08.07.06 18:35 Uhr
 287
 

Pensionierte Staatsanwälte und Rechtspfleger sollen zurück in den Gerichtssaal

Jetzt sollen pensionierte Staatsanwälte und Rechtspfleger bis 68 Jahre zurück in den Gerichtssaal kommen, so der Gedanke der bayerischen Justizministerin Beate Merk.

Um ihre Mitarbeiter zu entlasten, möchte sie die pensionierten Staatsanwälte und Rechtspfleger für kleinere Fälle, wie Diebstahl, Betrug oder Verkehrsdelikte, einsetzen, so die Meldung des Nachrichtenmagazins "Spiegel".

Die pensionierten Rechtspfleger sollen dann nach ihrer Vorstellung bei der Übertragung von Registerkarten ins Computersystem behilflich sein. Dieser Vorschlag soll nach der Sommerpause dem Rechtsausschuss vorliegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gericht, Staat, Recht, Pension, Gerichtssaal
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2006 10:55 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon komisch: aber je aermer das volk wird um so hoeher die kleinen vorfaelle, sollten so langsam einmal ueberlegen den armen mehr zu helfen, als sie weiter auszunehmen.
Kommentar ansehen
10.07.2006 13:53 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Will Frau Merk: das von ihrem pauschalen Spesenkonto bezahlen?

Die "Merk"t schon nichts mehr.

Es lebe das königlich bayerische Amtsgericht!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?