09.07.06 20:53 Uhr
 821
 

Montoya wechselt von der Formel 1 zur Nascar-Serie

Der kolumbianische Rennstar Juan Pablo Montoya hat jetzt verkündet, nach dieser Saison die Formel 1 zu beenden.

Der zu McLaren-Mercedes gehörende Fahrer plant einen Wechsel in die amerikanische Nascar-Serie. Montoya blieb in dieser Saison hinter den Erwartungen zurück, liegt nach zehn von 18 Rennen lediglich auf Platz sechs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: teledealer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Serie, Wechsel
Quelle: www.lycos.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2006 21:03 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
juhuuu endlich sind die anderen fahrer wieder sicher vor montoyas wutausbrüchen^^
Kommentar ansehen
09.07.2006 21:21 Uhr von sou
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Montoya war mir immer net ganz koscher
Kommentar ansehen
09.07.2006 21:58 Uhr von daMaischdr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Formel 1 beenden? WOW, hätte nicht gedacht, das JPM soviel Einfluss hat, um die ganze Rennserie abzuschaffen. Hat Ecclestone da gar kein Mitspracherecht?


;-)
Kommentar ansehen
09.07.2006 22:08 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal sehen: wann er den ersten Nascar-Kollegen abschießt.
Ist dann bestimmt wieder irgendein anderer Fahrer schuld. Vielleicht nennt er dann aus lauter gewohnheit Namen aus der F1... ;-)
Kommentar ansehen
09.07.2006 22:58 Uhr von MisterofX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich: wird zeit das der sich endlich verpisst
Kommentar ansehen
09.07.2006 23:03 Uhr von michi k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amen ... da gehört er auch hin: da kann er jeden rammen so viel er will ... da war er schon imma bessa aufgehoben wie in der formel 1 ... so einen idioten und rambo auf der strecke braucht man in der F1 nicht ... jeder hat ihn gehasst
Kommentar ansehen
09.07.2006 23:04 Uhr von r.robsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Freude bei Alonso: Da wird sich Fernando Alonso aber freuen, wenn er im Gegensatz zu Kimi Raikönnen nicht mehr damit rechnen muß, vom eigenen Teamkollegen abgeschossen zu werden...
Kommentar ansehen
09.07.2006 23:34 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig: bei nascar gibts auch viel mehr und viel geilere unfälle - da fühlt er sich sicher wohl!!
Kommentar ansehen
10.07.2006 00:19 Uhr von Baltic.lv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut: Nascar ist eh viel geiler als die schnöde F1,würde mich freuen ihn da zu begrüssen :-)
Kommentar ansehen
10.07.2006 11:02 Uhr von hilli1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hirni: der sollte lieber ganz aufhören.bevor er noch jemanden umbringt
Kommentar ansehen
10.07.2006 11:32 Uhr von solynieve
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na endlich: hat er kapiert, dass die Formel 1 nur was für faire Fahrer ist.
Adios und auf nimmerwieder sehen, Juan Pablo!
Kommentar ansehen
10.07.2006 12:24 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Baltic.lv: nascar ist ziemlich langweilig dadurch dass sie nur auf ovalen fahren. da gehört nicht wirklich viel können dazu :p.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?