08.07.06 11:05 Uhr
 765
 

Bayern: Wegen Papstbesuch ein Tag mehr schulfrei

Das Kultusministerium in Bayern gönnt den Schülern einen freien Tag mehr. Am 12. September haben alle bayerischen Schülerinnen und Schüler frei. Grund dafür ist der Besuch von Papst Benedikt XVI.

Dies bedeutet für die bayerischen Schulen einen Tag länger Sommerferien. Das neue Schuljahr beginnt dann erst am Mittwoch, den 13. September.

Für Lehrer besteht aber Anwesenheitspflicht in den Schulen.


WebReporter: flofree
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Bayer, Papst, Tag
Quelle: www.km.bayern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2006 12:30 Uhr von |COL|Pinhead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube: den Kids geht das am Popo vorbei.

Hauptsache ein Tagb länger Ferien :)
Kommentar ansehen
08.07.2006 12:56 Uhr von Trollcollect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
no comment: denn: verdient IST verdient!!! :P
Kommentar ansehen
08.07.2006 13:10 Uhr von Klofrau Melissengeis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So eine Sch***e: Das ist der größte Dreck, den ich als bayrischer Gymnasialschüler je im Schulwesen erlebt habe. Nur weil diese Vollidioten der CSU glauben, sie müssten wieder einmal den katholischen Konservativen in den rektal reinkriechen, lässt man extra einen Schultag draufgehen. Als ob nicht bereits genug Unterrichtszeit verloren ginge.
Die Krönung war aber, dass sich rund 15 Ethikschüler der höheren Jahrgangsstufen inkl. Lehrer dazu bereit erklärt hatten, den Tag für Diskussionen etc. in der Schule zu nutzen. Sofort von der Leitung abgelehnt, ein Schelm wer denkt, die würden dem Kultusministerium folgen.
Kommentar ansehen
08.07.2006 13:19 Uhr von Newster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist das nicht ein bisschen alt? ich weiß das schon seit monaten..
Kommentar ansehen
08.07.2006 13:21 Uhr von Frostkrieg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Höchst unchristlich dieser Personenkult. Würde Jesus noch unter uns weilen, so wäre er der größte Feind dieser Institution.
Kommentar ansehen
08.07.2006 13:39 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Führergeburtstag: Gleiches Recht für alle.
Schulfrei beim Besuch des Präsidenten von Trinidad.
Schulfrei beim Besuch des Präsidenten der Kleingärtner.

Die Reconquista des Mittelalters schreitet voran im Königreich der CSU.
Die Bayern haben die letzte Hexe verbrannt und den letzten tödlichen Exorzismus durchgeführt.
Und mir scheint sie stehen in den Startlöchern um die ertsen zu sein, wenn die Scheiterhaufen wieder brennen.

Stoiber fordert mehrjährige Gefängnissstrafen für Gotteslästerung. Kopftücher runter, Kreuze rein.

Nun kommt die Föderalismus-Reform. Die Kreationisten stehen bereit zum Angriff auf die Schulbücher.
Darwin raus. Adam rein.
Die Gegenaufklärung steht immer Gewehr bei Fuß in Zeiten des Future-Shock.

Kinder bekommen schulfrei für den Mann, der Harry Potter für Satanismus hält.
Kommentar ansehen
08.07.2006 13:52 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel zum Thema: Gleichberechtigung der Religionen und Unterichtsgarantie PLUS...
Kommentar ansehen
08.07.2006 14:56 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cenor: <<<Stoiber fordert mehrjährige Gefängnissstrafen für Gotteslästerung>>>

Quelle?
Kommentar ansehen
08.07.2006 15:30 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johagle - Aber bitte!!! http://www.spiegel.de/...

Titel des Spiegel: "STRAFE FÜR GOTTESLÄSTEREI"
Geändert werden soll der Paragraf 166.
Höchstrafe: 3 Jahre. (is Dir das mehrjährig genug?)
Kommentar ansehen
08.07.2006 15:46 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bayern und ihre Feiertage: Tjaja, die finden immer einen Grund zum Feiern. Irgendein St. Aloisius wird schon Geburtstag haben.
Kommentar ansehen
08.07.2006 15:54 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was Stoiber will: §116

(1) Wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Inhalt des religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses anderer in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Ebenso wird bestraft, wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) eine im Inland bestehende Kirche oder andere Religionsgesellschaft oder Weltanschauungsvereinigung, ihre Einrichtungen oder Gebräuche in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören.

So und nun will er daraus ein Offizialdelikt machen, daß auch dann bestraft wird, wenn der öffentliche Friede nicht gestört wird.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Wer so einen Gummiparagraphen schafft, der es dem Gutdünken von Richtern überlässt, der öffent der wahllosen kriminalisierung von Menschen die Tür.
Theokratischer Faschsimus.

Wenn es verfolgt wird ohne den öffentlichen Frieden zu stören, kann die justiz jederzeit zuschlagen.

Das bestreiten der jungfräulichen Geburt, ist ja geilchzeitig der Vorwurf des Ehebruchs durch Maria.
Bisher ist es zwar verboten das zu sagen, aber es wird nicht bestraft.

Daß er Zensur im Sinn hat, zeigt auch ganz deutlich, daß Stoiber den geänderten Paragraphen nutzen will um Bücher und Fernsehsendungen zu verbieten.

Kritischen Journalisten, die sich mit den Verbrechen der Kirche auseinandersetzen, können nun für 3 Jahre in den Knast geworfen werden, ihre Bücher verboten.

Die Kirchen sind totalitäre Organisationen, die Menschen diskrimnieren und die freie Meinungsäusserung bekämpfen.
Kommentar ansehen
08.07.2006 15:58 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absatz 2 von $116: nach dem bayerischen Gesetzentwurf:

Ebenso wird bestraft, wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften eine im Inland bestehende Kirche oder andere Religionsgesellschaft oder Weltanschauungsvereinigung, ihre Einrichtungen oder Gebräuche beschimpft oder beleidigt.

Auf die Veröfffentichung dieses Buches:
http://de.wikipedia.org/...
stehen in Zukunft 3 Jahre Gefängniss.
Kommentar ansehen
08.07.2006 16:04 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würd mir auch mal: ne Ausgabe von "Das Leben des Brian" besorgen.
Denn der kann dann verboten werden.
Ebenso die Werke von Drewermann und Ranke-Heinemann.

Der Gossinquisitor auf dem Bischofstuhl in Rom, lässt seine Hetzprediger auf die Meinungsfreiheit los.

Ihr Ziel sind die Biologiebücher. Evolutionstheorie IST Gotteslästerung.
Heute Harry Potter
Morgen Die Entstehung der Arten
Übermorgen die Realtivitätstheorie.
Kommentar ansehen
08.07.2006 17:31 Uhr von alphanova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wundert mich nicht wirklich: würde die änderung des paragraphen nicht das recht auf freie meinungsäußerung ausser kraft setzen, welche ja im grundgesetz verankert ist.
denn wenn ich behaupte, dass gott nie existiert hat, und die kirche ihr glaubensgerüst auf lügen und gewalt aufgebaut hat, dann ist das meine eigene meinung (die zudem noch durch hieb- und stichfeste beweise untermauert wird).
naja was will man von stoiber erwarten? er ist halt im mittelalter stehengeblieben.. genau wie das andere fanatisch-konservative gesocks. stellt euch mal vor, der wäre in berlin geblieben und hätte deutschland nach aussenhin vertreten müssen. ich würde mich in grund und boden schämen.
Kommentar ansehen
08.07.2006 20:23 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cenor: jetzt läufst du aber zur höchstfor auf.. :-)

-------------------------------
Geändert werden soll der Paragraf 166 des deutschen Strafgesetzbuches. Darin sind nur dann Geld- oder Gefängnisstrafen bis zu drei Jahren vorgesehen, wenn durch Beschimpfungen oder Verhöhnungen religiöser Symbole und Bekenntnisse der "öffentliche Friede" gestört wird. Diesen Zusatz wollen die Bayern streichen.
-------------------------------

Diesen Zusatz wollen die Bayern streichen!!!!
Das heisst das Gesetz existiert und ist nicht Erfindung der Bayern! Sie wehren sich gegen eine Änderung! Dabei ist es völlig unerheblich ob man das gut oder schlecht findet... die Aussage ist falsch!

Jemanden zu beleidigen ist kein GRUNDRECHT!

Auch wenn du uns hier ein mögliches Horrorszenario von verbotenen Märchenbüchern einreden willst! Es ist auch keine Notwehr weil du dich von der Kirche verfolgt fühlst! Ich persönlich plane niemanden zu beleidigen, also betrifft es mich nicht! Und WAS eine Beleidigung ist, bestimmt noch immer der Richter und nicht der Papst!

Ich lass mich ja gerne eines Besseren belehren.. also wenn du merkst, das dieses Gesetz für die Einführung eines religiösen Fundamentalismus in Bayern missbraucht wird, sag mir bescheid! :-)
Kommentar ansehen
09.07.2006 00:00 Uhr von widar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johagle: Du dürftest eins der untypischsten PDS-Mitglieder sein, die man finden kann.
Kommentar ansehen
09.07.2006 08:32 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
widar: <<<Du dürftest eins der untypischsten PDS-Mitglieder sein, die man finden kann.>>>


Kann sein. In der PDS bin ich wegen meines untherapierbaren Wahns, alles Ungerechte bekämpfen zu müssen. Das nimmt bei mir manchmal beängstigende Züge an und dann kenne ich weder Freund, Feind noch Eigeninteressen!

Ob nun typisch oder nicht, ich bin schon auf der richtigen Baustelle!
Kommentar ansehen
09.07.2006 14:56 Uhr von Der Weiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SEHR ENTEHRTER MINISTERPRÄSIDENT BAYERNS: EIGENLOB STINKT WIE DER FISCH AM KOPF BIS ZUM HIMMEL
Kommentar ansehen
09.07.2006 15:55 Uhr von widar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johagle: Und das man für Beschimpfung oder Verhöhnung religiöser Symbole und Bekenntnisse drei Jahre eingelocht werden kann, hältst du für gerecht?

Es geht, wohlgemerkt, um Bekenntnisse und Symbole, nicht um Personen. Beleidigung ist nochmal ein eigener Strattatbestand. Dafür kann man übrigens ein Jahr eingesperrt werden.

Bei Übler Nachrede sind es zwei Jahre. Und da bietet sich ein Beispiel an.

Wenn ich Frau Müller von nebenan verächtlich mache, indem ich (indirekt) behaupte, sie sei eine Ehebrecherin, kann ich dafür zwei Jahre weggesperrt werden.

Wenn ich Maria verächtlich mache, indem ich (indirekt) behaupte, sie sei eine Ehebrecherin, kann ich dafür drei Jahre weggesperrt werden.
Kommentar ansehen
09.07.2006 16:45 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
widar: <<<Wenn ich Maria verächtlich mache, indem ich (indirekt) behaupte, sie sei eine Ehebrecherin, kann ich dafür drei Jahre weggesperrt werden.>>>

Wenn das passier sag mir bescheid und ich kämpfe an deiner Seite. Bis dahin ist es für mich nur eine polemische Behauptung ohne jeglichen Hintergrund. In Wirklichkeit wäre es nichtmal eine Geldstrafe und das weisst du. Noch heisst unser "Oberrichter" nicht Freisler!

Das man auch über „Bekenntnisse und Symbole“ Menschen beleidigen kann, kann dir auch nicht wirklich entgangen sein!

Wenn dus nicht glaubst dann geh mal beim nächsten Bundesligaspiel in die „Nordkurve“ (egal wo) und erzähl einer beliebigen Gruppe Menschen mit bunter Kleidung und Schalen um den Hals, sie "beten" einen Scheissverein an. Oder eine grösseren Gruppe „muskulöser Motorradfreunden in Lederkleidung mit Aufnähern“ sie hätten Scheissbikes... du kanns ihnen ja dann erzählen das es nur um „Bekenntnisse und Symbole“ geht!!

Würdest du niemals machen? Glaub ich dir! Aber du darfst es sogar!

Gesetze und Regeln sind immer dafür da Schwache zu schützen! Gäbe es keine Beleidiger, gäbe es keine Gesetze dagegen! Natürlich kann auch jedes Gesetz missbraucht werden.. aber dann können wir noch immer schreien! Wie viele Gesetze soll ich dir aufzählen die missbrauchbar sind?

Es geht auch nicht um die Frage „war Maria eine Ehebrecherin“, denn das ist immer noch Meinungsfreiheit, genauso wie es nicht um die aktuelle Wissenschaft geht, sondern um Fälle wie den Karikaturen! Sie sind jederzeit dazu geeignet einen Kulturkrieg auszulösen! Einen Kulturkrieg, weil es Menschen gibt die andere Menschen nicht respektieren und keine Erziehung haben!
Kommentar ansehen
09.07.2006 17:40 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johagle: Zitat:
"Einen Kulturkrieg, weil es Menschen gibt die andere Menschen nicht respektieren und keine Erziehung haben!"

Falsch, Moslems haben sehr wohl eine Erziehung!

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?