10.07.06 13:39 Uhr
 144
 

Entlassungen bei Rockstar Games

Laut Informationen von Gamesindustry.biz sollen bei Spieleentwickler Rockstar Games Mitarbeiter entlassen werden. Die Entlassungen machen auch vor wichtigen Entwicklern nicht halt.

Grund seien die schlechten Bewertungen für das XBox 360-Spiel "Table Tennis". Michael Pachter, Analyst bei Wedbush Morgan Securities, glaubt dagegen, dass den Entlassungen Kosteneinsparungen zu Grunde liegen.

Zuvor hatte bereits Publisher Take 2 Interactive die Studios Rockstar Vienna und Indie Built geschlossen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Game, Entlassung, Rockstar
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2006 23:23 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht gut: Ich hoffe einfach mal das dadurch keine weiteren GTAs benachteiligt werden :)
Kommentar ansehen
11.07.2006 08:44 Uhr von Sinthflow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
konnte man sich nich vorher denken das niemand noch (/überhaupt) ein Tischtennisspiel braucht o.O

Kamen von R.star-Built / Vienna irgendwelche Kracher ?! schade für die Mitarbeiter...

@megaakx . GTA wird es immer geben ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?