10.07.06 20:47 Uhr
 719
 

Afghanistan: Bald auch Krieg gegen Pakistan?

Fast täglich werden Dutzende Taliban-Kämpfer im Südosten Afghanistans bei Gefechten getötet. Angesichts der Eskalation deutete Präsident Karzai an, was im Westen kaum einer hören will: Das Problem liegt im atomar bewaffneten Pakistan.

Karzai forderte die Nato-Militärs auf, im Anti-Terror-Krieg die Strategie zu ändern. Per Erlass schränkte Karzai die Pressefreiheit ein, was auch mit der hohen Zahl der Toten zusammenhängen soll, glaubt man in Kabul.

Die afghanischen Gebiete außerhalb der großen Städte sind offenbar weitgehend in Hand der Taliban.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ernst_Paris
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Krieg, Pakistan
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu
Helmut Kohls Sohn verlangt Staatsakt am Brandenburger Tom: Speyer sei "unwürdig"
Oggersheim: Helmut Kohls Sarg wurde leer aus Haus gebracht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2006 20:54 Uhr von elvira11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die auch: ich wusste gar nicht das Pakistan auch Atomare Waffen hat .
Aber was hat das mit Afghanistan zu tun ??
Kommentar ansehen
10.07.2006 21:23 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@elvira: Wahrscheinlich ist das Problem, dass viele Taliban aus Pakistan kommen und sich dorthin wieder zurückziehen. Um die Lage in Afghanistan zu stabelisieren, müsste man Pakistan entradikalisieren!
Kommentar ansehen
10.07.2006 21:57 Uhr von HackForce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ogma: "Um die Lage in Afghanistan zu stabelisieren, müsste man Pakistan entradikalisieren!"

LOL ?

und wie kann man sich so eine entradikalisierung vorstellen ^^
Kommentar ansehen
10.07.2006 22:43 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: :-) das weiß ich nicht!
Kommentar ansehen
10.07.2006 23:20 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja klar ;-): Krieg gegen Atomwaffen? von Haschbauern in Uniform?
Und die wenigsten Taliban sind aus Pakistan, sondern
Afghanen. Und die mochten Besatzer noch nie.
Kommentar ansehen
10.07.2006 23:56 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@elvira11: Na klar hat Pakistan auch die Bombe. Weißt du nicht mehr als vor einiger Zeit sich Indien und Pakistan gegenseitig mit Atombomben bedrohten?
Übrigens war es ein Spion namens Abdul Qadir Khan der wichtige Unterlagen zum Bau von Atombomben aus Europa und auf Wunsch der CIA nach Pakistan brachte. Er soll sogar seine Beute dem Iran verkauft haben, wodurch dieser erst ein Atombombenprogramm starten konnte. In Pakistan gilt er dadurch als Volksheld.

Ich glaube aber nicht daß es unbedingt von der pakistanischen Regierung (bzw. der hiesigen Militär-Junta, wie man es sehen will) gewollt ist daß Talibankämpfer ungehindert nach Afghanistan einsickern. Tatsache ist daß zwischen Pakistan und Afghanistan eine riesige Grenze, teilweise über sehr gebirgiges Gelände, verläuft.
Selbst eine Supermacht wie die USA hätte starke Probleme (finanzielle wie logistische) eine solche Grenze 100% zu überwachen.
Kommentar ansehen
11.07.2006 00:44 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: da kann kein russe was machen und auch kein ami. der ami steckt die welt in brand und zieht sich dann zurück und sagt er wisse von nichts.
und überall auf dieser welt kämpft der ami gegen seine eigenen waffen, die er dem ehemaligen freund, jetzt feind, verkauft hat.
nur meistens kommt der krieg zum verursacher.
aber das ist ja wieder ein grund um kriege zu führen.
noch mal zur erinnerung: die cia hat osama bin laden ausgebildet. - wer wind säät,....
Kommentar ansehen
11.07.2006 08:26 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einschränkung der Pressefreiheit: Leute, ihr solltet mal auf die Details achten.
Da ich mir nicht vorstellen kann, dass ganz offiziell irgendwelche Taliban-Zeitungen an den Kiosken zum Verkauf liegen, kann diese Maßnahme nur die gemäßigte und ausländische Presse betreffen.
Sobald sich ein Staat zur Einschränkung der Pressefreiheit hinreissen lässt, muß er etwas zu verbergen haben. Das ist eine Feststellung die schon tausendfach in aller Welt bewiesen wurde.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?