09.07.06 09:17 Uhr
 602
 

Irak: Die USA wollen die Kontrolle an den Irak abgeben

Neun von den insgesamt 18 Provinzen im Irak sollen bis zum Jahresende von irakischen Sicherheitskräften kontrolliert werden, so
der stellvertretende Stabschef der US-Army, Kurt Cichowski.

Die erste Provinz, die vollständig unter irakische Kontrolle geht, soll Muthanna (550.000 Einwohner) sein. Wann die US-Streitkräfte endgültig abziehen, wurde nicht genannt, jedoch, dass die internationale Koalition dem Irak weiter helfen werde.

Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad rief die islamische Welt auf, dem Irak zu helfen. "Der Irak ist eine der wichtigsten Herausforderungen für die islamische Welt", sagte er auf einer Konferenz.


WebReporter: nYa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Irak, Kontrolle
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
Ärger über Gabriel: Saudi-Arabien ruft Botschafter in Berlin zurück
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2006 22:51 Uhr von nYa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Amis haben die Nase gestrichen voll, hinterlassen ein zerstörtes Land, sind für den Tod von 100.000den verantwortlich. Typisch amerikanische Regierung... Ma gucken was dann abgehen wird, wenn die Amis aus`m Irak sind.
Kommentar ansehen
09.07.2006 10:30 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die USA wollen die Kontrolle an den Irak abgeben"



Also ändert sich nix ^^
Kommentar ansehen
09.07.2006 10:49 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß, wer da Ordnung schaffen könnte! Saddam Hussein!

Die jetzige Regierung jeenfalls nicht!
Kommentar ansehen
09.07.2006 10:56 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ opppa: Stimmt, und bei Saddam´s Verbrechen schreit nicht mal die westliche Welt auf.
Kommentar ansehen
09.07.2006 11:06 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Curse: Man könnte ja mal die Verbrechen von Saddam Hussein (von mir nicht bestritten) mit denen von Bush jun vergleichen!

Ich schlage vor, vor dem Gerichtshof in Den Haag!
Kommentar ansehen
09.07.2006 11:48 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wohl nur performa gemeint: Denn die haben doch die Marionetten dort platziert (wie sie es auch in vielen Ländern gemacht haben). Und werden die auch zu "ihrem" Wohle lenken und wenn nicht, Golfkrieg III. Also ändern wird sich da nichts, es wird vielleicht etwas beruhigender, aber nur bis die auch den Braten riechen (Islamisten/Indiaten/Asiaten sind ja nicht dumm, zumindest nicht lange.)
Kommentar ansehen
09.07.2006 12:12 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja logo wird ja auch zu teuer und das öl: haben sie eh nachdem sie ihre leute überall "oben" sitzen haben
Kommentar ansehen
09.07.2006 12:18 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das allsehende Auge: Die werden sehr schnell feststellen, daß die von den Amis eingesetzte Administration dort genauso wenig Ordnung schaffen kann, wie die Amis selbst.

Ich bin fest davon überzeugt, daß sich GWB schon heute am liebsten selbst in den Ar... beißen könnte, weil er im Irak einmarschiert ist, und daß er jetzt nur noch nach einer Möglichkeit sucht, sich so schnell wie möglich aus dem Irak abzusetzen. Denn Bush hatte doch nur einmal die Chance, sein innen- und außenpolitisches Renommee mit einem Schlag gründlich zu verspielen. Und die Chance hat er doch mit beispiellosem Erfolg genutzt. Wenn er die Kontrolle über das Öl im Irak bekommt, ist ihm doch sch..ßegal, wie es den Leuten im Lande geht; Hauptsache die Gewinne landen auf seinem Konto.
Kommentar ansehen
09.07.2006 13:30 Uhr von memo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nix mehr zu holen? -*-
Kommentar ansehen
09.07.2006 13:31 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: erst die regierung stürzen, die bevölkerung terrorisieren und dann ein land, das in den kinderschuhen steckt seinem schicksal überlassen. tolle idee, kann nur von den usa kommen. wenn die sich selbst verwalten sollen bricht dort das chaos aus, 100 prozentig
Kommentar ansehen
09.07.2006 13:56 Uhr von V-max306
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachdem: die amis gemordet, vergewaltigt, und geplündert haben können die ja ruhig gehn!
komish von den (angeblichen) massenvernichtungswaffen spricht heute keiner mehr....
traurige welt
Kommentar ansehen
09.07.2006 14:23 Uhr von cHa0t1c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
B.Y.O.B.
Kommentar ansehen
09.07.2006 14:28 Uhr von daMaischdr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Amis verlassen NICHT den Irak! Zumindest nicht vollständig. Die bauen dort gerade mit die größten Militärbasen der Welt. Nur so zum Spaß? Wohl nicht. Dort werden mehrere 10000 Soldaten stationiert bleiben. Außerdem sind jede Menge Ölquellen zu sichern.

Klar, in den Provinzen, wo´s nix zu holen gibt und die weit genug von der iranischen Grenze entfernt sind, da werden sie abziehen. Aber in den für sie wichtigen Zonen werden sie bleiben und zwar noch eine lange Zeit. Deutschland ist schließlich schon seit über 60 Jahren von den Amis besetzt.
Kommentar ansehen
09.07.2006 15:26 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja wer Krieg führen will darf seine Soldaten: nicht in gigantischen Mengen in jedem befreiten/eroberten/besetzten Land stationieren.

Wenn also die Mehrheit der Truppen wieder in der Heimat ist, geht das Spiel von vorne los.
Kommentar ansehen
09.07.2006 15:46 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: dieselben die geschrien haben die Amis sollen raus aus dem Irak schreiben jetzt sie überlassen den Irak seinem Schicksal ...

Stimmungsmache wie es am besten paßt eben.

Und natürlich waren die Amis nur zum Morden und Vergewaltigen da .. hättet ihr auch so argumentiert wenn es hauptsächlich Christen im Irak geben würde? ... zu 90% nicht ;)
Kommentar ansehen
09.07.2006 22:17 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ opppa: Das muss man nicht zählen, Saddam liegt weit in Führung.
Kommentar ansehen
10.07.2006 01:16 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@curse: wenn man es genau nimmt dann liegen die meisten aller Diktatoren, Herrscher, Präsidenten, Kanzler, Könige und Kaiser gleich auf.

Denn die Mehrheit von ihnen gab immer nur Befehle, ausgeführt haben die unmenschlichen Taten immer andere.

Nur wessen Befehle schlimmer wiegen kommt auf den Standpunkt an von wo aus man schaut.

Und von daher sind Saddam seine schwerer als die von Bush.
Kommentar ansehen
10.07.2006 07:03 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Curse: Und trotzdem würde Bush ein prima Bild vor dem Internationalen Gerichtshof abgeben. Für siesen Prozess sollte man den Gerichtshof dann aber nach Texas verlegen, weil man da ja so fortschrittlich ist und noch die Todesstrafe hat.
Kommentar ansehen
10.07.2006 09:40 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die US-Lakeien sind sicher nicht fähig den IRAK zu: halten.

Nicht falsch verstehen, die Mörder und Besatzer sollen raus, aber die Kontrolle wird früher oder später von den Irakern übernommen werden...

Achjaa, die "Iraker" an den die USA die Kontrolle übergeben will, sehe ich natürlich Sinngemäß nicht als "Iraker" an.

Zum Glück wird diese Idee der USA nicht aufgehen.
Irak ist kein Saudi-Arabien oder Kuwait, welches man paar Ziegen-Hirten übergibt, sie zu Königen erklärt und ihrer sicher ist....

Kurz und Gut die USA soll verschwinden und Reparationszahlungen an Irak leisten.
Halten kann sie IRAK sicher nicht.
Kommentar ansehen
10.07.2006 19:56 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falke22: Zum Öl. Das ist doch mittlerweile ein überholter alter Hut (neu hier?). Da war sogar letztens ne News, dass den Irakischen Volk kaum was vom Öl übrig bleibt bzw. die nur wenig, noch nicht mal ein viertel, davon bekommen. Und wenn dem wirklich so sein sollte wie Du schreibst, dann soll die neue "freie" Regierung dort das Öl wieder in Euro anbieten usw. Bla Bla Bla... ...mal sehen wie schnell sich wieder was dreht. :-(

und zum anderen erwähnten.
Guantanamo und Co. ---> Befehle zum Foltern kamen von Obersten Stellen (hört man oft, wird wohl was dran sein).

Sonst kein Kommentar (Sind doch alles nur kleine Rädchen).
Kommentar ansehen
10.07.2006 23:08 Uhr von genixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kontrolle? Die haben sich ja nicht mal selber unter Kontrolle. Ist nur wieder mal etwas Propaganda, damit man das Gefühl bekommt, dass die Amis wieder aus dem Irak rausgehen. Nun, solange es dort unten Öl gibt, werden sie da sein. Das werden auch die zur Kenntnis nehmen müssen, welche heute noch daran glauben, das die Gründe für den Einmarsch in einer "Befreiung" der Iraker zu suchen sind. Aber die gigantische Propagandamaschine der Amis (müsste eigentlich gar nicht so gross sein) sorgt dafür, dass vielen naiven Gemütern die Wahrheit verborgen bleibt. Ein Buch zu dem Thema lesen würde vielleicht helfen. Nur das Lesen ist halt mühsam. PS: Ob man es glaubt oder nicht, habe ein paar gute Freunde, es sind Amis. Einige (nicht alle) teilen meine Meinung.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?