09.07.06 15:55 Uhr
 286
 

Formel 1: Die Weltmeisterschaft im Blick - Ferrari investiert 20 Mio. Euro

Nachdem Michael Schumacher beim großen Preis der USA siegte, hat Ferrari-Teamchef Jean Todt nun für 20 Millionen Euro den Ferrari des siebenmaligen Weltmeisters verbessern lassen. Neben dem Motor wurde u.a. die Aerodynamik verbessert.

Schumacher, der noch 19 Punkte Rückstand auf Alonso hat, hofft, dass der Sieg in Indianapolis repräsentativ war, so dass er in der zweiten Saisonhälfte richtig angreifen kann.

Frankreich, wo der nächste Grand Prix stattfindet, ist zudem ein gutes Pflaster für Michael Schumacher, da er dort schon siebenmal gewann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Euro, Formel 1, Blick, Formel, Ferrari, Weltmeister, Weltmeisterschaft
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2006 17:06 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
K3 ist sehr schlecht formuliert!!!

Zur News:
Ich hoffen doch, dass Schumi den Rückstand noch aufholen kann...

Dann sollte es ein spannendes Finish in den beiden letzten Rennen geben!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?