10.07.06 17:08 Uhr
 316
 

Pretzien: Ermittlungen wegen Buchverbrennung in Sachsen-Anhalt eingeleitet

Insgesamt sechs Männer stehen jetzt laut Staatsanwaltschaft im Verdacht der Volksverhetzung. Bei einer Sonnwendfeier in Pretzien wurden am 24. Juni ein Exemplar des "Tagebuchs der Anne Frank" und eine US-Flagge verbrannt.

Eine weitere siebte Person wird verdächtigt, Kennzeichen von verfassungsfeindlichen Organisationen benutzt zu haben. Anfangs wurde nur gegen drei Angehörige des "Heimat Bundes Ostelbien", der sich inzwischen aufgelöst hat, ermittelt.

Als Zeichen gegen Rechts findet in Pretzien am Donnerstag eine Lesung aus dem "Tagebuch der Anne Frank" statt, bei dem Ministerpräsident Wolfgang Böhmer, Landtagspräsident Dieter Steinecke und die Justizministerin Angela Kolb anwesend sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thothema
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sachsen, Ermittlung, Sachsen-Anhalt
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2006 17:06 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine üble Sache. Hoffentlich fruchten die Anstrengungen der Gemeinde und der Politiker. Und hoffentlich werden solche Meldungen immer seltener. Ganz weg scheint man solches Gedankengut einfach nicht aus den Köpfen zu bekommen. Aber je mehr dagegen stehen um so weniger kommen extreme Rechte zum Zug.
Kommentar ansehen
10.07.2006 17:19 Uhr von El_Toro^
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deshalb verbrennt "Mein Kampf" und ne Deutschlandfahne!

Nein im Ernst: die Buchverbrennung ist Inakzeptabel. Egal was für ein Buch es ist, Bücher dürfen nicht verbrannt werden, denn es sind nach wie vor die wichtigsten Wissensquellen.
Kommentar ansehen
10.07.2006 19:49 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit der US-Fahne kann ich aber nachvollziehen...
Kommentar ansehen
10.07.2006 20:53 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeichen gegen REchts: Da wird mal wieder im Sinne von Rosa Luxemburg den Rechten gezeigt, zu was "unser" Staat fähig ist.

Nachzulesen bei Rosa Luxemburg zum Thema Freiheit.
Sagt mit doch mal bitte, wem mit der Verbrennung von Büchern geschadet wurde.
Kommentar ansehen
11.07.2006 22:39 Uhr von genixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstanzeige: Ich gestehe öffentlich, die Anleitung zu Microschrott Windoof in meinem Vorgarten verbrannt zu haben. Da der Mist nach zwei Stunden immer noch nicht richtig gebrannt hat, habe ich mit fünfzehn Liter Alkohol, den ich für den Geburtstag meiner Schwiegermutter eingelagert habe, nachgeholfen. Den Amilappen habe ich vergessen. Muss ich jetzt in den Knast?
Kommentar ansehen
12.07.2006 06:25 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ genixan: Siehste, selbst zum Brennen noch zu doof!

Ansonsten: Kleinkariertes, deutsches Getue! Aus meinem Eigentum (nicht Besitz) verbrenne ich, was mir gefällt, das geht keinem etwas an.

Mich wundert allerdings, daß die ameriknische Flagge überhaupt Feuer gefangen hat. Ich denke, dort ist alles supergut und supersicher...????
Kommentar ansehen
12.07.2006 07:56 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich: hat Benedikt "das Tagebuch.... " als Teil der Bibel deklariert, und jetzt wurden bei der Verbrennung die religiösen Gefühle der Regierung verletzt.

Ich werde von meinen Büchern die verbrennen, die ich nicht mehr mag und die bei Ebay nicht gefragt sind. Werde ich jetzt eingesperrt ?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?