08.07.06 11:29 Uhr
 576
 

Schweiz: Autofahrer zweimal innerhalb von 90 Minuten ohne Führerschein erwischt

In der Schweiz wurde am Donnerstag ein 21-jähriger Portugiese zweimal binnen eineinhalb Stunden von der Polizei ohne Führerschein erwischt.

Die Mutter des 21-Jährigen gab ihm den Wagen. Er besaß allerdings keinen Führerschein. Der junge Mann wurde beim ersten Mal in Muttenz von der Polizei aufgegriffen.

90 Minuten danach wurde er von einer weiteren Verkehrskontrolle in Pratteln erwischt. Diese wollte er umgehen, indem er wendete, doch die Polizei konnte ihn dennoch anhalten. Nun wurden er und seine Mutter angezeigt.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Autofahrer, Führerschein, Minute, Führer
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2006 12:04 Uhr von api
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DIe Dreisten und die Dummen: So läuft das anscheinend in der Schweiz: Der Führerschein ist weg, aber du darfst trotzdem mit dem Auto noch weiterfahren? Wer sich dort in der Gegend auskennt weiss, dass der Ort Muttenz und der Ort Pratteln Nachbargemeinden sind. Also beim ersten Mal in Muttenz erwischt, dann einfach nach Pratteln weiterfahren. Wie dumm ist denn die Schweizer Polizei und wie dreist sind die ausländischen Gäste in der Schweiz.
Kommentar ansehen
08.07.2006 16:12 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau so dreist wie überall.

und wer sagt, das die polizei den fahrzeugschlüssel
nicht der mutter ausgehändigt hat?
er kann sich den ja wieder genommen haben?!
zwischen pratteln und muttenz kann man locker
her laufen.
nur gut, das er nich nach basel reingefahren is.

Da wär ich damals als führerschein neuling wohl schwerlich zurecht gekommen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?