10.07.06 19:49 Uhr
 509
 

Russische Maschine mit wichtigen Militärs an Bord notgelandet

Eine russische Tu-154 musste heute auf der ukrainischen Halbinsel Krim notlanden, teilten russische Nachrichtenagenturen mit. An Bord waren zahlreiche ranghohe Militärs, darunter auch der Kommandeur der Seekriegsflotte Russlands, Wladimir Massorin.

Die Maschine wollte zurück nach Moskau fliegen, um Wladimir Massorin und andere Offiziere von einem Manöver nach Hause zu bringen. Wladimir Massorin kam unverletzt davon, drei andere Offiziere erlitten aber Verletzungen und mussten ins Krankenhaus.

Einer Sonderkommission nach zu urteilen flog ein Vogelschwarm in eine Turbine, welche beim Aufsetzen Feuer fing. Dies ist nun der vierte Zwischenfall mit russischen Flugzeugen innerhalb von zwei Tagen.


WebReporter: nYa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Militär, Maschine, Bord, Russisch
Quelle: www.russland.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2006 19:46 Uhr von nYa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der vierte Zwischenfall schon, hmmm... Wenigstens ist keiner gestorben. Aber ziemlich seltsam, dass es schon wieder Probleme mit ihre Flugzeugen gibt.
Kommentar ansehen
10.07.2006 22:46 Uhr von mondwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ nYa: Warum machen die Flugzeuge Probleme? Wie du ja selber schreibst ist die Maschine notgelandet weil ein Vogelschwarm in eines der Triebwerke geflogen ist, dass liegt dann ja nich am Versagen der Technik...

Aber prinzipiell hast du Recht, trotzdem ist ein Flugzeug auch weiterhin das sicherste Transport"fahrzeug". Da ist lediglich das Problem, dass wenn was passiert, dann meistens richtig...trotzdem verunglücken mehr Züge, Autos und Schiffe, so wie dass da auch mehr Menschen sterben oder verletzt werden.

Aber ist ja wirklich gut, dass dieses mal niemand sein Leben verloren hat, da ja gestern in der einen Maschine schon viele Menschen zu Tode gekommen sind, obwohl mir der Vogelschwarm ehrlich gesagt auch leid tut! Und, dass mag sich jetzt vielleicht unmenschlich anören, aber ich finde es mit den Zivilisten von gestern schlimmer als mit den Militärs heute, also würde mir fast wünschen, dass es andersrum wäre.

PS: kann mich mal wer über alle vier Unglücke aufklären? Ich weiß nur von der einen, die in das Haus gerast ist, wo die Bremsen versagt haben und von der Geschichte jetzt...
Kommentar ansehen
11.07.2006 11:00 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mondwolke: Kann ja sein, dass die Russen der Welt die Wahrheit nicht sagen wollen und deswegen den Vogelschwarm erfunden haben.
Man weiß es nicht. ;-)
Kommentar ansehen
11.07.2006 12:54 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Wichtige Militärs"? Seit wann sind Militärs denn wichtig?
Die nehmen sich immer für total wichtig, aber sie sind absolut nicht wichtiger als jeder "normale" Mensch auch.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?