ironisch gemeint, und extra für Idi*ten wie dich habe ich das nochmal darunter geschrieben... aber wenn Dir das lesen so schwer fällt dann bist DU hier vielleicht falsch!?
Kommentar ansehen
11.07.2006 21:53 Uhr von News2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will den Typ nichts böses aber wenn mann jemanden umbringt wäre die Todesstrafe angemessen...überlegt mal...
ein junge hat sein GANZES leben verloren und der andere hat nach 25 jahren ein halbwegs normales leben!!!!!!
ist zwar ne lange zeit...aber es geht auch kurz und schmerkzlos
Kommentar ansehen
11.07.2006 21:57 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sacratti: "Der Strafvollzug hat kein Strafvollzug zu sein, sondern eine erzieherische Massnahme mit psychologischer Begeleitung."

muhahahaha! Bei Mord hilft keine erzieherische Maßnahme mehr! Weg mit dem Täter, am besten für immer. Das Opfer bekommt auch keine zweite Chance mehr. Punkt!
Kommentar ansehen
11.07.2006 22:28 Uhr von genixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
heftig: Nach 34 Messerstichen wäre vermutlich sogar ich vom Baum gefallen. Die Ausrede des Jungen ist gleich blöd wie das Argument mit dem Zugang zu den Messern. Es ist vielleicht schon möglich, dass er unschuldig ist, wer weiss. Dann rennt allerdings immer noch ein kranker Typ mehr frei herum. Einer mehr oder weniger, was soll´s. Es wird ja laufend von ähnlichen Vorfälle dieser Art aus diesem vorbildlichen Land berichtet.

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arturo Vidal vor Confed-Cup-Halbfinale: "Ronaldo existiert für mich nicht"
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
NASA bezeichnet Wellness-Raumanzug-Sticker von Gwyneth Paltrow als "Schwachsinn"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?