10.07.06 10:42 Uhr
 227
 

T-Mobile: Im WM-Monat deutliche Steigerung an Übertragung von Handy-TV

Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" meldet, konnte die Telekom-Tochter T-Mobile deutlich von der WM profitieren. T-Mobile setzte 250 Prozent mehr Handy-TV ab als noch im Mai. Insgesamt wurden 550.000 Sendeminuten übertragen.

Die Spiele, die im Juli stattfanden, sind allerdings noch nicht in der Rechnung enthalten, sodass Deutschland-Ecuador und Deutschland-Argentinien vorerst die am meisten gesehenen Spiele sind.

T-Mobile zahlte für die Übertragungsrechte von 20 WM-Spielen eine Million Euro. Knapp 500.000 der 30 Millionen T-Mobile-Kunden haben die Möglichkeit, über das Handy TV zu gucken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: TV, WM, Handy, Monat, Mobil, T-Mobile, Übertragung, Steigerung
Quelle: de.biz.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2006 13:37 Uhr von manuc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin sind das schon fast 2 (zwei) % der T-Mobile Kunden. *gg* Ich würde gern mal wissen, wieviel die 250 % Mehrabsatz an TV-Handys in Stückzahlen sind. 10? 20?
;-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?