11.07.06 08:58 Uhr
 409
 

Berlin-Neukölln: Kampfhundhalter stach Radfahrer nieder

Weil Bauarbeiten die Straße einengten, befuhren ein Mann und seine 40-jährige Begleiterin mit ihren Fahrrädern einen Gehweg in Neukölln. Als der Frau ein nicht angeleinter Pitbull vor das Rad lief, wäre diese beinahe gestürzt.

Die Frau sprach daraufhin den Hundehalter an, dieser beleidigte jedoch die Radfahrerin und griff sie an. Als der 35-jährige Mann der Frau zu Hilfe kommen wollte, wurde er erst mit der Hundeleine geschlagen und anschließend niedergestochen.

Das Opfer musste in einem Krankenhaus operiert werden. Nach dem etwa 25-jährigen Täter fahndet nun die Berliner Kriminalpolizei.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Kampf, Radfahrer, Kampfhund, Neukölln
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2006 20:04 Uhr von scareface
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass: Im Grunde bauscht dies doch nur wieder das Thema Kampfhunde und ihre Besitzer auf*lacht*

Wie der Vorgaenger bereits sagte... wieder einer der entlaufenen normalen Irren auf den Strassen Deutschlands unterwegs.
Kommentar ansehen
11.07.2006 22:59 Uhr von genixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch mal Glück gehabt: Da hat der Radfahrer aber ein Riesenglück gehabt, dass der Kampfhundehalter ausnahmsweise die Angelegeheit mal selber in die Hand genommen hat und nicht einfach den Kampfhund auf den Radlfahrer gehetzt hat.
Kommentar ansehen
12.07.2006 05:57 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, wenigstens: ist ausnahmsweise mal das Tier an den Verletzungen unschuldig, wenngleich ja wohl die Ursache. Lustiger wäre die Nachricht, wenn dort zu lesen wäre "Radfahrer biß Kampfhund", aber das wäre dann wohl keine Nachricht mehr. So irre, wie das hier von mir beschrieben wird, so irre sind die Menschen. Trau keinem nach seiner Geburt, er könnte einen leinenlosen Kampfhund und ein Messer in der Hose haben...
Kommentar ansehen
12.07.2006 10:27 Uhr von cozmixx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
genixan: Genau diesen geistigen Müll habe ich hier erwartet zu lesen.

Hauptsache, mit dem Wörtchen "Kampfhund" im Titel ein paar Klicks mehr bekommen, gelle?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?