07.07.06 13:40 Uhr
 3.276
 

Bund der Steuerzahler protestiert gegen Internet-Gebühr der GEZ

Vom Bund der Steuerzahler wird gefordert, von der Erhebung der Internet-GEZ-Gebühr für Selbststäbndige abzusehen. Die Annahme, dass Rechner im Betrieb für den Empfang von Radio und Fernsehen benutzt werden, sei absurd.

Auch würden Selbstständige gezwungen, die Steuererklärung über das Internet zu machen.
Dreimal müsse ein Selbstständiger GEZ bezahlen, für den privaten Bereich, fürs Autoradio und für den PC, falls keine Empfangsgeräte vorhanden seien.

Auch Privatleute können betroffen sein, sofern sie einen Computer, aber keinen Fernseher besitzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: killozap
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Steuer, Gebühr, Bund, GEZ, Steuerzahler
Quelle: focus.msn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2006 14:23 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist auch absurd anzunehmen das nur weil jemand einen internetfähigen PC hat er auch das Angebot von ARD + ZDF nutzt bzw. nutzen will... oder das er überhaupt Internet hat (man beachte es geht um internetFÄHIG)
Kommentar ansehen
07.07.2006 14:40 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lustig nahezu Jeder hasst die GEZ und protestiert dagegen, sogar die Universitäten die von der GEZ geschröpft werden aber die Politik reagiert einfach nicht...

Aber indirekt wenn die Wähler sich das gefallen lassen und die gleichen Parteien wieder wählen, die die Interessen des Volkes nicht vertreten, dann will es das Volk ja so.

Also @all die nicht SPD/CUD, Grün oder gar nicht gewählt haben ... IHR SEID ALLE SELBST SCHULD :P

Und alle anderen tja ihr müsst die Suppe der ganzen Idioten halt mit ausbaden, so ist das in einer Demokratie.
Kommentar ansehen
07.07.2006 14:46 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die gez wieder: ein einziger haufen krimineller und alle schaun zu. die fernseh-zuschauer sollten sich alle zuammentun und diese ungerechtfertigte gebühr einfach nicht mehr bezahlen. fertig.
Kommentar ansehen
07.07.2006 15:17 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab keinen Computer :)
Kommentar ansehen
07.07.2006 15:27 Uhr von system_verachter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbrechen an der Fernseh- und Radiomenschheit: Es geht hier nicht ums ARD- oder ZDF-Schauen. GEZ zahlt man nur für das Bereithalten von Rundfunkempfangsgeräten. Selbst wenn der internetfähige PC mit TV-Karte im Keller steht, ist dieser anmelde- und gebührenpflichtig. Im Rundfunkgebührenstaatsvertrag kann man sich wunderbar informieren.
Kommentar ansehen
07.07.2006 15:27 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fordere von euch nun auch Gebuehren fuer meine Webseite...ok ich brauch euch die Adresse nicht zu nennen, aber fuer den Fall, dass ihr auf sie stoesst nehm ich mal von jedem Internetuser 5Euro pro Monat.
Und von den Administratoren der OeRes nehm ich dann extra mal 20.000 pro Monat...

Oder soll ich mich da einfach nur an die GEZ wenden?! nee sonst wissen die ja, dass mein Rechner Internetfaehig ist...
Kommentar ansehen
07.07.2006 15:34 Uhr von lennartxxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vollkommen in Ordnung: Es ist nur logisch, dass eine Zwangsabgabe auf PCs notwendig ist. Der Fall ist doch ähnlich wie bei Rundfunkgeräten, da zählt auch nur der Besitz; nicht die tatsächliche Nutzung ( die interessiert im Prinzip keinen solange man zahlt).
In meinen Augen ist es längst überfällig, dass eine Zwangsabgabe auf PCs mit Internetanschluss erhoben wird.
Es ist exakt die gleiche Situation, ob man einen Fernseher als 2. Bildschirm nutzt(und nicht zum Empfang von Rundfunkprogrammen), GEZ-Pflicht bleibt bestehen. Also ist es nur fair wenn man jetzt auch GEZ bezahlt wenn man einen Internetfähigen PC besitzt, man kann das Angebot der Öffentlichrechtlichen nutzen ! Nur das zählt!
Kommentar ansehen
07.07.2006 16:03 Uhr von mitglied314016
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naaaa: i hob a koan computer. ihr könnts mi gern ham!
Kommentar ansehen
07.07.2006 16:15 Uhr von The Roadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rundfunkempfangsgeräte sind auch Lautspreche: so stehts im staatsvertrag; die nehmen wohl alles auf und eroffen sich geld zu machen?!

vor allem dient die gez-gebuehr der grundversorgung; ich sags ja imemr wieder, aber wo bitte schoen haben ard, zdf, die viiiieeelen dritten programme und x radiosender etwas mit grundversorgen zu tun? das ist eine ueberversorgung, denn shliesslich bekommt _kein_ harz IV-empfaenger einen 2 wochen urlaub in einem 3-sterne hotel bezahlt?!

Wann klagt mal einer dagegen; btw verstoest die gez gebuehr auch gegen paragraf 3 des grundgesetzes, da nicht _alle_ personen erfasst werden und zahlen.
Mit solch einer begruendung hat es ja ein koelner student geschafft gegen das verfahren der musterung zu klagen und war erfolgreich.
Kommentar ansehen
07.07.2006 16:34 Uhr von The Roadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Staatsvertrag letzter abschnitt rechner sind: befreit:
1+1=2 damit habe ich nachgewiesen, dass ich rechnen kann. 2. bedingung, man muss das aus dem internet wiedergeben; google anwerfen 1+1 eintippen ... =2;

def. laut duden:
Rech|ner, der; -s, - [1: mhd. (md.) rechen?re]: 1. jmd., der in bestimmter Weise rechnet

text laut staatsvetrag:
Bis zum 31. Dezember 2006 sind für Rechner, die Rundfunkprogramme ausschließlich über Angebote aus dem Internet wiedergeben können, Gebühren nicht zu entrichten.

wer 1+1 rechnen kann ist laut staatsvertrag im zusammenhang des dudens befreit.
Kommentar ansehen
07.07.2006 16:52 Uhr von Jag007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GEZ: Also ich Zahle auch GEZ aber sehe nie ARD oder ZDF und die 3 Programme, finde so was totalen unfug von der GEZ,jeder sucht nur noch wo er mehr geld vom kleinen Bürger her bekommt ist doch so überall.
Kommentar ansehen
07.07.2006 17:00 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für selbstständige auch? Die rechnen doch sowieso wieder diese Gebühr in ihren Betriebskosten ein (müssen die ja) so das sie im Endeffekt der Verbraucher bezahlt (wie immer) und dann rechnet man noch die undurchdachte MwSt erhöhung dazu, dann ist 2007 perfekt!:-)
Kommentar ansehen
07.07.2006 17:40 Uhr von SevenHH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
revolution gegen die GEZ-Mafia: warum darf die staatsanwaltschaft gegen das organisierte verbrechen vorgehen, gegen die GEZ-Mafia kommt sie aber nicht an? wahrscheinlich, weil deren methoden seit uebernahme der ganzen arbeitlosen Stasileute auch schon rauher geworden sind bzw. sie saemtliche richter dieses landes eh schon mit unseren gebuehren bestochen haben. armes deutschland...
um die wirtschaft anzukurbeln, sollen sie einem doch gleich noch zwangsweise eine monatskarte fuer den oeffentlichen nahverkehr aufs auge druecken, schliesslich hat man ja einen koerper und KOENNTE mitfahren, auch wenn man es praktisch nicht macht.alternativ geht auch eine atemgebuehr, da kann dann wenigstens keiner sagen, dass er keine lunge hat...
wir zahlen nur fuer leistung, die wir auch in anspruch NEHMEN, nicht fuer leistung, die ungefragt angeboten wird und geld fordert, weil wir sie in anspruch NEHMEN KOENNTEN...
Kommentar ansehen
07.07.2006 18:35 Uhr von Karrus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The Roadrunner, @topic: @The Roadrunner
und was machste nach ende diesen jahres? ja bitte? wer 1+2 rechnen klar ist klar im vorteil ;)

@topic
naja, ein computer ist nun mal mehr als ein fernseher. mit nem radio kann ich halt radio hören. mit nem fernseher kann ich fernsehn schaun (wenn ich nur ne konsole dran hab kann ich auch die antenne zerstören oä, man muss für sowas nicht zahlen). mit nem pc kann ich .... moment - was kann man mit nem pc eigtl nicht? :D
soll ich extra jedem pc in meinem haushalt sämtliche netzwerkkartena ausbaun? werden sehr einsame netzwerke werden ;\
ich kann das nachvollziehn bei PCs mit ner tvkarte aber nem pc mit internetanschluss?? bin zufällig informatiker und besitze weder radio noch fernseher ... schon seit rund 4 jahren. aber die gez findet ja immer einen weg. ach ja! wie war das? für handys darf man die gebühren gleich mitbezahlen (kein scherz!) moderne handys können ja auch schon fernsehprogramme empfangen bzw onlinegehn. freut euch. freut euch alle. der gez soll man nicht entkommen können ;o

PS: http://www.gez-abschaffen.de/ - no comment ;)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?